Produktcheck Baufinanzierung LVM-Versicherung

Thomas Brummer
von Thomas Brummer
25.08.2015
Auf einen Blick
Die LVM-Versicherung ist neben dem Versicherungsgeschäft auch in der Baufinanzierung aktiv. Biallo.de hat das Baudarlehen der Assekuranz getestet.
Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Die LVM-Versicherung ist in erster Linie für Haftpflicht-, Hausrat- oder Kfz-Versicherungen bekannt. Doch die Münsteraner bieten auch Baufinanzierungen an. Noch vor Kurzem hielt die Versicherung an ihrem niedrigen Baugeldzins fest - trotz gestiegenem Zinsniveau. Mitte Juni hob die LVM-Versicherung jedoch ihren Zinssatz sprunghaft an, so dass sich der Zins mittlerweile gleich auf mit dem Biallo-Index bewegt. Die Konditionen im Einzelnen: Kreditnehmer können Geld aufnehmen, wenn sie mindestens 25.000 Euro benötigen. Die Assekuranz erlaubt eine jährliche Sondertilgung von fünf Prozent - ohne Mehrkosten. Schätzkosten fallen nicht an. Bereitstellungszinsen werden ab dem siebten Monat berechnet und schlagen mit 0,25 Prozent zu Buche. Das ist durchaus branchenüblich. Liegt die Beleihung jenseits der 60 Prozent, verteuert sich das Darlehen um 0,15 bis 0,30 Prozent

Stärken

Trotz Zinserhöhung können die Zinssätze der LVM-Versicherung überzeugen. Beachtlich sind ebenfalls die Sondertilgungsmodalitäten. Im Jahr lassen sich fünf Prozent gebührenfrei zurückführen. Auf Schätzkosten verzichtet das Kreditinstitut.

Schwächen

Einige Versicherungen sowie Banken bieten günstigere Zinssätze an. Das gilt gerade für höhere Beleihungen als 60 Prozent.

Wettbewerb

Besonders attraktive Baukredit-Anbieter sind derzeit Santander Bank und ING-Diba. Zum einen bieten diese Kreditinstitute niedrigere Zinsen sowie einen längeren Zeitraum, innerhalb dessen sie auf Bereitstellungszinsen verzichten.
 

Fazit: Das Baudarlehen der LVM-Versicherung ist ein interessantes Angebot. Der Zins bewegt sich im Mittelfeld, die Sondertilgungskonditionen sind gut.

Bewertung
Baufinanzierung LVM-Versicherung
Zinsen (70 Prozent) Zinshöhe (100%) 4 4.0
Sondertilgung (20 Prozent) Sondertilgung (100%) 4 4.0
Nebenbedingungen (10 Prozent) Bereitstellungszinsen (80%) 3 Schätzkosten (20%) 5 3.4
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 3.9
Ihre Meinung ist uns wichtig
Thomas Brummer
Thomas Brummer
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Thomas Brummer
Thomas Brummer

Jahrgang 1985, schloss eine kaufmännische Ausbildung ab. Anschließend studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Augsburg und war währenddessen als Werkstudent bei LV 1871 und Wealthcap (Fondsgesellschaft von Unicredit) tätig. Nach Beendigung des Studiums schrieb er für das Anlegermagazin „Der Aktionär“. Im Anschluss absolvierte er eine Hospitanz in der Wirtschaftsredaktion der Rheinischen Post in Düsseldorf.

Seit Januar 2014 ist er bei biallo.de und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: