• Sie möchten fürs Alter vorsorgen?
  • Nachhaltig investieren?
  • Steuern sparen?
  • Für Ihre Finanzen und Geldanlage einfach nichts mehr verpassen?
Wir versorgen Sie mit den interessantesten Beiträgen und Produkttests aus der Finanzwelt.
Versand zweimal pro Woche
Auf einen Blick
  • Das Klimapaket der Bundesregierung zeigt Wirkung. Die KfW passt ihre Förderprogramme an.

  • Ölheizungen, auch in Kombination mit regenerativer Energie, sind seit 1. Januar 2020 nicht mehr förderfähig.

  • Die BAFA übernimmt ab sofort die Förderung für Einzelmaßnahmen bei Heizungs- und Lüftungsanlagen.
12

Mit dem im September 2019 beschlossenen Klimaschutzprogramm 2030 (Klimapaket) verfolgt die Bundesregierung ihren Beitrag zur Reduktion der CO2-Emissionen. Diese gesetzlich verbindlichen Klimaziele haben auch Auswirkungen auf die Förderprogramme durch die KfW. Daher treten zu Beginn des neuen Jahres erste Produktänderungen in Kraft.

Die Förderung der Öl-Heizung hat ausgedient

Die Änderungen der KfW beziehen sich auf die Sanierung und den Neubau zum KfW-Effizienz­haus für Wohn- und Nicht­wohn­gebäude sowie auf Einzel­maßnahmen im Bereich Heizung und Lüftung. Unter anderem übernimmt seit dem 1. Januar 2020 die Heizungsförderung nahezu komplett das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhr­kontrolle – kurz BAFA. Wobei Nah- und Fern­wärme sowie die Optimierung beziehungsweise Modernisierung der Heizungs­anlage weiterhin von der KfW gefördert werden.

Lesen Sie auch: Energieeffizient Sanieren mit Fördermitteln der KfW

Außerdem entfällt zukünftig die Förderung von Ölheizungen – zum Beispiel von Öl-Brennwert-Heizungen, Gas-Brennwert-Heizungen etc. Da Öl als Heizmittel grundsätzlich nicht mehr gefördert wird, trifft dies auch auf kombinierte Heizungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien und Öl zu.

Auch wenn solch ein Wärme­erzeuger nicht mehr gefördert wird, so kann er trotzdem in der energetischen Verbrauchsberechnung zum KfW-Effizienzhaus weiterhin berücksichtigt werden.

  • Biallo-Tipp: Wer mit dem Wechsel seiner Ölheizung noch warten möchte, dem könnte Geld verloren gehen. Denn ab 2020 gelten zudem neue Steuerermäßigungen (Steuerbonus gemäß §35c Einkommensteuergesetz) für energetische Maßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden.

Folgende KfW-Programme für private Eigentümer von Wohnimmobilien sind zunächst von Neuregelungen betroffen:

Energieeffizient Sanieren – Kredit (151)

Energieeffizient Sanieren – Kredit (152)

Energieeffizient Bauen – Kredit (153)

Energieeffizient Sanieren – Ergänzungskredit (167)

Energieeffizient Sanieren – Zuschuss (430)

KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren (276)

KfW-Energieeffizienzprogramm – Energieeffizient Bauen und Sanieren (277/278)

Rechner baugeldvolltilgung
3
Volltilgerdarlehen
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
gebundener
Sollzins
 
1.
bundesweites Angebot
1.763,14 €
0,76 %
0,73 %
2.
bundesweites Angebot
1.765,34 €
0,77 %
0,74 %
3.
1.775,33 €
0,85 %
0,85 %
Betrag 300.000 €, Laufzeit 15 Jahre, Beleihung 60 %
Über den Autor Eike Schulze

Diplom-Geograph und Diplom-Betriebswirt. Nach einigen Jahren als Referent einer großen Versicherungsgesellschaft für den Bereich Akademiker folgte eine Tätigkeit als Redakteur für große Finanzdienstleister. Seit 20 Jahren als freier Journalist für Verbraucher unterwegs  – mit dem Ziel, präziseInformationen zur Geldanlage sowie zu Immobilien und Versicherungen zu liefern. Die Texte erscheinen regelmäßig in verschiedenen Printmedien. Viele Informationen beruhen dabei auf praktischen Erfahrungen. Ausführliche Texte von Eike sind beispielsweise in „Geldtipps“ oder „Fakten & Tipps“ der Akademischen Arbeitsgemeinschaft zu lesen.S eit 2008 schreibt Eike für biallo.de. Mehr als 20 Bücher in 20 Jahren stammen – meist als Co-Autor - aus seiner Feder. 

  Eike Schulze
Powered by Telsso Clouds