Immobilienkauf Den Kaufvertrag sollten Sie richtig prüfen Immobilienkauf Den Kaufvertrag sollten Sie richtig prüfen

Die Inhalte von Kaufverträgen für Haus oder Wohnung werden oft nur unzureichend überprüft – und sorgen für Ärger und zusätzliche Kosten. So handeln Sie richtig.

Mehr erfahren
Wohnen im Eigenheim Mietfrei heißt nicht kostenfrei Wohnen im Eigenheim Mietfrei heißt nicht kostenfrei

Endlich keine Miete mehr zahlen – das ist für viele ein Hauptargument beim Immobilienerwerb. Doch Eigentümer sollten die laufenden Kosten nicht unterschätzen.

Mehr erfahren
Baufinanzierung für Singles Kein Verzicht aufs Eigenheim Baufinanzierung für Singles Kein Verzicht aufs Eigenheim

Singles müssen anders planen als Paare. Insbesondere der Aspekt der Sicherheit sollte eine größere Rolle bei der Baufinanzierung spielen.

Mehr erfahren
Baufinanzierung Die beste Lage für Ihre Immobilie

Wer eine Immobilie als Geldanlage kauft, sollte die langfristige Mietpreisentwicklung im Auge behalten. Eine aktuelle Studie belegt die Gefahr.

Mehr erfahren
Grundstückskosten Erbpacht als Alternative zum Kauf? Grundstückskosten Erbpacht als Alternative zum Kauf?

Die Erbpacht kann Häuslebauer finanziell entlasten, denn es entstehen keine Grundstückskosten. Das Pachten des Grundstücks hat aber Tücken.

Mehr erfahren
Grundbucheintrag und Schulden Bei geerbtem Haus schnell handeln Grundbucheintrag und Schulden Bei geerbtem Haus schnell handeln

Wer ein Haus geerbt hat, sollte schnell handeln. Das schützt vor Schulden und spart Gebühren bei der Grundbuch-Eintragung. Darauf müssen Sie als Erben achten.

Mehr erfahren
Baufinanzierung Stolperfallen bei Kombination verschiedener Kreditlaufzeiten Baufinanzierung Stolperfallen bei Kombination verschiedener Kreditlaufzeiten

Baudarlehen mit unterschiedlicher Laufzeit können den Gesamtzins der Baufinanzierung verringern. Der Bankwechsel beim Folgekredit wird aber schwerer.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de