Produktcheck Das „flexible Vorsorgekonto“ Cosmos Direkt

Horst Biallo
von Horst Biallo
17.09.2013
Auf einen Blick

Immer weniger Geldanleger wollen sich langfristig festlegen und meiden daher Altersvorsorge-Produkte. Darauf reagiert der Direktversicherer aus Saarbrücken mit dem „flexiblen Vorsorgekonto“, einem attraktiv verzinsten Sparkonto im Versicherungsmantel.

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Ab 5.000 bis 300.000 Euro können Privatpersonen auf dem flexiblen Vorsorgekonto von Cosmos Direkt anlegen. Dafür erhalten sie im ersten Jahr garantierte 1,20 Prozent, im zweiten 1,50 und im dritten 2,50 Prozent Zinsen. Ab dem vierten Jahr gibt aktuell 3,50 Prozent an Zinsen - allerdings nicht mehr garantiert. Das Kapital kann man sich jederzeit ganz oder teilweise zum Ende eines Monats auszahlen lassen. Zuzahlungen sind immer bis zur Obergrenze von 300.000 Euro möglich. Zur Verzinsung addieren sich Überschüsse. Da es sich um ein Versicherungsprodukt handelt, fällt nur dann die Abgeltungsteuer von 25 Prozent an, wenn man das Kapital ganz oder teilweise zurück fließt. Steuerlich viel interessanter: Man lässt das Geld mindestens zwölf Jahre stehen. Wer den Gesamtbetrag frühestens mit dem 62. Lebensjahr auf einen Schlag erhält, zahlt nur auf die Hälfte Kapitalertragsteuer. Bei Leibrenten wird nur der Ertragsanteil versteuert.

Vorteile: Die Verzinsung ist überdurchschnittlich. Die Mischung aus hohem Zins, voller Flexibilität und steuerlicher Optimierungsmöglichkeit ist vorbildlich. Die Einlagen sind über die Auffanggesellschaft der Versicherungsbranche „Protektor“ gesichert. Gebühren fallen in der Ansparphase keine an.

Nachteile: Cosmos kann keine Überschüsse garantieren. Der Direktversicherer zeichnete sich aber in der Vergangenheit durch überdurchschnittlich hohe Überschüsse aus.

Wettbewerber:
Ein ähnliches Produkt eines anderen deutschen Versicherers ist uns nicht bekannt.

Fazit: Sehr interessant für alle Leute, die eine gut verzinste, aber flexible Geldanlage suchen und ein Engagement in Sachen steuerlich optimierter Altersvorsorge nicht von vornherein ausschließen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Horst Biallo
Horst Biallo
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: