Zinsen: 1 %
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur Volkswagen Bank
Kontodetails
Volkswagen Bank
Plus Sparbrief
Anlagebetrag:
ab 2.500 €
Zinstermine:
jährlich
Zinszahlung:
jährliche Ausschüttung
Einlagensicherung:
870,8 Millionen. €
verfügbar für:
Privatpersonen
telefonische Kontoführung möglich:
Ja
Kontakt:
0531/2 12 85 95 03
Laufzeit:
Zinssatz
1 Jahr
0,20%
2 Jahre
0,20%
3 Jahre
0,25%
4 Jahre
0,30%
5 Jahre
0,35%
6 Jahre
0,55%
7 Jahre
0,70%
8 Jahre
0,80%
9 Jahre
0,90%
10 Jahre
1,00%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Der Sparbrief der Volkswagen-Bank

Als Festzinsanlage hält die Volkswagen-Bank für Privatkunden den „Plus Sparbrief“ bereit. Für den Sparbrief stehen Laufzeiten von einem bis zum zehn Jahren zur Wahl. Die Mindestanlagesumme beträgt 2.500 Euro, eine Begrenzung des Betrages nach oben hin ist nicht festgelegt. Der Sparbrief bietet einen Festzins für die gesamte Laufzeit. Je länger die vertraglich vereinbarte Laufzeit, desto höher ist er. Allerdings steigt der Zins nur innerhalb der Laufzeiten zwischen einem und fünf Jahren, für Sparbriefe mit einer Anlagedauer von 5, 6, 7, 8, 9 oder 10 Jahren ist der gebotene Zinssatz gleich hoch.

Zinszahlungen für den Sparbrief erfolgen jährlich

Die Zinsgutschriften für den Sparbrief erfolgen jährlich zum 31.12. und am Ende der Laufzeit. Auf Wunsch kann sich der Anleger alle Zahlungen aus dem Sparbrief-Vertrag, insbesondere bei Fälligkeit den Gesamtbetrag inklusive der Zinsen, auf sein Konto bei der Volkswagen-Bank oder ein anderes von ihm angegebenes Konto überweisen lassen. Für den Sparbrief fallen keine Kosten an, während de Laufzeit kann der Sparbriefinhaber nicht über sein Guthaben verfügen.

Zum Abschluss des Sparbriefs druckt der Kunde den über Internet zur Verfügung stehenden Antrag aus und bringt ihn ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit den Postident-Unterlagen zur Post. Sollte er bereits Kunde der Volkswagen-Bank  sein, erübrigt sich das Postidentverfahren. Für die Einziehung des Anlagebetrags erteilt der Sparbrief-Anleger der Volkwagen-Bank eine Einzugsermächtigung.

Die Volkswagen Bank GmbH ist Bank Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch ist derzeit pro Kunde ein Guthaben – darunter fallen auch Sparbriefe – von bis zu 1,34 Milliarden Euro abgesichert.

Die Volkswagen-Bank GmbH im Porträt

Die Volkswagen-Bank GmbH wurde 1949 gegründet, 1990 stieg sie ins Direktbankgeschäft ein. Das ursprüngliche Ziel der Bank bestand darin, Fahrzeuge zu finanzieren, heute ist sie die größte Autobank in Europa. Als Tochterunternehmen des Volkswagenkonzerns hat die Volkswagenbank ihren Sitz in Braunschweig.

Zum Ende des Jahres 2008 erzielte die Volkswagen-Bank GmbH eine Bilanzsumme von 33,497 Milliarden. Das Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt 812.000 Bestandskunden und beschäftigte 669 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 146 in Deutschland.

Seit ihrer Gründung hat die Volkswagen-Bank GmbH ihr Angebot für die Kunden ständig erweitert. Sie bietet nicht nur Finanzdienstleistungen rund um das Automobil, sondern auch ein vielfältiges Spektrum an Finanzierungs-, über Leasing- und Versicherungs- bis hin zu Direktbankprodukten für Privat- und Geschäftskunden an. Im Geschäftsfeld Bankprodukte stellt sie Privatkunden neben Tagesgeld-Konten und Online-Banking auch Girokonten, Kreditkarten, Festgeldanlagen, Sparbriefe, Sparpläne, Kombi-Sparen, Investmentfonds und Ratenkredite zur Verfügung. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: