gebundener Sollzins: 1,94 %
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Kredit online beantragenZur BKM - Bausparkasse Mainz
Produktdetails
BKM - Bausparkasse Mainz
MBD Mainzer Baudarlehen
Nettodarlehensbetrag:
ab 100.000 €
Laufzeit:
120 - 180 Raten (10 - 15 Jahre)
Bereitstellungszinsen pro Monat:
0,25% ab 3.Monat
Schätzkosten:
keine
Sondertilgung:
nicht möglich
Beratung:
pers.+tel.
Besonderheit:
Der Verbraucherdarlehensvertrag wird durch ein Grundpfandrecht oder eine Reallast besichert.
repräsentatives Beispiel:
Nettodarlehensbetrag 200.000 €, Laufzeit 10 Jahre, Tilgung 2,5%
120 mtl. Raten je: 740 €
effektiver Zins: 2,08 %
gebund. Sollzins: 1,94 %
Gebühren: keine
Gesamtbetrag: 288.800 €
Kontakt:
06131/30 33 76
Zinsfestschrei-
bung bei Laufzeit:
gebundener Sollzins
effektiver Jahreszins
10 Jahre
1,94%
2,08%
15 Jahre
2,29%
2,40%
Zins gilt bis: 60% Beleihung
Zinsverteuerung bis 80 %:
0,15%
Beleihgrenze gilt für: Beleihungswert
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Das Annuitätendarlehen der BKM Bausparkasse Mainz

Bei der Bausparkasse Mainz (BKM) können Kunden ein Annuitätendarlehen erhalten: das Mainzer Baugeld. Die Bausparkasse Mainz vergibt Annuitätendarlehen mit Zinsbindungszeiten von 10, 15 oder 20 Jahren. Für selbstgenutztes Wohneigentum kann die Höhe des Annuitätendarlehens bis zu 60 Prozent der anfallenden Bau- oder Kaufkosten betragen, ansonsten liegt die Beleihungsgrenze des Annuitätendarlehens bei 50 Prozent. Allerdings kann auch ein Annuitätendarlehen bis zu 80 Prozent vergeben werden, dann jedoch nur mit einem Zinsaufschlag von 0,15 Prozent. Die Tilgung ist hierbei frei wählbar.

Als weiteres Produkt bietet die Bausparkasse Mainz (BKM) noch ein Volltilgerdarlehen mit fester Laufzeit von 22 Jahren an. Die Mindestsumme beim Annuitätendarlehen beträgt 25.000 Euro. Eine weitere Besonderheit des Mainzer Baugelds ist die Kontingentierung. Für dieses Annuitätendarlehen stehen als Gesamtbetrag 20 Mio. Euro für eine Zinsfestschreibungszeit von fünf Jahren zur Verfügung.

Weitere Kosten für das Annuitätendarlehen

Im Rahmen der Beantragung des Annuitätendarlehens fallen bei der Bausparkasse Mainz zusätzlich Schätzkosten an. Diese betragen je nach Wert des Objektes – in der Regel – zwischen 25 Euro bis 750 Euro. Weitere Kosten können entstehen, wenn der Käufer oder Bauherr sein Annuitätendarlehen nicht rechtzeitig abruft. Je nach Vertrag zahlt er ab dem dritten oder siebten Monat Bereitstellungszinsen in Höhe von 0,25 Prozent der Darlehenssumme. Eine Sondertilgung ist beim Annuitätendarlehen in Höhe von bis zu 5 Prozent jährlich der Darlehenssumme möglich.

Kunden, die ein Annuitätendarlehen bei der Bausparkasse Mainz abschließen wollen, können dies über die einzelnen Finanzierungsberater der Region tun. Ein Direktabschluss per Internet ist nicht möglich. Dort können lediglich Information und Beratungswünsche gestellt werden.

Die Bausparkasse Mainz AG (BKM) im Porträt

Die Bausparkasse Mainz (BKM) wurde 1930 gegründet. Bis heute finanzierte das Unternehmen mehr als 500.000 selbstgenutzte Häuser oder Wohnungen in Deutschland. Es hat bundesweit Geschäftsstellen und beschäftigte im Jahr 2008 rund 1.000 haupt- und nebenberufliche Mitarbeiter, davon rund 270 in der Zentrale.

Als wichtigster Anteilseigner an der AG fungiert die Inter-Versicherungsgruppe mit rund 68 Prozent. Eine 100prozentige Tochter ist die Mainzer Haus-Vertrieb GmbH. Aus der Reihe der Bausparkassen in Deutschland tritt die Bausparkasse Mainz zurzeit als einziger Anbieter hervor, der gleichzeitig sowohl die Hausfinanzierung als auch – über die Mainzer Haus-Vertriebs GmbH – ein eigenes Hausprogramm anbietet.

Die Bilanzsumme der Bausparkasse Mainz betrug im Geschäftsjahr 2008 2.486 Mrd. Euro. Das Unternehmen hielt zu diesem Zeitpunkt rund 212.000 Kundenverträge.

Das Hauptgeschäft der Bausparkasse Mainz umfasst das Bausparen und die Finanzierung von Wohneigentum, hierunter fallen unter anderem auch die Annuitätendarlehen. Die weitere Produktpalette ist in fünf Bereiche unterteilt, die alle auf Privatkunden ausgerichtet sind, dazu zählen Bausparen, Baudarlehen, Wohnriestern und verschiedenen Sparformen. Über den Verbund mit der Inter stehen außerdem zahlreiche Versicherungsprodukte zur Verfügung. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: