Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Freitag, 30.09.2016 01:47 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Versicherungen > Hausratversicherung
Artikel bewerten:
AAA
30.07.2015 09:12

Hausratversicherung Achtung, Dieb liest mit!

von
Ein Selfie aus dem Urlaub heißt für Diebe: Willkommen, niemand zu Hause! Laut einer aktuellen forsa-Umfrage nutzen mehr als zwei Drittel der 18- bis 29-Jährigen die sozialen Netzwerke auch im Urlaub. Eine Hausratversicherung schützt nicht vor einem Einbruch, aber vor den finanziellen Folgen!
Hausratversicherung Achtung, Dieb liest mit!
Ein Selfie aus dem Urlaub kann Diebe auf den Plan rufen

Böses Erwachen statt Willkommensgruß

Braun gebrannt und erholt kommt man aus dem Urlaub und dann das: Türe aufgebrochen, Wohnung ausgeräumt. Um nach dem ersten Schock nicht noch in eine finanzielle Katastrophe zu rutschen,ist es wichtig, eine Hausratversicherung zu besitzen. „Im Falle eines Einbruchs ersetzt die Hausratversicherung die Schäden“, so Bernd Kaiser von CosmosDirekt. „Die Versicherung übernimmt beispielsweise die Wiederbeschaffungskosten für gestohlene Gegenstände und erstattet Reparaturen an aufgebrochenen Fenstern und Türen“. Denn nicht nur die Wiederbeschaffung der gestohlenen Privatgegenstände geht ins Geld. Kaputte Schlösser, zerstörte Möbel oder eingeschlagene Fenster müssen repariert oder neu gekauft werden. Hier leistet eine Hausratversicherung. Hat man keine, bleibt man auf den Kosten sitzen!

Dabei kostet eine Hausratversicherung wirklich nicht viel. Der monatliche Beitrag richtet sich nach Lage, Wohngegend und Versicherungssumme. Da es in Ballungsgebieten mehr Einbrüche gibt, gilt: Je größer die Stadt, desto größer die Gefahr und desto teurer die Hausratversicherung. Wenn man von teuer sprechen kann. Denn: Ein Basis Tarif, wie der HanseMerkur-Grundschutz beträgt nur 4,62 Euro monatlich, geleistet wird bis zu einem Maximal Betrag von 65.000 Euro. Die CosmosDirekt verlangt bei gleicher Versicherungssumme für ihren Tarif Basis 6,39 Euro, aber hat einige Extras wie die Fahrradversicherung dabei. Der Euro-secure-Plus der Interlloyd kostet pro Monat für eine 100 m² Wohnung am Münchner Stadtrand mit 7,72 Euro etwas mehr, deckt dafür aber bis zur Versicherungssumme von 300.000 Euro!

Sturmfreie Bude

Aber nicht nur Posts vom Urlaubsort sind riskant. Auch ein "Hier bin ich!" vom Open-Air Konzert oder die öffentliche Vorfreude auf das Seminar in einer anderen Stadt locken Einbrecher. Für sie bedeutet es: Sturmfreie Bude! Noch nie waren Facebook, Swarm, Twitter und Co. so beliebt und deren Handhabung so einfach. Die Gefahr viel zu viele Informationen über sich preiszugeben ist enorm verführerisch. Sicher – der professionelle Internet User sorgt vor und legt seine Daten im Nutzer Profil so an, dass sie nicht öffentlich einsehbar sind. Aber: Kann man wirklich sicher sein, dass die Online-Freunde ebenso sorgsam mit den Infos umgehen? Und – ganz ehrlich – wer kennt schon jeden Facebook Freund persönlich und legt für ihn die Hand ins Feuer? Fakt ist: Jeder Urlaubs- oder Abwesenheits Post bedeutet, „Hallo – hier ist niemand zu Hause.“

Damit es bei der Rückkehr aus der Sonne kein böses Erwachen gibt, sollte man folgendes beachten:

  1. Keine Detailangaben bei den Posts: Auch wenn es noch so schön ist, erzählen Sie der Internet Community immer erst im Nachhinein von Ihren Urlauben und Aktivitäten. Wenn Sie mit Ihren Berichten partout nicht bis zur Rückkehr warten können, schicken Sie Freunden und Familienmitgliedern einfach direkt eine E-Mail oder ganz analog mal wieder eine Postkarte schreiben.
  2. Heimatadresse aus dem Profil löschen: Privatanschriften haben nach Expertenmeinung im In-ternet generell nichts zu suchen.
  3. Profil für Suchmaschinen verbergen: Persönliche Daten in sozialen Netzwerken können Kriminelle mit Google ohne Probleme ausfindig machen. Auch Aufenthalte in Bars oder Cafes, die man mit Yelp und Foursquare öffentlich macht, sind für jedermann sichtbar. Darum: die meist voreingestellten Öffentlichkeitsfunktion deaktivieren! Das persönliche Profil ist danach noch ein paar Tage im Netz sichtbar, denn Google passt die Einstellungen zeitverzögert an. Daher: Rechtzeitig vor Urlaubsantritt löschen!
  4. Um einen Einbruch vorzubeugen helfen auch immer wieder die Klassiker: Eine Zeitschaltuhr an Lampen und Jalousien kann Anwesenheit vortäuschen und Einbrecher verunsichern. Pro-fessionell gesicherte Türen und Fenster, der vom Nachbarn geleerte Briefkasten und – sicher ist sicher – eine gute Hausratversicherung sind die beste Vorsorge gegen böse Überraschungen bei Ihrer Heimkehr. Denn die will sicher niemand über Facebook verbreiten.

Vergleich Hausratversicherung

  Anbieter Tarif Beitrag  
1 Tarif Classic 51,34 Euro weiter
2 CIF pro Classic 87,58 Euro weiter
3 SY24-Platinum-L 93,62 Euro weiter
4 Vit 94,82 Euro weiter
5 Komfort 119,59 Euro weiter
Single, 30 Jahre, Wohnung in Großstadt, 80 qm, Versicherungssumme mind. 48.000 Euro, Basisschutz, 1 Jahr Vertragslaufzeit, pro Anbieter nur 1 Top-Tarif, Prämie pro Jahr.
Hier Ihren persönlichen Tarif Hausratversicherung berechnen

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11457
Nach oben
Anzeige
Anzeige
PKV
Private Krankenversicherung
Mit dem Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung können Sie viel Geld sparen und Ihre Versorgung verbessern. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot erstellen.
Private Krankenversicherung
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: