Zinsen: 0,60 %
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur Consorsbank
Kontodetails
Consorsbank
Tagesgeld
Zinstermine:
quartalsweise
Einlagensicherung:
120 Mio. € / Person (erste 100.000 € über französische Einlagensicherung, Rest über BdB)
verfügbar für:
Privatpersonen
nur für Neukunden
Besonderheit:
online, für Neukunden; Zinssatz für 12 Monate garantiert
telefonische Kontoführung möglich:
Ja
Kontakt:
0911/3 69 90 00
Anlagebetrag
Zinssatz
ab dem 1. € (anteilig)
0,60%
ab 20.000,01 € (anteilig)
0,10%
ab 250.000,01 € (anteilig)
0,00%

kumuliert (Zins gilt nur für den jeweils anteiligen Betrag)
Angebotszins gilt für die ersten 12 Monate
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Das Tagesgeld der Consorsbank

Das Tagesgeld-Konto der Consorsbank ist kombiniert mit einem Verrechnungskonto und einem kostenlosen Wertpapierdepot. Der Sinn dieser Kombination besteht darin, dass Kapitalmarktkunden ihr Geld aus Wertpapiergeschäften auf dem Tagesgeld-Konto zwischenlagern. Das Tagesgeld wird dabei taggenau angelegt, die Zinsgutschrift erfolgt vierteljährlich, woraus sich ein Zinseszinseffekt für den Anleger ergibt.

Das Tagesgeld-Konto online verwalten

Das Tagesgeld-Konto ist ein Konto, das online geführt wird und für das kein Mindestanlagebetrag gilt. Zur Kontoeröffnung des Tagesgeld-Kontos füllt der Kunde die vorgegebenen Online-Masken aus, überträgt sie an die Consorsbank und erhält dann per Post den Kontoreröffnungsunterlagen und Unterlagen zum Postident-Verfahren. Nach Eröffnung kann er in der Konto/Depotübersicht der Website über die Auswahlbox zwischen seinen Einzelkonten (z. B. Verrechnungs- und Tagesgeldkonto) wählen und dann die Umsätze ersehen oder Überweisungen tätigen. Möchte der Anleger über Tagesgeld verfügen, überträgt er den gewünschten Betrag auf sein Verrechnungskonto und kann dann wie gewohnt über das Geld in Anspruch nehmen.

Die Einlagensicherung der Consorsbank ist über zwei Mechanismen geregelt, zum einen im Rahmen der EU-Mindestabsicherung von 100.000 Euro, zum anderen über die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken mit einer Einlagensicherung von 84 Mio. Euro je Kunde.

Die Consorsbank im Porträt

Die Consorsbank ist die Tochter der französischen Bank BNP Paribas, eines der größten Geldinstitute der Welt mit Sitz in Paris. Sie hieß zunächst Cortal Consors und entstand aus dem Zusammenschluss der französischem Direktbank Cortal und dem deutschen Wertpapier-Broker Consors. In Deutschland ist der Hauptsitz in Nürnberg. Das Institut verfügt über insgesamt 27 Geschäftsstellen in Deutschland, im Dezember 2014 benannte die Bank sich in Consorsbank um.

Das Unternehmen hat 1,1 Mio. Kunden in Westeuropa. Allein in Deutschland betreuen 651 Mitarbeiter rund 585.000 Kunden. Die Consorsbank bietet ein Produktportfolio speziell für Privatkunden mit Girokonten, Tagesgeld, allen Formen des Wertpapierhandels, einer Plattform für Baufinanzierung und Vermögensberatung sowie einer Plattform für Baufinanzierungen. Im Jahr 2009 betrug das Anlage- und Depotvolumen der Consorsbank Deutschland 15 Mrd. Euro.

Kunden mit einem Girokonto bei der Consorsbank steht die kostenlose VISA Classik Karte zur Verfügung, die an allen VISA-zugänglichen Geldautomaten weltweit eine gebührenfreie Bargeldabhebung ermöglicht. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: