Produkttest Baufinanzierung PSD Bank Nürnberg eG

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
17.05.2019
Auf einen Blick
  • Die PSD Bank Nürnberg vereint das beste aus zwei Welten: Die Konditionen einer Direktbank mit der Beratung einer klassischen Filialbank.

  • Zum Betrachtungszeitpunkt bietet die Genossenschaftsbank Baudarlehen, deren Zinssätze deutlich unter dem Branchenschnitt liegen.

  • So können Kreditnehmer bei einer Laufzeit von zehn Jahren bereits mit weniger als ein Prozent finanzieren.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

Die PSD Bank Nürnberg ist ein Kind zweier Welten. Sie versteht sich nämlich als beratende Direktbank mit regionalem Charakter. Wer also statt Telefon oder Live-Chat sich lieber persönlich beraten lassen möchte, der kann sich an eine der zehn Filialen wenden. Das Besondere: Anders als der Name vielleicht anmuten lässt, sind die Nürnberger mit ihren Geschäftsstellen nicht nur in Bayern vertreten, sondern auch im benachbarten Freistaat Sachsen. Genauer gesagt in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Besonders bei beratungsintensiven Themen, wie etwa einer Baufinanzierung, ist das ein erheblicher Vorteil. Immerhin geht es hier um sehr viel Geld.

Die Nürnberger Genossenschaftsbank bietet ihren Kunden Zinsbindungsfristen von zwei bis 25 Jahren an. Als Mindestdarlehenssumme verlangen die Genossen 25.000 Euro. Alle angegebenen Zinssätze gelten für eine Beleihung von 60 Prozent. Wer jedoch eine höhere Quote wählt, muss Zinsaufschläge in Kauf nehmen. Bereitstellungszinsen werden erst ab dem 13. Monat fällig und zwar in Höhe von 0,25 Prozentpunkten pro Jahr. Handelt es sich um einen Neubau, verzichtet die PSD Bank Nürnberg sogar bis zu 24 Monate auf Bereitstellungszinsen. Sondertilgungen sind bis zu fünf Prozent der Nettodarlehenssumme einmal pro Jahr kostenlos möglich.

Stärken

Das wichtigste Kriterium einer Baufinanzierung ist der Zins und hier glänzt das Angebot der Nürnberger. Denn dieser bewegt sich deutlich unter dem derzeitigen Branchenschnitt. Bei einer Darlehenssumme von 200.000 Euro, einer Zinsbindung von zehn Jahren und einer jährlichen Anfangstilgung von zwei Prozent verlangen die Genossen 0,97 Prozent effektiv pro Jahr. Zum Vergleich: Laut Biallo-Baugeld-Index, dem Durchschnittswert sämtlicher auf biallo.de gelisteten Angebote, kosten zehnjährige Darlehen im Schnitt 1,10 Prozent effektiv pro Jahr.

Schwächen

Vereinzelt bietet die Konkurrenz einen etwas niedrigeren Zins. Außerdem gibt es Anbieter, die ihren Kunden zehn Prozent Sondertilgung pro Jahr gewähren.

Fazit: Die Baufinanzierung der PSD Bank Nürnberg vereint die zinsgünstigen Konditionen einer Direktbank mit der Beratungskompetenz einer klassischen Filialbank. Ob Erst- oder Anschlussfinanzierung: Wer plant, ein Baudarlehen aufzunehmen, sollte sich das Angebot der Genossen näher ansehen.

Bewertung
Baufinanzierung PSD Bank Nürnberg eG
Zinsen (80 Prozent) Zinshöhe (100%) 5.0 5.0
Laufzeiten (5 Prozent) verschiedene Laufzeiten (100%) 4.0 4.0
Sondertilgung (5 Prozent) Sondertilgung (100%) 5.0 5.0
Nebenbedingungen (10 Prozent) Bereitstellungszinsen (50%) 4.0 Bereitstellung ab (50%) 5.0 4.5
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.9
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de