Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Donnerstag, 29.09.2016 13:50 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Versicherungen > Reisekrankenversicherung
Artikel bewerten:
AAA
15.06.2015 10:19

Reisekrankenversicherung Beitragserhöhungen für Senioren bis über 500 Prozent

von
Senioren drohen bei der sonst so günstigen Reisekrankenversicherung saftige Preiserhöhungen: Viele Assekuranzen erhöhen im Alter bis über 500 Prozent!
Reisekrankenversicherung Beitragserhöhungen für Senioren bis über 500 Prozent
Endlich Zeit zum Reisen - doch die Reisekrankenversicherung kann teuer werden
Wenn das gesetzliche Rentenalter naht, freuen sich viele Senioren darauf, endlich ausgiebig Zeit zum Reisen zu haben. Immer mit im Gepäck sollte dabei eine Reisekrankenversicherung sein. Sie übernimmt im Krankheitsfall die Kosten für medizinische Behandlungen, die die gesetzliche Krankenkasse nur teilweise oder gar nicht übernimmt. Auch ein teurer Heimtransport für den Ernstfall ist mit dem Abschluss einer Reisekrankenversicherung abgesichert. In der Regel kostet eine Reisekrankenversicherung nur wenige Euro pro Jahr.

Schon ab 60 Jahren Zuschläge bei der Reisekrankenversicherung

Das ändert sich allerdings bei den meisten Gesellschaften, sobald die Kundschaft in die Nähe des Rentenalters kommt, wie eine Stichprobe der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (NRW) bei zwölf Anbietern ergab. So verteuert sich der Jahresbeitrag bei der LVM zum Beispiel bereits mit 60 Jahren von neun Euro auf 18 Euro. Ebenfalls ab 60 Jahren steigt bei der Halleschen der Jahresbeitrag der Reisekrankenversicherung von 12,50 Euro um knapp das Vierfache, nämlich 48 Euro.
Rechner
Auslandsreisekrankenversicherung
Sollte jeder haben, der ins Ausland reist, denn der Standardschutz in der privaten und gesetzlichen Krankenversicherung reicht meist nicht aus.
Reisekostenrechner
Die Reisekostenabrechnung ist lästig und umständlich. Mit dem Reisekosten-Rechner schnell erledigt.
Foto(s): Falko Matte/Fotolia.com

Preissteigerungen im Seniorenalter über 500 Prozent

Die meisten Gesellschaften erhöhen dagegen erst mit 65 oder 70 Jahren. Dann allerdings kräftig: So schießt die Jahresprämie bei der Europäischen Reiseversicherung für Senioren ab 65 Jahren, laut Verbraucherzentrale NRW, im Tarif ohne Selbstbehalt, von 18 auf dann teure 71 Euro. Ebenfalls ab 65 Jahren vervielfacht sich der Jahresbeitrag für die Reisekrankenversicherung von vorher günstigen 13,50 Euro bei der R+V Versicherung bzw. elf Euro bei der Signal Iduna auf dann saftige 60 Euro. Bei letzterer bedeutet das eine Preissteigerung für Senioren um fast 550 Prozent!
Lesen Sie auch:

Private Krankenversicherung
Ärger bei Erstattung - das können Sie tun

Keine gesetzliche Informationspflicht über Beitragserhöhung

Die Beitragserhöhung ab dem Seniorenalter ist dabei in den Versicherungsbedingungen bereits mit Vertragsabschluss festgelegt. Dem Gesetz nach müssen die Gesellschaften ihre Kunden über die altersbedingte Beitragserhöhung deshalb auch nicht nochmal extra informieren. Somit besteht auch kein Sonderkündigungsrecht, wie das normalerweise bei Beitragserhöhungen der Fall ist. Erfreulicherweise zeigten sich aber, laut Verbraucherzentrale NRW, die meisten Versicherer fair und gaben an, ihre Kunden im Seniorenalter über den bevorstehenden Preisanstieg rechtzeitig zu informieren. Lediglich vier der zwölf Anbieter hielten das nicht für nötig: Central, Hanse Merkur, LVM und HUK Coburg.
Unser Tipp: Da sich die Reisekrankenversicherung meist jährlich verlängert, sollten sich Versicherte also rechtzeitig schlau machen ab welchem Alter und in welcher Höhe sich die Prämie bei Ihrer Reisekrankenversicherung erhöht. Alle Informationen hierzu finden Sie in den Versicherungsbedingungen Ihres Versicherungsvertrages. Rechtzeitig informiert haben Sie dann genug Zeit, sich nach einer günstigeren Alternative umzusehen und dorthin zu wechseln.

Reisekrankenversicherungen ohne Beitragserhöhung im Alter

Es gibt nämlich auch einige wenige Reisekrankenversicherungen, die keine Beitragserhöhungen für Senioren erheben. In der aktuellen Untersuchung von Stiftung Warentest zum Thema Reisekrankenversicherungen zählt dazu die Debeka, die mit Note „sehr gut“ abschnitt und pro Jahr nur acht Euro kostet. Ebenfalls keinen Alterszuschlag erhebt demnach der ADAC für seinen Basistarif als Ablaufvertrag. Das heißt, dass sich der Vertrag nicht jedes Jahr automatisch verlängert. Mit 15,90 Euro Jahresprämie ist dieser allerdings deutlich teurer. Bei der Bewertung der Leistungen schnitt er nur mit der Note 3,1 und damit „befriedigend“ ab.

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Colourbox.de ID:11279
Nach oben
Anzeige
Anzeige
PKV
Private Krankenversicherung
Mit dem Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung können Sie viel Geld sparen und Ihre Versorgung verbessern. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot erstellen.
Private Krankenversicherung
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: