Dispokredit
Dispozinsen: 7,47%
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur Targobank
Produktdetails
Targobank
Online-Konto
Besonderheit:
- Keine Überziehungszinsen bis -50 €. - Kostenlos Geld abheben: mit einer Targobank-Visa-Kreditkarte an allen Geldautomaten mit Visa-Logo in Deutschland. Für die Kreditkarte muss eine Einzugsermächtigung von diesem Girokonto bestehen.
Kontakt:
0211/90 02 02 22
 
Zinssatz
Dispo
7,47%
Überziehung
9.47%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Das Girokonto der Targobank

Targobank bietet Kunden ein Girokonto an. Die Targobank hat insgesamt vier Varianten des Girokontos im Angebot. Da gibt es das Onlinekonto, das Filialkonto für alle, die auf die Onlinenutzung verzichten, ein Starter-Girokonto ab dem 14. Lebensjahr und das sogenannte Komfortkonto mit erweitertem Beratungsservice.

Entscheidet sich der Antragsteller für das Onlinekonto der Targobank, so ist das Girokonto kostenfrei, es wird auch keine Mindestbuchung oder Mindestsumme erwartet. Beim Filialkonto sieht dies schon anders aus. Hier muss eine Mindestbuchung von 1.000 Euro pro Monat bestehen, ansonsten fällt eine Mindestgebühr von 4,95 Euro pro Monat an.

Beim Komfortkonto der Targobank – dies kann auch online beantragt werden – liegt die Gebühr bei 7,95 Euro im Monat, es sei denn, es geht monatlich eine Gehaltsüberweisung von 2.000 Euro ein, beim Filialkonto in der Premiumausführung sind 12,45 Euro pro Monat fällig, dafür ist hier auch ein umfangreiches Paket inklusive Tagesgeldkonto vorhanden, ab einer Einlagesumme von 50.000 Euro ist aber auch dies Girokonto kostenfrei.

Targobank-Girokonto mit SMS-Service

Der Kunde der Targobank kann vereinbaren, dass ihm alle Veränderungen auf dem Girokonto kostenloser per SMS mitgeteilt wird. Die Targobank gehört dem Cashpool an, damit können Kunden in Deutschland an 2.900 Geldautomaten kostenfrei Geld abheben, europaweit kommen noch einmal 6.600 weitere Automaten hinzu. Ebenfalls kostenlos: An rund 3.000 REWE-Verkaufsstellen können gratis Abbuchungen vom Girokonto vorgenommen werden.

Zwei Wege stehen dem Interessierten eines Targobank-Girokontos zur Verfügung, entweder durch einen Termin in einer Bankfiliale oder online. Online wird ein Antrag über die Homepage gestellt. Bei Online-Kontoeröffnung muss der Neukunde sich dann in einer Postfiliale mittels Postident-Verfahren identifizieren.

Die Targobank AG im Porträt

Die Targobank geht aus der KKB-Bank in Königsberg hervor. Das Institut wurde dort 1926 gegründet, ein Umzug nach Düsseldorf erfolgte 1935. Die Bank wurde dann 1973 durch die First National Bank erworben und 1991 in die CitiBank Privatkunden AG umbenannt. Schließlich übernahm die Credit Mutuel, eine französische Großbank, das Geschäft. Erst im Jahre 2010 wurde der jetzige Name Targobank eingeführt.

Die Unternehmenszentrale der Targobank befindet sich heute in Düsseldorf, die Dienstleistungszentrale in Duisburg. Insgesamt verfügt die Targobank über 343 Filialen in Deutschland. Demgegenüber gehört die Targo Versicherung/Lebensversicherung heute nicht mehr zum Konzern, vertreibt aber ausschließlich über die Targobank ihre Produkte.

Die Targobank beschäftigte zum Jahresende 2012 rund 6.500 Mitarbeiter. Die Bilanzsumme betrug im selben Jahr gute 12 Mrd. Euro. Die Muttergesellschaft verfügt über etwa 75.000 Beschäftigte an 5.800 Standorten weltweit.

Die Targobank ist auf das Geschäft mit Privatkunden spezialisiert. Neben dem Girokonto offeriert die Targobank verschiedene Geldanlage- und Kreditprodukte. Auch ein Wertpapierdepot können sich Kunden der Targobank kostenlos einrichten. (es)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: