Bauzinsen erreichen Allzeittief

Baufinanzierung Bauzinsen erreichen Allzeittief

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger Kerstin Weinzierl
18.04.2019
Auf einen Blick
  • Seit Jahresanfang befinden sich die Bauzinsen im freien Fall. Hauptgrund sind die deutlich rückläufigen Renditen bei zehnjährigen Bundesanleihen.

  • Bei 20-jähriger Zinsbindung haben die Bauzinsen bereits das Allzeittief aus dem Jahr 2016 erreicht.

  • Auch bei kürzeren Laufzeiten liegt der Biallo-Baugeld-Index nur noch knapp über seinen historischen Tiefständen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Es ist vollbracht: Die Bauzinsen haben bei 20-jähriger Zinsbindung das Allzeittief von Oktober 2016 erreicht. Laut Biallo-Baugeld-Index wird im Schnitt ein Effektivzins von 1,76 Prozent pro Jahr verlangt. Auch bei kürzeren Laufzeiten liegen die Zinsen nur noch wenige Basispunkte über ihren Allzeittiefs.

Lesen Sie auch: Die besten Baufinanzierungszinsen

Was sind die Gründe?

Hauptgrund für den Zinsrutsch sind die deutlich rückläufigen Renditen bei zehnjährigen Bundesanleihen. Diese sind ein wichtiger Vorlaufindikator für die Bauzinsen. Denn Kreditinstitute refinanzieren ihre Immobilienkredite überwiegend durch Pfandbriefe. Und für diese Papiere dient die zehnjährige Bundesanleihe als Benchmark.

Nach der Verschiebung der Zinswende seitens der EZB sind die Renditen von zehnjährigen Bundesanleihen bereits im März zwischenzeitlich in den negativen Bereich abgerutscht. Aktuell notieren sie bei 0,05 Prozent. Zum Vergleich: Vor einem Jahr lag die Rendite noch bei gut 0,70 Prozent.

Lesen Sie auch: Baukindergeld weiter stark nachgefragt

Für weitere Beiträge rund um das Thema Baufinanzierung abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Bauzinsen unter einem Prozent

Laut Biallo-Index liegen die durchschnittlichen Effektivzinsen für ein zehnjähriges Baudarlehen derzeit bei 1,14 Prozent pro Jahr und damit nur noch 0,08 Prozentpunkte über dem Allzeittief von Oktober 2016. Der Baufinanzierungs-Vergleich von biallo.de zeigt: Verbraucherfreundliche Anbieter offerieren bereits Zinsen für weniger als ein Prozent pro Jahr – beispielsweise Hypovereinsbank und Degussa Bank mit jeweils 0,85 Prozent sowie 1822 Direkt (0,93 Prozent) und Debeka (0,95 Prozent).

Bei 15-jähriger Laufzeit notiert der Index bei 1,54 Prozent (Allzeittief im Oktober 2016: 1,50 Prozent). Die besten Konditionen liefern Hypovereinsbank (1,20 Prozent) und Allianz (1,23 Prozent) sowie 1822 Direkt (1,27 Prozent).

Biallo-Tipp: Häuslebauer sollten die Renditen von zehnjährigen Bundesanleihen im Auge behalten. Geht es hier in den kommenden Wochen weiter nach unten, dürften sich auch die Bauzinsen noch mal verbilligen.

Die historisch niedrigen Zinsen können Verbraucher auch für ihre Anschlussfinanzierung nutzen. Wessen Baufinanzierung in den nächsten zwei oder drei Jahren ausläuft, der kann sich das aktuell günstige Zinsniveau mit einem Forward-Darlehen sichern. Empfehlenswert ist auch ein sogenanntes Volltilgerdarlehen.

Lesen Sie auch: Realkredit – So klappt es mit dem Umbau oder der Zweitimmobilie

3
 
Anbieter
Monatliche Rate
effektiver
Jahreszins
 
1.
1.207,94
1,13%
2.
1.209,70
1,15%
3.
1.211,45
1,17%
Betrag 200.000 €, Laufzeit 15 Jahre, Beleihung 60 %
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de