Produktcheck Baufinanzierung Commerzbank

von Peter Weißenberg
20.04.2012
Auf einen Blick
„Top Konditionen“, die Auswahl unter Hunderten Banken und blitzschnelle Darlehensentscheidungen verspricht die Großbank Immobilienkäufern. Das klingt verführerisch – aber ist das Angebot auch so unschlagbar günstig?
Artikelbewertung
Schrift

Merkmale: Die Commerzbank hat sich bei ihrer Immobilienfinanzierung den Konkurrenten Hypovereinbank zum Vorbild genommen – und bietet ebenso wie diese eine Baufinanzierung an, die nicht nur auf die eigenen Immobilienfinanzierungen zurückgreift. Auch die Angebote von rund 250 anderen Darlehensanbietern fließen in die Prüfung eines Antrages ein. Die Bank tritt dann praktisch als Vermittler auf. Die Finanzierungslösungen sollen so besonders günstig sein. Die Biallo-Datenbank belegt aber, dass die Commerzbank bei den verschiedensten Laufzeiten und unterschiedlichen Beleihungshöhe nicht immer in der Spitzengruppe der Zinssätze im Vergleich mit anderen überregional tätigen Filialbanken liegt. Die Zinsverteuerung von 60 bis 80 Prozent bezogen auf die Gesamtsumme beträgt 0,27 Prozentpunkte – auch hier gibt es Anbieter, die weniger Aufschläge verlangen. Der Zins ist aber nicht alles: 0,25 Prozent Bereitstellungszinsen ab dem 61. Tag und keine Schätzkosten – das ist im Prinzip eine gute Kondition. Dass es keine kostenfreie Sondertilgung im Standardangebot gibt, ist dagegen nicht mehr zeitgemäß und macht den Vertrag unflexibel.

Stärken: Die Commerzbank hat ein großes Filialnetz mit entsprechenden Ansprechpartnern. Die Zinssätze sind im besten Drittel der Anbieter.

Schwächen: Top-Zinssätze bietet die Commerzbank trotz der großen Auswahl selten. Und die fehlende Möglichkeit, aufpreisfrei jährliche Sondertilgungen zu vereinbaren, ist ein teurer Nachteil.

Wettbewerber: Die Deutsche Bank bietet eine hauseigene Finanzierung zu gleich guten oder besseren Zinssätzen. Die Hypovereinsbank und viele andere Anbieter gewähren bis zu zehn Prozent Sondertilgung pro Jahr ohne Aufpreis.

Fazit: Die große Auswahl verspricht mehr, als die nackten Konditionen halten.

Bewertung
Baufinanzierung Commerzbank
Zinsen (70 Prozent) Zinshöhe (100%) 3 2.5
Sondertilgung (20 Prozent) Sondertilgung (100%) 1 1.0
Nebenbedingungen (10 Prozent) Bereitstellungszinsen (80%) 3 Schätzkosten (20%) 5 3.4
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 2.3
Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de