Berufsunfähigkeitsversicherung Alternative Wege zum Berufsunfähigkeitsschutz

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist erste Wahl bei der finanziellen Absicherung der Arbeitskraft. Doch welche Alternativen gibt es, wenn der Versicherer den Antrag ablehnt?

Mehr erfahren
Berufsunfähigkeitsversicherung Falsche Angaben gefährden Berufsunfähigkeitsschutz Berufsunfähigkeitsversicherung Vorsicht: Falsche Angaben gefährden Ihren Berufsunfähigkeitsschutz!

Die Fragebögen bei Berufsunfähigkeitsversicherungen haben es in sich. Schon scheinbar kleine Fehler beim Ausfüllen können für Versicherte später richtig teuer werden.

Mehr erfahren
Berufsunfähigkeitsversicherung Vorsicht vor der Brutto-Beitragsfalle

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung nennt Ihnen der Versicherer bei jedem Tarifangebot zwei Beiträge. Was bedeuten diese und auf was müssen Sie dabei achten?

Mehr erfahren
Berufsunfähigkeitsversicherung BU-Police: Nachversicherungsgarantie für Jüngere ein Muss

Der finanzielle Schutz gegen Berufsunfähigkeit gehört mit zu den wichtigsten Versicherungen. Warum Sie hier auf eine Nachversicherungsgarantie achten sollten.

Mehr erfahren
Smartphone-Apps Versicherer locken mit digitalen Angeboten

Serviceangebote, Policenabschluss, Schadenmeldungen lassen sich zunehmend bequem über das Handy abwickeln. Das Fazit: Praktisch, aber es bleiben Lücken.

Mehr erfahren
Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeitsschutz früh abschließen

Psychische Erkrankungen sind bereits die häufigste Ursache für eine Berufsunfähigkeit. Auch bei einem reinen Schreibtischjob, sollten Sie daher rechtzeitig finanziell vorsorgen.

Mehr erfahren
Berufsunfähigkeitsversicherung So finden Sie die passende BU-Police

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Muss – unsere Arbeitskraft ist unser wertvollstes Vermögen. Aber worauf kommt es beim Schutz an? Diese 23 Punkte sind wichtig.

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de