Zinsen: 1 %
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur Audi Bank
Kontodetails
Audi Bank
PlusKonto TopZins
Zinstermine:
monatlich
Einlagensicherung:
1,34 Mrd. €
verfügbar für:
Privatpersonen
nur für Neukunden
Besonderheit:
Online; Angebot für Neukunden gültig für Beträge bis 100.000 Euro für 4 Monate nach Kontoeröffnung (über 100.000 Euro: 0,30 %)
telefonische Kontoführung möglich:
Ja
Kontakt:
0531/2 12 85 96 03
Anlagebetrag
Zinssatz Neukunden
Zinssatz Bestandskunden
ab dem 1. € (anteilig)
1,00%
0,3%
ab 50.000,01 € (anteilig)
0,30%
 

kumuliert (Zins gilt nur für den jeweils anteiligen Betrag)
Angebotszins gilt für die ersten 4 Monate
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück
Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen
  • am 01.03.2016 18:06 Uhr
    von ELJOSKA
    Gesetzliche Einlagensicherung 100.000 € gilt insgesamt für VW Bank und AUDI Bank
    Die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 €/Person gilt insgesamt für VW Bank und AUDI Bank, da die AUDI Bank eine Zweigstelle der Volkswagen Bank ist.
  • am 01.03.2016 17:05 Uhr
    von ELJOSKA
    Besser 2 Einzelkonten als 1 Gemeinschaftskonto bei Einlage über 100.000 €
    Wenn man als Ehepaar die 1,25% für höhere Einlagen als 100.000 € haben möchte, sollte man kein Gemeinschaftskonto sondern 2 Einzelkonten einrichten, da die 1,25% Zinsen nur bis Einlagen von 100.000 € pro Konto (nicht pro Person!)gezahlt werden. Stornierung des beantragten und eröffneten Gemeinschaftskontos und stattdessen Einrichtung von 2 Einzelkonten klappte problemlos. Jedoch mussten dafür erneut 2 Eröffnungsanträge ausgefüllt werden, ein einfaches Aufteilen auf 2 Einzelkonten, wie telefonisch gewünscht (schließlich lagen alle Daten vor), ging nicht. Identverfahren mussten nicht noch einmal durchgeführt werden.
  • am 06.02.2016 01:01 Uhr
    von Soosten
    Plus Konto Topzins unbegründet abgelehnt
    Auch mir wurde unbegründet mitgeteilt, dass ich die Bedingungen für das Konto nicht erfülle. Daher vermute ich, dass hinter dieser Werbecampagne nur heisse Luft steckt.

    Vermutlich kann sich der VW-Konzern solch Megazinsen von 1,25% nicht mehr leisten, da sämtliche Gelder in die USA transferiert werden müssen. Es ist erbärmlich, dass solch ein großer Konzern wie ein Hütchenspieler auftritt. Viel Erfolg in den USA, wünscht ein Mercedes Fahrer
  • am 20.01.2016 10:10 Uhr
    von Manfred Berner
    Als Neukunde wurden wir abgelehnt
    Am Jahresende haben wir einen Antrag auf ein Tagesgeldkonto bei der Audi Bank gestellt, und mitgeteilt, dass wir 2010 und 2011 Kunde bei der Volkswagenbank waren. Uns wurde per Mail und fernmündlich mitgeteilt, ein neues Identverfahren durchzuführen. Drei Tage später erhielten wir die Mail, dass wir als Kunden nicht akzeptiert werden. Nach erneuter fernmündlicher Rückfrage wurde ich darüber informiert, dass uns zuvor falsche Informationen von der Audi Bank mitgeteilt wurden. Man bedauere dieses. Schade eigentlich, bei einem solch großen Kommunikationsdefizit bei der Audi Bank. Umgehend haben wir dann bei einem anderen Anbieter unser Tagesgeld angelegt.
  • am 13.01.2016 13:01 Uhr
    von Wolfgang
    Nachdenken !
    Man sollte sich nicht von den 1,25% für das Tagesgeld blenden lassen, erhält man so im ersten Jahr - abgesehen von den minimalen Zinseszinsen - doch weniger als 0,62% !! Da gibt es deutlich bessere Angebote.
    (Bliebe höchstens die Variante, nach 4 Monaten das Geld zu einer anderen Bank umzuschichten . . .)
  • am 06.09.2012 18:06 Uhr
    von O.Kledt
    Erfahrungsbericht von 07.03.2012 16:44 Uhr - von Marathonfrosch
    Ich kann die Erfahrung von Marathonfrosch absolut nicht teilen. Meine Frau und ich haben schon seit Jahren bei der Audibank ein Tagesgeldkonto und hatten noch nie das geringste Problem. Jede Anweisung ob Abhebung vom Konto oder Überweisung aufs Konto wird prompt überwiesen.
  • am 07.03.2012 16:04 Uhr
    von Marathonfrosch
    Bank zahlt Guthaben nicht aus
    Trotz mehrmaligen Anruf und Mails zahlt die Bank das Guthaben nicht aus.Angeblich müssen 6 Werktage verstreichen bis Guthaben verfügbar,Es kommen Falschmeldungen im Onlinebanking,,,,ich kann hier nur dringenst Abraten,,,für mich grenzt es an Betrug ich behalte mir rechtliche Schritte vor,,,,so etwas ist kein Tagesgeld
Kommentar schreiben
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Neu laden
Zur Startseite

Das Tagesgeld der Audi-Bank

Die Audi-Bank hält für Kunden als Tagesgeld-Anlage das Plus-Konto bereit. Dieses Tagesgeld-Konto kann telefonisch oder per Onlinebanking geführt werden. Bei reiner Online-Kontoführung heißt die Tagesgeld-Variante „Plus Konto online.pur“ und bringt dem Anleger einen etwas höheren Zinssatz ein. Eine Mindesteinlage für das Tagesgeld hat die Bank nicht festgelegt.

Zinsgutschrift für das Tagesgeld erfolgt monatlich

Der Zinssatz für das Tagesgeld ist variabel. Für den Anleger positiv: Die Audi-Bank schreibt die Zinsen für das Tagesgeld monatlich gut, woraus sich ein Zinseszinseffekt ergibt. Alle vier Wochen erhält der Kunde von der Bank auch einen kostenlosen Kontoauszug. Für das Tagesgeld-Konto entstehen keine Kosten.

Wer ein Tagesgeld-Konto bei der Audi-Bank eröffnen möchte, kann dies entweder komplett online beantragen oder sich den Antrag aus dem Internet ausdrucken, ausfüllen und ihn per Post schicken. Für die Einzahlung des Tagesgelds erteilt der Kunde im Antrag der Bank eine Einzugsermächtigung für sein Girokonto bei seiner Hausbank.

Als Teil der Volkswagen-Bank GmbH unterliegt die Audi-Bank der gesetzlichen Einlagensicherung. So sind die Einlagen der Anleger zu 100 Prozent jeweils bis zu einer Obergrenze von 100.000 Euro abgedeckt. Darüber hinaus ist die Bank Mitglied des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Dadurch ist derzeit pro Kunde ein Guthaben – darunter fällt auch Tagesgeld – von bis zu 1,305 Milliarden Euro abgesichert.

Die Audi-Bank im Porträt

Die Audi-Bank ist, wie auch die Volkswagen-Bank, ein Geschäftsbereich der Volkswagen-Bank GmbH und wurde 1990 gegründet. Das ursprüngliche Ziel der Volkswagen-Bank GmbH bestand darin, Fahrzeuge zu finanzieren, heute ist sie die größte Autobank Europas. Als Tochterunternehmen des Volkswagenkonzerns hat die Volkswagen-Bank ihren Sitz in Braunschweig.

Zum Ende des Jahres 2009 erzielte die Volkswagen-Bank GmbH eine Bilanzsumme von 34,193 Milliarden. Das Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt 939.000 Bestandskunden und beschäftigte 644 Mitarbeiter, davon 125 in Deutschland.

Seit ihrer Gründung hat die Volkswagen-Bank mit ihren Geschäftsbereichen Audi-Bank und Volkswagen-Bank ihr Angebot für die Kunden ständig erweitert. Sie bietet nicht nur Finanzdienstleistungen rund um das Automobil, sondern auch ein Spektrum von Finanzierungs-, über Leasing- und Versicherungs- bis hin zu Direktbankprodukten für Privat- und Geschäftskunden. Im Geschäftsfeld Bankprodukte stellt die Audi-Bank Privatkunden neben Tagesgeld-Konten und Online-Banking auch Girokonten, Kreditkarten, Festgeldanlagen, Sparbriefe, Sparpläne, Kombi-Sparen, Investmentfonds und Ratenkredite zur Verfügung.

Die kostenlose Bargeldabhebung ist Kunden mit einem Audi-Bank-Girokonto an den zur Zeit 21 über Deutschland verteilten hauseigenen Geldautomaten der Volkswagen-Bank möglich. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: