Altersvorsorge mit Fonds

Mit 160 Euro zum Vermögensaufbau

Update: 29.09.2017
Max Geißler
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
  • Starten Sie Ihre Alterssicherung bereits in jungen Jahren, dann genügen bereits überschaubaren Beträge, um signifikante Summen anzusparen.

  • Bleiben Sie Monat für Monat am Ball, damit Sie im Alter gut versorgt sind.

  • Berechnen Sie Steuern in Ihr Sparkonzept mit ein, denn diese schmälern den zu Rentenbeginn zur Verfügung stehenden Kapitalstock.
Wer früh beginnt monatlich in Fonds zu investieren, kann als Rentner beachtliche Summen erwarten.

Kapitalaufbau erfordert Ausdauer, Disziplin und einen möglichst frühen Start. Wer in jungen Jahren einsteigt, der profitiert viel stärker vom Zinseszinseffekt als ein Best-Ager. Investiert beispielsweise ein 30-jähriger jeden Monat 100 Euro in globale Aktienfonds, sammelt er laut Fondsverband BVI bis 65 ein Guthaben von gut 150.000 Euro an. Ein 50-jähriger kommt in der gleichen Zeit gerade mal auf knapp 27.000 Euro.

Da der Fiskus davon seinen Anteil fordert, bleiben dem 30-Jährigen unterm Strich jedoch nur etwa 120.000 Euro zum verrenten, dem 50-Jährigen nur rund 25.000 Euro. Damit der Ältere auf das gleiche Sparergebnis kommt, müsste er etwa das Fünffache monatlich aufwenden.

Angespartes Grundkapital sollte nicht zu klein sein

Ein Sparguthaben von 120.000 Euro klingt viel, doch häufig ist die Rentenlücke größer. Schichten Sie das Kapital in einen schwankungsarmen Rentenfonds um und starten Sie einen Auszahlplan ohne Kapitalverzehr. So erhalten Sie monatlich 295 Euro ausgezahlt, wenn der Rentenfonds jährlich um 3,0 Prozent wächst.

3
 
Name
ISIN
Wertzu-
wachs p.a.
 
1.
DWS ESG Euro Bonds (Long)LC
LU0044387529
2,22%
Laufzeit: 5 Jahre

Benötigen Sie mehr Zusatzrente, besteht die Möglichkeit, den Kapitalstock zu verbrauchen. Mit Blick auf das Erbe werden Ihre Kinder von dieser Vorgehensweise zwar nicht begeistert sein, aber mit Kapitalverzehr würde der Auszahlplan 25 Jahre lang immerhin 565 Euro pro Monat an Sie überweisen.

Lesen Sie auch: Nullzinsen und steigende Inflation sorgen für Anlagenotstand

Ab 200.000 Euro beginnt die Sause

Wie viel Geld Senioren neben ihrer gesetzlichen und betrieblichen Rente zum Leben benötigen, ist individuell sehr unterschiedlich. Angesichts einer aktuellen Durchschnittsrente von 700 Euro in den alten und 826 Euro in den neuen Bundesländern ist allerdings klar: Ohne erhebliche Zusatzrente wird es im Alter schnell eng. Rentenlücken von 500 Euro und mehr sind heute keine Seltenheit – Tendenz steigend.

3
 
Name
ISIN
Wertzu-
wachs p.a.
 
1.
MSIF Global Advantage A USD
LU0868753731
15,58%
2.
ABAKUS New Growth Stocks
LU0418573316
15,35%
3.
MSIF Global Opportunity AH EUR
LU0552385618
14,29%
Laufzeit: 5 Jahre

Um eine Rentenlücke von 500 Euro monatlich auszugleichen und dabei das angesparte Kapital nicht zu verbrauchen, benötigen Sie einen Kapitalstock von etwa 200.000 Euro nach Steuern. Klingt viel, ist aber durchaus möglich. Zahlen Sie ab dem 30. Lebensjahr monatlich 160 Euro in globale Aktienfonds ein, dann laufen laut BVI-Statistiken bis zum 65. Lebensjahr durchschnittlich etwa 240.000 Euro auf. Nach Abzug der Kapitalertragsteuer stehen dann knapp 200.000 Euro zur Verrentung bereit.

Generieren Sie daraus einen Auszahlplan ohne Kapitalverzehr mit Euro-Rentenfonds, so erhalten Sie rund 500 Euro jeden Monat ausgezahlt, wenn die Fonds mit jährlich drei Prozent rentieren. Verzehren Sie den Kapitalstock binnen 25 Jahren, verdoppelt sich die Auszahlung auf monatlich rund 950 Euro.

3
 
Name
ISIN
Wertzu-
wachs p.a.
 
1.
Adelca Invest GI Multi Asset Fund
LU0328114938
12,16%
2.
Adelca Invest GVI Multi Asset Fund
LU0328115661
12,13%
3.
Ganador Ataraxia
LU0321869041
5,61%
Laufzeit: 5 Jahre

Biallo-Tipp: Wenn Sie Ihre Geldanlage nicht komplett selbst in die Hand nehmen wollen oder können, sind sogenannte Robo-Advisor eine geeignete Alternative. Bei den digitalen Vermögensverwaltern gibt es Beratung, Sparplan, Konto- und Depotführung bereits für unter einem Prozent pro Jahr - inklusive Fonds- und Transaktionskosten.

Am kostengünstigsten ist es allerdings, wenn Sie sich selbst einen ausgewogenen Mix zusammenstellen - zum Beispiel aus sicheren Festgeldanlagen und einem ETF, der einen breit gestreuten Index wie den MSCI World abbildet. Der Weltaktienindex MSCI World spiegelt die Entwicklung von 1.600 Aktien aus 23 Industrienationen wider. Mit unserem ETF-Vergleich erhalten Sie eine detaillierte Übersicht, wie die börsengehandelten Indexfonds in den vergangenen Jahren performt haben.

3
 
Anbieter
Zinsertrag
Zinssatz
 
1.
13,76
0,55%
2.
12,51
0,50%
3.
11,25
0,45%
Betrag 10.000 €, Laufzeit 3 Monate



  Max Geißler


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds