Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Sonntag, 25.09.2016 09:08 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Artikel bewerten:
AAA
02.01.2015 14:24

Senioren Pflege zu Hause statt im Heim

von Caroline Benzel Autor
Viele Senioren möchten auch dann noch zu Hause leben, wenn sie Hilfe brauchen, um das tägliche Leben zu bewältigen. Wie sie Unterstützung finden.
Seniorengerechtes Wohnen
Zu Hause wohnen - das wünschen sich viele Senioren, auch wenn sie pflegebedürftig sind
Mehr als zwei Drittel der 2,5 Millionen Pflegebedürftigen werden laut Statistischem Bundesamt zu Hause betreut. Es ist keine leichte Aufgabe, die Pflege in den eigenen vier Wänden zu organisieren. Sobald ein Mensch pflegebedürftig wird, müssen zunächst Leistungen der Pflegeversicherung beantragt werden, die bei der eigenen Krankenversicherung angesiedelt sind.
 

Finanzielle Unterstützung richtet sich nach Pflegestufen

Die Pflegekasse beauftragt dann den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MdK), der feststellen soll, wie pflegebedürftig der Antragsteller ist. Je nachdem welche Pflegestufe die Pflegeperson bekommt, fällt auch die finanzielle Unterstützung durch die Pflegekasse aus. Für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, zahlt die Pflegekasse einen höheren Betrag. Die Pflegekassen bezahlen Sachleistungen, also einen Pflegedienst, oder das Pflegegeld. Das Pflegegeld wird dem Betroffenen direkt überwiesen, der darüber frei verfügen kann. Er kann es beispielsweise an pflegende Angehörige weitergeben. Bei einer Demenz-Erkrankung ist es möglich, Leistungen zu beziehen, wenn dadurch die Alltagskompetenz eingeschränkt ist, aber ansonsten keine Pflegebedürftigkeit besteht. In der Pflegestufe 0 gibt es monatlich bis zu 231 Euro an Sachleistungen und bis zu 123 Euro an Pflegegeld.

Ambulante Pflege

„Bei der Suche nach einem geeigneten Pflegedienst empfehlen wir, mit den Anbietern ausführliche Gespräche zu führen, um herauszufinden, wer am besten auf die individuellen Bedürfnisse eingeht, zum Beispiel bei der Zeitplanung“, sagt Gisela Rohmann, Fachberaterin Pflege in der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Eine Liste mit Pflegeanbietern schickt die Pflegeversicherung nach Antragstellung auf eine Pflegestufe. Einen Überblick über die Anbieter der Region findet sich auch auf der Website www.pflegelotse.de, die vom Verband der Ersatzkassen zur Verfügung gestellt wird. Der Vorteil der Website: Neben den Adressen und Kontaktdaten der Pflegedienste finden Interessierte auch einen Qualitätsbericht.

Seniorengerecht die Wohnung umbauen

Die Pflegekasse zahlt unabhängig von der Pflegestufe bis zu 2.557 Euro als Zuschuss für Anpassungsmaßnahmen in der Wohnung. Voraussetzung ist, dass diese Maßnahmen die häusliche Pflege in der Wohnung erleichtern oder eine möglichst selbstständige Lebensführung des Pflegebedürftigen ermöglichen. Der Zuschuss zur Wohnungsanpassung kann auch ein zweites Mal gewährt werden, wenn die Pflegesituation sich so verändert hat, dass erneut Maßnahmen notwendig sind.
Lesen Sie auch:

Pflege
Familienpflegezeit – nur geringe Nachfrage

Pflegefall
Schnelle Hilfe im Pflegefall

Alternativen zum Pflegeheim
Ambulant betreute Wohngruppen im Trend

Hilfe aus dem Ausland

Brauchen Menschen rund um die Uhr Betreuung, kann die Pflege zu Hause ein teures Unterfangen werden. Zahlreiche Agenturen vermitteln Pflegepersonal aus dem Ausland nach Deutschland. Bei der Auswahl einer Agentur sollten Kunden darauf achten, dass es einen deutschsprachigen Ansprechpartner vor Ort gibt, an den sich die Auftraggeber bei Problemen jederzeit wenden können. Es sollte gewährleistet sein, dass eine Pflegekraft schnell ausgewechselt werden kann, wenn es Probleme gibt oder sie krank wird. Die Agentur „Pflegehelden“ vermittelt eine Pflegekraft für 1.700 bis 2.000 Euro im Monat, je nach Pflegebedarf. Die Pflegerinnen wohnen bei der Pflegeperson und werden nach zwei bis drei Monaten abgelöst. Sie sind in ihren Heimatländern angestellt, werden vor ihren Einsätzen geschult und verfügen mindestens über ein mittleres Sprachniveau.

Wollen Sie mehr wissen? Unser kostenloses sechsseitiges Dossier informiert Sie ausführlich zum Thema "Pflege zu Hause statt im Heim".


509

THEMENSCHWERPUNKT

Pflegezusatzversicherungen: Policen leisten bei Demenz
Haftpflichtversicherung: Wichtige Police bei Demenz
Senioren: Pflege zu Hause statt im Heim
Vergleich Pflegetagegeldversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Download starten

Jetzt kostenlos herunterladen

Unsere Downloads sind den Lesern unseres kostenlosen Newsletters vorbehalten. Geben Sie deshalb bitte hier Ihre E-Mail-Adresse an, bestellen Sie den Newsletter und Sie bekommen den Download an die angegebene Adresse gesandt.

Wichtiger Hinweis: Sollten Sie die Mail nicht innerhalb der nächsten Minuten erhalten, schauen Sie bitte in Ihren Spam-Ordner! Sind Sie bereits Newsletter-Abonnent, geben Sie einfach die E-Mail-Adresse an, mit der Sie bei uns den Newsletter bestellt haben und Sie bekommen den Link zum Download per E-Mail zugesandt.

Ihre Email-Adresse:

Mit dem Anfordern des Downloads bestelle ich den kostenlosen Newsletter von biallo.de. Ich kann mich jederzeit wieder abmelden. E-Mail an info@biallo.de genügt. Für die Nutzung der Downloads gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
07.12.2013 - von Marina Weiss
Immer wieder
Ich habe meine Mutter 9 Jahre lang zu Hause gepflegt und hatte volle Unterstützung durch Pflegedienst, Krankenkasse, Hausarzt. Ich begrüsse dieses Thema grundsätzlich, auch wenn man sich selbst nicht dabei verschätzen sollte.
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:8589
Nach oben
Anzeige
Anzeige
PKV
Private Krankenversicherung
Mit dem Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung können Sie viel Geld sparen und Ihre Versorgung verbessern. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot erstellen.
Private Krankenversicherung
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: