Banker stufen Immobiliensektor herab

Immobilienblase Banker stufen Immobiliensektor herab

Manfred Fischer
von Manfred Fischer
26.01.2017
Auf einen Blick
  • Die US-Investmentbank Goldman Sachs sieht Anzeichen für eine negative Entwicklung auf dem Immobilienmarkt. 
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Nachfrage steigt, die Preise steigen, die Zahl der Bauaufträge steigt: Seit Jahren entwickelt sich das Geschäft am Immobilienmarkt steil in eine Richtung, und der Trend scheint anzuhalten. Doch viele Experten fragen sich, wie lange das so weitergeht. Die Investment Bank Goldman Sachs hat jetzt den Daumen über dem europäischen Immobiliensektor gesenkt.

Die Banker stufen den Sektor laut Medienberichten von "attraktiv" auf "neutral" herab. Grund ist demnach die Kursentwicklung von Immobilienwerten im Zusammenhang mit der Entwicklung am Anleihemarkt. Dies bedeute eine "negativere Situation", heißt es. Gleichwohl spricht Goldman Sachs von soliden Grundbedingungen in der Immobilienbranche. Sie profitiere weiterhin stark von den niedrigen Zinsen.

Die Investmentbank hat die Kursziele vieler Aktien heruntergeschraubt. Darunter etwa das DAX-Papier "Vonovia", die aktuelle Empfehlung dafür lautet "Verkaufen". Das Gleiche rät Goldman Sachs für den MDAX-Titel "Deutsche Wohnen". LEG-Immobilien bewertet das Haus  - trotz deutlich herabgesetzten Kursziels -  weiter mit "Neutral".

Biallo-Tipp

Immobilienblase - ja oder nein? Kaum etwas beschäftigt Ökonomen zurzeit so wie diese Frage. Laut einer aktuellen Studie liegt das Rückschlagpotenzial in den sogenannten Top-7-Städten bei fast 30 Prozent. Investoren sollten vorsichtig sein. Lesen Sie auch: "Wann platzt die Immobilienblase?"

3
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
 
1.
646,67
1,39%
2.
656,67
1,45%
3.
673,33
1,57%
Betrag 200.000 €, Laufzeit 15 Jahre, Beleihung 60 %
Ihre Meinung ist uns wichtig
Manfred Fischer
Manfred Fischer
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de