Zinsen: 0,01 %
Formular in wenigen Minuten ausgefüllt
Ihre Daten werden sicher verschlüsselt
Jetzt Top-Zinsen sichern und sparen
Konto online eröffnenZur Targobank
Kontodetails
Targobank
Tagesgeld-Konto
Zinstermine:
jährlich
Einlagensicherung:
262,102 Mio. €
verfügbar für:
Privatpersonen
Besonderheit:
Ab einem Gesamtguthaben von mehr als 50.000?€ bei der TARGOBANK, welches zumindest teilweise auf einen Depotbestand entfällt, gilt für den Folgemonat ein Vorzugszinssatz von derzeit 0,03?% p.a. Für den Teil des Guthabens über 250.000?€ beträgt der Zinssatz derzeit 0,01?% p.a
telefonische Kontoführung möglich:
Ja
Kontakt:
0211/90 02 01 11
Anlagebetrag
Zinssatz
ab dem 1. €
0,01%
Sämtliche Angaben ohne Gewähr
Zurück

Das Tagesgeld der Targobank

Für ihr Produkt Tagesgeld bietet die Targobank unabhängig von der Höhe des Guthabens einen einheitlich hohen Zinssatz. Die Mindesteinlage beim Tagesgeld beträgt 0,50 Euro, nach oben hin ist kein Limit gesetzt. Wer ein Tagesgeld-Konto bei der Targobank eröffnet und führt, zahlt dafür keine Gebühren. Das Tagesgeld-Konto ist jederzeit fristlos kündbar.

Zinsgutschrift für das Tagesgeld jährlich

Zinsen sind ab dem ersten Anlagetag fällig und werden dem Tagesgeld-Konto zum Jahresende gutgeschrieben. Kunden können über das Tagesgeld-Konto der Targobank durch Überweisung, Umbuchung von beziehungsweise auf bankinterne(n) Konten sowie bar und mit der zugehörigen Automatenkarte auch an jedem Targobank-Geldautomaten verfügen.

Die Eröffnung des Tagesgeld-Kontos ist über das Internet (für Neukunden und Bestandskunden), über Online-Banking (für Bestandskunden) sowie per Telefon oder persönlich in einer der Filialen des Unternehmens möglich. Eröffnen Neukunden ihr Tagesgeld-Konto in der Filiale, benötigen sie nur ihren Personalausweis. Bei allen anderen Eröffnungswegen sendet die Targobank dem Anleger die erforderlichen Unterlagen zu. Per PostIdent-Verfahren legitimiert er sich dann in einer Post-Filiale und versendet die unterschriebenen Unterlagen.

Als deutsche Bank unterliegt die Targobank dem Verfahren für die Sicherung von Einlagen – wozu auch das Tagesgeld zählt – in Deutschland. Sie gehört darüber hinaus dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes der deutschen Banken (BdB) an. Dadurch ist derzeit pro Anleger ein Guthaben von bis zu 244,745 Millionen Euro abgesichert.

Zu ihrem Tagesgeld-Konto erhalten Kunden eine Bankkarte. Damit können Kunden jederzeit an allen Geldautomaten der Targobank in ganz Europa auf ihr Tagesgeld-Konto zugreifen.

Targobank AG & Co. KgaA im Porträt

Die Targobank AG & Co. KgaA ist aus der ehemaligen Citibank AG & Co. KgaA hervorgegangen. Hintergrund für den Namenswechsel war, dass die Bank seit Dezember 2008 zur französischen Genossenschaftsbank Crédit Mutuel gehört, der zweitgrößten Privatkundenbank Frankreichs. Die Ursprünge der Targobank reichen in das Jahr 1926 zurück, als in Königsberg die Kundenkredit GmbH gegründet wurde, welche als erste deutsche Bank Kredite an Konsumenten vergab.

Die Firmenzentrale der Targobank befindet sich in Düsseldorf, Duisburg ist der Standort des Dienstleistungszentrums. Zum Ende des Jahres 2008 erreichte die Bank eine Bilanzsumme von 12,87 Milliarden Euro. Im gleichen Jahr beschäftigte sie 6.600 Mitarbeiter und betreute sie rund 3,4 Millionen Kunden. Sie verfügt über 335 Vertriebsstandorte in über 200 Städten.

Die Targobank ist auf das Privatkundengeschäft ausgerichtet. Sie präsentiert sich gleichermaßen als serviceorientierte Direktbank und als Filialbank mit Beratungsangeboten in den Geschäftstellen oder beim Kunden zuhause. Die Geschäftstätigkeit der Bank umfasst die Felder Konto und Karten, Sparen und Geldanlage (darunter auch das Tagesgeld-Konto), Schutz und Vorsorge, Vermögen, Finanzierung und Kredit. (as)

Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: