Berufsunfähigkeitsversicherung Schutz ohne Gesunfheitsfragen? Finanzportal Biallo.de

BU-Vertrag Schutz ohne Gesundheitsfragen?

Oliver Mest
von Oliver Mest
10.05.2016
Auf einen Blick

Immer wieder liest man von der Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abschließen zu können, ohne die Gesundheitsfragen beantworten zu müssen oder eine Gesundheitsprüfung über sich ergehen lassen zu müssen. Was ist dran an dem Angebot?

Artikelbewertung
Schrift

Tatsächlich gibt es keine Möglichkeit, eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsfragen zu bekommen. Es gibt jedoch im Rahmen von Aktionen immer wieder Anbieter, die im Antragsformular darauf verzichten, konkret nach einzelnen Vorerkrankungen zu fragen und stattdessen nur allgemeine Fragen zum Gesundheitszustand stellen.

Einzelne Fragen statt umfangreicher Gesundheitsprüfung

Hier müssen Sie nur wenige Fragen beantworten, etwa, ob Sie in den vergangenen fünf Jahren wegen einer Krankheit länger als vier Monate in Behandlung waren und ob eine Minderung der Erwerbsfähigkeit, eine Schwerbehinderung oder eine Wehrdienstbeschädigung anerkannt oder beantragt wurde. Zusätzlich werden Daten wie Größe und Gewicht abgefragt. In anderen Varianten wird danach gefragt, ob Sie in den letzten zwölf Monaten länger als 14 Tage krank waren und ebenfalls die erwähnten Minderungen der Erwerbstätigkeit vorliegen. Außerdem dürfen keine anderen Berufsunfähigkeitsversicherungen bestehen oder beantragt worden sein.

Vereinfachte Gesundheitsfragen bei der Signal Iduna

Aktuell bietet die Signal Iduna eine Aktion an, in der bis zu 1.000 Euro Berufsunfähigkeitsrente möglich sind, wenn Sie allgemeine Fragen zur gesundheitlichen Konstitution beantworten und in den vergangenen Jahren nicht längerfristig krank und arbeitsunfähig waren. Gleichzeitig müssen Sie bestätigen, dass Sie nicht an bestimmten schweren Krankheiten leiden und auch nicht regelmäßig Medikamente nehmen. Möglich ist der Schutz dann für bestimmte Berufsgruppen.

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung für bestimmte Berufsgruppen

Ein anderes Angebot richtet sich an eine bestimmte Berufsgruppe: So bietet der HDI eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte an: Zu beantworten sind lediglich eine allgemeine Frage zum Gesundheitszustand sowie zwei weitere Gesundehitsfragen:

1. Waren Sie in den vergangenen zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen länger als zwei Wochen durchgehend oder sind Sie derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Ihre berufliche Tätigkeit auszuüben?

2. Besteht bei Ihnen eine anerkannte Erwerbsminderung (MdE/GdS), Behinderung (GdB), Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit oder wurde ein solcher Antrag in den vergangenen zwei Jahren gestellt?

Die Stuttgarter Versicherung bietet die Möglichkeit, dass Mitglieder im Bund der Selbstständigen eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Gesundheitsprüfung abschließen können: Beantworten müssen die Mitglieder lediglich drei Gesundheitsfragen, außerdem müssen sie Angaben zu Größe und Gewicht machen.

Mein Tipp:
Berechnen Sie in unserem Vergleichsrechner für die Berufsunfähigkeitsversicherung, ob die Signal Iduna für Sie eine attraktive Prämie anbieten kann - kontaktieren Sie uns auch gerne über das Formular im Vergleichsrechner, damit wir Ihnen ein Angbeot unterbreiten können.

Hier erfahren Sie, was Sie sonst noch über die Berufsunfähigkeitsversicherung wissen sollten.

3
Berechnungsgrundlage / Modellfall: 
Ihre Meinung ist uns wichtig
Oliver Mest
Oliver Mest
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: