Startseite | RSS | Mobil | Sitemap |
Freitag, 30.09.2016 03:30 Uhr
Newsletter:
Suche:
Startseite
Startseite > Versicherungen > Wohngemeinschaft
Artikel bewerten:
AAA
19.04.2015 00:03

Wohngemeinschaft Wer muss was wie versichern?

von Fritz Himmel Autor
Nicht nur Studenten, auch Senioren leben zunehmend in Wohngemeinschaften. Doch wer zahlt, wenn die Waschmaschine leckt und die Wohnung überschwemmt wird?
Wohngemeinschaft Wer muss was wie versichern?
Auch in einer Studenten-WG sollten die Verhältnisse für den Versicherungsfall geklärt sein
In vielen Wohngemeinschaften sind zunehmend kostspielige Gegenstände zu finden wie Computer- oder Musikanlagen, CD-Sammlungen oder das teure Fahrrad. Ein klarer Fall für die Bewohner, auch das Thema Hausratversicherung zu besprechen. Diese schützt gegen finanzielle Risiken durch Einbruch, Diebstahl und Leitungswasserschäden als auch bei Verlust oder Beschädigung durch Brand, Blitz, Explosion, Sturm, Hagel oder Vandalismus. Und gerade weil in einer WG oft sehr viele Leute ein- und ausgehen, besteht hier zusätzlich ein höheres Diebstahlrisiko als üblicherweise.
Lesen Sie auch:

Wohngebäudeversicherung
Gefährliche Versicherungslücke beim Hauskauf

Hausratversicherung und Co.
Unterversicherung kann teuer werden

Private Haftpflichtversicherung
Wer haftet bei Schäden?

Hausratversicherung - immer den Mieterstatus beachten

Grundsätzlich umfasst eine Hausratsversicherung sämtliche Gegenstände, die im Haushalt genutzt werden oder der Einrichtung dienen, und zwar unabhängig davon ob sie dem Versicherungsnehmer gehören oder nicht. „Davon ausgeschlossen ist aber das Eigentum von Untermietern“, weisen die Versicherungsexperten der Verbraucherzentrale NRW hin.

Im Klartext: Steht nur ein WG-Mitglied als Hauptmieter im Mietvertrag und alle anderen sind Untermieter, so müssen diese jeweils eine eigene Police für ihr Zimmer abschließen. Wichtig ist dabei, dass in diese Police dann zusätzlich auch alle Wertgegenstände aufgenommen werden, die zwar dem Untermieter gehören, jedoch in einem Gemeinschaftsraum stehen, beispielsweise ein Kühlschrank oder eine Waschmaschine.

Sind dagegen alle WG-Bewohner als gleichberechtigte Mieter im Mietvertrag aufgeführt, so ist in diesem Fall auch der Abschluss einer gemeinschaftlichen Hausratversicherung möglich.
Rechner
Hausratversicherung
Dieser Rechner führt Sie in wenigen Klicks zu den Top-Drei-Anbietern mit hervorragendem Preis/Leistungsverhältnis.
Haftpflichtversicherung
Ob Single oder Familie – jeder sollte gegen mögliche Schäden versichert sein. Mit wenigen Klicks zur günstigsten Police.
Foto(s): Norbert Millauer/ddp Marcus Brandt/ddp

Wann gilt Versicherungsschutz noch über die Eltern?

In einigen Fällen kann sogar noch ein Versicherungsschutz über die Hausratversicherung der Eltern bestehen. Verlassen junge Leute während der Ausbildung oder dem Studium vorübergehend das Elternhaus, so sind sie in der Regel noch über die sogenannte Außenversicherung der elterlichen Hausratspolice geschützt. Meist beträgt hier die Versicherungssumme mindestens zehn Prozent der elterlichen Versicherungssumme. Einige Versicherer bieten sogar deutlich mehr. Bei Axa beträgt der Außenversicherungsschutz im Tarif „Hausrat“ beispielweise 30 Prozent bis zu einem Betrag von 15.000 Euro. Ebenfalls bis zu 30 Prozent zahlt die Ergo im Tarif „Rundumschutz“. Bis zu 40 Prozent zahlen die Janitos (Best Selection) oder die Allianz (SicherheitPlus). Dies ist bei jungen WG-Bewohnern sicher mehr als ausreichend. Zu beachten ist bei den Verträgen, für welche jeweilige Dauer der Außenversicherungsschutz greift.

Unser Tipp für 2015: Eine Pflicht zum Abschluss einer Hausratversicherung gibt es nicht. Halten WG-Bewohner eine Police auf Grund ihrer Einrichtungsgegenstände für sinnvoll, so sollten sie vorher am Markt die Angebote für ihre Region vergleichen. Es finden sich Preisunterschiede von bis zu 100 Euro im Jahr. Allerdings ist nicht allein der Preis maßgeblich, sondern vor allem die vertragliche Leistung, denn auch da gibt es erhebliche Differenzen.

Noch mehr Verbrauchertipps?

Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Biallo-Newsletter!

Leserkommentare
Kommentare können sich auf eine ältere Version des Artikels beziehen.
20.07.2015 - von Martino
Hausratversicherung
Wenn man in einer Wohngemeinschaft lebt und eine Hausratversicherung abschließen möchte, sollte man niemals verschweigen, dass in der Wohnung mehrere Personen leben (WG), und die Versicherung erfährt das, kann sie von den Vertrag zurücktreten.
25.11.2011 - von Jana850
Hausrat für WGs
Die InterRisk bietet einen tollen Tarif an, wo man sich mit seinen Mitbewohnern zusammen versichern kann!
Kommentar schreiben
Name:
E-Mail:

Ziffern hier eingeben: (neu laden)
Überschrift:
Kommentar:
Abschicken
Foto: Ermolaev Alexander / Shutterstock.com ID:4259
Nach oben
Anzeige
Anzeige
PKV
Private Krankenversicherung
Mit dem Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung können Sie viel Geld sparen und Ihre Versorgung verbessern. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos ein Angebot erstellen.
Private Krankenversicherung
.
© 2016 Biallo & Team GmbH Partnerseiten: