Dispokredit
Dispozinsen: 6,99%
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur ING-Diba
Produktdetails
ING-Diba
Girokonto
Kontakt:
069/50 50 01 05
 
Zinssatz
Dispo
6,99%
Überziehung
6.99%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Das Girokonto der ING-Diba

Die ING-Diba bietet für Kunden zur Abwicklung ihres Zahlungsverkehrs ein Girokonto an. Die Kontoführung erfolgt per Internetbanking, Telebanking oder auf dem Postwege. Eine monatliche Grundgebühr für die Führung des Girokontos fällt nicht an. Für das Girokonto bietet die Bank keinen Guthabenzins.

Kostenlose Visa-Karte zum Girokonto der ING-Diba

Im Produktpaket zum Girokonto der ING-Diba enthalten ist eine Girocard sowie eine kostenlose Visa-Kreditkarte, einschließlich Partnerkarten sowie Schecks. Zudem erhält der Inhaber auch eine kostenlose Mobile-Banking App, mit der er sein Girokonto auch mobil bedienen kann. Mit der Visa-Card kann der Kunde im Euroraum kostenlos Bargeld abheben. Die Girocard ermöglicht es ihm, sich – bei bestimmten Einzelhandelsketten – ab einem Einkaufswert 20 bis zu 200 Euro Bargeld gebührenfrei direkt an der Kasse auszahlen lassen.

Ein Girokonto bei der ING-Diba können Personen eröffnen, welche volljährig sind, über eine gute Bonität verfügen sowie ihren Wohnsitz und Arbeitsplatz in Deutschland haben. Zudem muss der Kunde ein regelmäßiges Einkommen aus einer unbefristeten nichtselbständigen Tätigkeit vorweisen können. Freiberufler oder Gewerbetreibende können das Girokonto nicht nutzen.

Wer ein Girokonto bei der ING-Diba eröffnen möchte, druckt sich dazu den Antrag über die Webseite der ING-Diba aus und sendet ihn per Post ab. Auch telefonisch oder schriftlich per Brief lässt sich das Girokonto eröffnen. Von der Bank erhält der Kunde dann die Kontoeröffnungsunterlagen, persönlichen Zugangsdaten zur Kontoführung sowie die gewünschten Karten und Partnerkarten inkl. der dazugehörigen PIN zugesandt.

Die ING-Diba im Portrait

Die ING-Diba ist ein Tochterunternehmen der international agierenden niederländischen ING Groep. Vorläufer der ING-Diba war 1965 die BSV Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung AG in Frankfurt am Main. Maßgeblichen Anteil an der Gründung hatte der Gewerkschaftsvorsitzende Georg Leber. Zweck der Bank war es, Arbeitnehmern in Deutschland die Möglichkeit zu bieten, die vom Gesetzgeber neu eingeführten Vermögenswirksamen Leistungen anzusparen.

1994 firmierte die BSV in Allgemeine Deutsche Direktbank um und erwarb 1999 die Bank Girotel. 1998 kaufte die niederländische ING Groep 49 Prozent der Anteile der Allgemeinen Deutschen Direktbank und war schließlich 2003 alleinige Eigentümerin. 2005 erfolgte die Umbenennung in ING-Diba AG. Heute verfügt das Unternehmen über 8 Millionen Kunden und ist die drittgrößte Privatkundenbank Deutschlands.

Die Bilanzsumme der ING-Diba AG betrug zum Ende des Jahres 2013 rund 127 Mrd. Euro, sie beschäftigte etwa 3.300 Mitarbeiter. Die ING-Diba hat ihren Sitz in Frankfurt, Hannover und Nürnberg.

Die ING-Diba bietet Privatkunden ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen. Die Kerngeschäftsfelder sind Sparanlagen, Baufinanzierungen, Wertpapiergeschäft, Verbraucherkredite und Girokonten. Neben dem beschriebenen Girokonto hält die Bank noch ein spezielles Girokonto für Studenten bereit. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: