Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Samstag, 03.12.2016 14:43 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Versicherungen > Risikolebensversicherung
Artikel bewerten:
AAA
14.08.2014 16:12

Risikolebensversicherung Sinnvolle Klauseln bei der Risikolebensversicherung

von Fritz Himmel Autor
Eine Risikolebensversicherung ist die beste Vorsorge, um für den Todesfall Angehörige finanziell abzusichern. Einige Klauseln bieten mehr Leistung.
Risikolebensversicherung Sinnvolle Klauseln bei der Risikolebensversicherung
Nicht jedes Risiko ist offensichtlich - eine gute Risikolebensversicherung schützt Sie und Ihre Hinterbliebenen auch im Extremfall
Im Fall der Fälle erhalten bei einer Risikolebensversicherung die Hinterbliebenen die vereinbarte Versicherungssumme. Der Schutz ist günstig und ohne knifflige Vertragsfallen zu haben. Trotzdem lohnt es sich für Sie, verschiedene Vertragsangebote auf bestimmte Leistungsdetails zu prüfen, die individuell wichtig beziehungsweise wünschenswert sein können.

Nachversicherungsgarantie und Verlängerungsoption

Eine Nachversicherungsgarantie ermöglicht Ihnen, die Versicherungssumme der Risikolebensversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung aufzustocken. Das kann zum Beispiel bei der Geburt eines Kindes oder eines späteren Immobilienerwerbs nötig sein, wenn dann ein höherer Schutz angebracht ist.
Eine Verlängerungsoption erlaubt Ihnen, den Vertrag bis zu einer gewissen Zeit vor Ablauf ohne Gesundheitsprüfungen zu verlängern. Die Klausel ist dann für Sie wichtig, wenn Unsicherheiten bestehen, ob die vereinbarte Laufzeit ausreicht.

Vorgezogene Todesfallleistung

Einige Anbieter, wie etwa die Hannoversche (Tarif Plus) oder CosmosDirekt (Tarif Comfort), bieten gegen ein geringes Aufgeld eine sogenannte vorgezogene Todesfallleistung. Damit wird Versicherten die Möglichkeit gegeben, bei einer schweren Krankheit die Versicherungssumme noch zu Lebzeiten zu erhalten, wenn davon auszugehen ist, dass Sie binnen zwölf Monaten sterben werden. Das kann beispielsweise hilfreich sein, um Behandlungskosten oder den Arbeitsplatzverlust aufzufangen.
 

Beitragsbefreiung bei Berufsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit

Hier können Sie Ihren laufenden Riskolebensversicherungsvertrag beitragsfrei stellen, wenn Sie während der Vertragslaufzeit berufs- oder erwerbsunfähig werden sollten. Die ursprüngliche Versorgungssituation ändert sich dadurch nicht, die Absicherung für das Risiko des Todes bleibt weiterhin bestehen.
Lesen Sie auch:

RLV im Juli
Eigenheim absichern

Brutto/Netto-Prämienvergleich kann Geld sparen

Die Kosten für eine Risikolebensversicherung werden mit einem Zahl- und einem Bruttobeitrag angegeben. Der Bruttobeitrag ist die vertraglich festgelegte Prämie, die für den Versicherungsschutz kalkuliert wurde. Tatsächlich ist der günstigere Zahl- oder Nettobeitrag fällig. Läuft’s beim Versicherer schlechter, das heißt die Überschüsse fallen geringer aus, so kann sich die Prämie auch Richtung Bruttobeitrag erhöhen. Bei der Canada Life beispielsweise sind der Zahl- und der Bruttobeitrag immer identisch, das Risiko einer Erhöhung während der langen Vertragslaufzeit der Risikolebensversicherung entfällt somit.
Vergleich Risikolebensversicherung
Sämtliche Angaben ohne Gewähr

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:10060
Nach oben
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten:
5.2.17