• Sie möchten fürs Alter vorsorgen?
  • Nachhaltig investieren?
  • Steuern sparen?
  • Für Ihre Finanzen und Geldanlage einfach nichts mehr verpassen?
Wir versorgen Sie mit den interessantesten Beiträgen und Produkttests aus der Finanzwelt.
Versand zweimal pro Woche
Auf einen Blick
  • Companisto ist die führende Crowdinvesting-Plattform für Start-up-Finanzierungen in der DACH-Region.

  • Wir erklären, was das Besondere an Companisto ist und welche Renditen möglich sind.

  • Außerdem erfahren Sie, welche Handelsoptionen es bei Companisto gibt.
12

Crowdinvesting ist eine moderne Möglichkeit für Unternehmen, an Kapital zu gelangen. Dabei wird das Unternehmen von vielen kleinen Investoren finanziert, anstatt von einigen wenigen großen. Crowdinvesting ist insofern eine Win-win-Situation für beide Seiten: Die Unternehmen erhalten die benötigten Mittel und die Investoren können in ein innovatives Unternehmen investieren. Allerdings besteht auch ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Companisto ist die führende Crowdinvesting-Plattform in der DACH-Region. Mit der Plattform haben Privatpersonen die Möglichkeit, schon mit einer kleinen Investition in verschiedene Start-ups und Wachstumsunternehmen zu investieren, um somit an Gewinnen beteiligt zu werden. Das Hauptziel liegt jedoch nicht in regelmäßigen Dividenden durch Gewinnausschüttungen, sondern in einer hohen Rendite durch den Verkauf oder Börsengang des Start-ups, den sogenannten Exit.

Companisto

  • Webseite: www.companisto.com
  • Betreiber: Companisto GmbH
  • Sitz: Berlin
  • Segment: Start-ups und Wachstumsunternehmen
  • Gründung: 2012
  • Marktstart: 2012

Sie möchten für Ihr Kind vorsorgen und Geld zurücklegen, ...

… doch Sie wissen noch nicht genau wie? Mit der richtigen Geldanlage können Sie selbst mit überschaubaren Sparraten effizient Vermögen aufbauen. Eine attraktive Anlageform sind Kinderdepots von Robo-Advisorn. Damit nutzen Sie das Renditepotential der Kapitalmärkte sowie die Kraft des Zinseszinses. Alles, was Sie dafür brauchen, erfahren Sie hier: Kindersparplan mit Junior-Depot

Anzeige
 

Companisto Crowdinvesting im Kurzporträt

Companisto wurde von zwei Berliner Rechtsanwälten, David Rhotert und Tamo Zwinge, im Juni 2012 in Berlin gegründet. Die beiden gründeten bereits 2001 gemeinsam das Start-up "partycard", eine Rabattkarte für Partygänger. Nachdem sie im Jahr 2005 ihre Geschäftsanteile erfolgreich verkauft hatten, arbeiteten sie als Anwälte in internationalen Großkanzleien mit den Schwerpunkten Unternehmenstransaktionen, Gesellschaftsrecht und Private Clients.

Companisto versteht sich als eine Community, die Investoren und Start-ups nicht nur finanziell zusammenbringt, sondern auch den Austausch und die Unterstützung untereinander fördern will. Ziel ist es, die Vernetzung von Investoren mit Start-ups und Gründern aktiv zu fördern.

Die Companisto-Investmentplattform gehört zum Bereich "Crowdinvesting" und bringt private Investoren mit Start-ups und Wachstumsunternehmen zusammen. Companisto ist eine der größten und erfolgreichsten Crowdinvesting-Plattformen auf dem Markt. Investoren auf Companisto (auch "Companisten" genannt) wird ermöglicht, in innovative Start-ups aus verschiedenen Branchen zu investieren. Sie erhalten im günstigsten Fall durch ihren Exit – was meistens auch das Ziel ist – eine hohe Rendite. Die Investments bei Companisto sind allerdings langfristig ausgerichtet und mit einem recht hohen Ausfallrisiko verbunden. Die Einstiegshürde ist jedoch mit einer Mindestanlage von 250 Euro niedriger als im Branchendurchschnitt. Das ermöglicht auch Privatanlegern mit geringerem Kapitaleinsatz eine Investition.

Companisto hat seit 2018 sein Netzwerk mit einem Business‑Angel‑Club erweitert. Die Business Angels investieren ab 10.000 Euro in das Eigenkapital von Unternehmen (alternativ 25.000 Euro bei Aufteilung auf mehrere Unternehmen). Der Investmentprozess und die Beteiligungsverwaltung sind komplett digitalisiert.

 

Wie funktioniert das Companisto-Crowdinvesting?

Nach erfolgreicher Registrierung auf der Plattform lässt sich der Investmentprozess in drei Punkten zusammenfassen:

  • Auf der Plattform können Sie auswählen, in welches Start-up oder Wachstumsunternehmen Sie investieren möchten.
  • Sie investieren einen Betrag ab 250 Euro in das ausgewählte Unternehmen. Der gesamte Investmentprozess läuft online ab und ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt.
  • Sie erhalten als Investor eine Unternehmensbeteiligung und partizipieren im Falle eines Exits sowie bei Gewinnen des Unternehmens.

Vor einem Investment sollten Sie als Anleger die Rahmenbedingungen und Besonderheiten dieser speziellen Form der Kapitalanlage kennen, die in den folgenden Abschnitten dargestellt werden.

 

Ausschließlich Eigenkapital-Beteiligungen – keine Darlehen

Anders als beim klassischen Crowdinvesting vergeben Companisto-Investoren keine Kredite, sondern erwerben durch ihre Einlage Anteile an dem jeweiligen Start-up. Dadurch haben sie ein Stimmrecht bei Entscheidungen über Gewinnausschüttungen oder Reinvestitionen. Außerdem partizipieren Anlegerinnen und Anleger anteilig an den laufenden Gewinnen sowie an den Verkaufserlösen aus einem möglichen Exit, was auch das Hauptziel des Companisto-Investments ist. Generell werden allerdings die Beteiligungen der "Companisten", und damit deren Stimmrechte, gepoolt, also gebündelt.

Erklärung des Begriffs "Exit": Dies ist ein Begriff, der im Business-Jargon für die Veräußerung oder den Verkauf eines Unternehmens steht. Auch ein Börsengang wird als Exit beschrieben. Es gibt verschiedene Arten von Exit-Strategien, aber das Hauptziel eines Exits ist es immer, den Besitzern des Unternehmens einen Gewinn zu bringen.

 

Zeit bis zum Ausstieg etwa bis zu fünf Jahre

Investitionen auf Companisto haben unterschiedliche Laufzeiten, die je nach Projekt zwischen einem und fünf Jahren liegen können. Entscheidend ist die "Time to Exit", das bedeutet, Companisto-Investoren erhalten die Rendite erst, wenn das Unternehmen einen Exit durchführt. Es gibt keine vorzeitige Rückzahlung der Investition, allenfalls Gewinnausschüttungen, sofern das Unternehmen einen handelsrechtlichen Gewinn ausweist. Die erwartete Rendite auf Companisto ist dafür oft höher als auf anderen Crowdinvesting Plattformen.

Das hat Vorteile und Nachteile. Einerseits kann man nach einem erfolgreichen Exit eine hohe Rendite erwarten, doch ist der Zeithorizont bis zum Exit häufig recht lang. Außerdem ist der Exit in dieser Zeit nicht garantiert und die Endrendite kann in der Zeit bis zum Exit Schwankungen unterliegen.

 

Exklusiver "Angel Club" für Investoren

Die Investmentplattform bietet einen sogenannten "Angel Club" für Investoren mit einem Investitionsvolumen von mindestens 25.000 Euro an. Als Mitglied des Angel Clubs haben Sie die Möglichkeit, auf Companisto in geschlossenen Angel Club Finanzierungsrunden in Start‑ups zu investieren, bevor diese auch für andere Privatanleger freigegeben werden. Ferner erwarten Sie hier oft besondere Vorzugskonditionen.

Im Angel Club haben Sie die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Zugang zu exklusiven Finanzierungsrunden zu erhalten. Als "Angel" erhalten Sie Zugang zum "Angel Room", um sich mit anderen Mitgliedern des Clubs zu vernetzen und Ihre Erfahrungen mit ihnen zu teilen. Mitglied im Angel Club werden Sie erst nach einem Screening durch Companisto und durch ein Investitionsvolumen von mindestens 25.000 Euro (10.000 Euro, sofern die komplette Investition in ein einziges Unternehme fließt), durch die Empfehlung eines aktiven Angel Club-Mitglieds oder die Mitgliedschaft in einem anerkannten deutschen Business‑Angel-Netzwerk.

 

Konditionen und Rendite

Die Mindestinvestition auf Companisto für private "Companisten" beträgt 250 Euro, maximal können Sie 25.000 Euro in ein einzelnes Projekt oder Start-up investieren.

Laufzeit oft langfristig – dafür winken hohe Renditen

Gerade die hohen angestrebten Renditen von 40 bis 70 Prozent jährlich wirken bei Companisto für manchen zunächst abschreckend. Schließlich gilt hier wie überall: je höher die mögliche Rendite, umso höher auch das Ausfallrisiko. Und das fällt bei dieser Anlageform deutlich höher aus, da Ihre Investition nicht jährlich getilgt wird, sondern die angestrebte Rendite vom Verkauf des finanzierten Start-ups abhängig ist. Hier kommen also viele Faktoren zusammen, die das Risiko eines Totalausfalls vergrößern.

Zudem kann die Rendite zum Zeitpunkt des Exits niedriger ausfallen als zunächst vorgesehen. Ebenso kann der Exit später oder früher als geplant erfolgen oder überhaupt nicht stattfinden. Auch das mehrt die Unsicherheit über den zu erwartenden Gewinn.

Verpflichtendes Investitionslimit

Wie auf den meisten Crowdinvesting-Plattformen gilt auch bei Companisto für jede aktive Investition eine Investmentschwelle, die es zu erreichen gilt. Wird diese in einem Zeitraum von zwei Monaten nicht vollständig erreicht, kommt keine Investition zustande und alle Investoren erhalten Ihr Geld vollständig zurück. Companisto strebt darüber hinaus ein Finanzierungsziel an. Das bedeutet, nach Erreichen der Finanzierungsschwelle kann weiter investiert werden, bis das Finanzierungsziel erreicht ist. Die zeitliche Grenze dieser Phase wird mit zwölf Monaten geplant.

 

Aktuelle Projekte bei Companisto Crowdinvesting

Die registrierten Start-ups zeichnen sich in der Regel durch eine gewisse Innovation aus und kommen häufig aus dem Technologie- oder Softwarebereich. Bei Companisto werden parallel nicht viele Projekte gleichzeitig ausgeschrieben. Hier geht scheinbar Qualität über Quantität, was sich auch durch das strenge Auswahlverfahren von Companisto erklären lässt. Von 100 Unternehmen, die sich auf der Plattform um eine Investition bewerben, soll laut Anbieter nur jeweils einer für die tatsächliche Finanzierung zugelassen werden.

Mit Stand 25. April 2022 befanden sich folgende Projekte für Investoren auf der Plattform:

HKK BIONICS

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 44,42 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 528,21 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 4 Jahre
  • Finanzierungsziel: 1.850.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 9.050.000 €

IMERO

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 65,00 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 852,11 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 4,5 Jahre
  • Finanzierungsziel: 650.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 5.500.000 €


AIVY Recruting-Software 

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 65,62 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 484,61 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 3,5 Jahre
  • Finanzierungsziel: 650.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 4.050.000 €

IFACTORY3D – 3D-Druck für Unternehmen

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 65,17 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 984,33 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 5 Jahre
  • Finanzierungsziel: 1.050.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 3.000.000 €

HITCAP ESPORTS Coaching-Plattform

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 69,01 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 715,94 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 4 Jahre
  • Finanzierungsziel: 900.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 5.500.000 €

DIRECTCHARGE E-Autos laden

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 52,15 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 435,90 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 4 Jahre
  • Finanzierungsziel: 950.000 €
  • Mindestinvestment: 250 €
  • Unternehmensbewertung: 4.940.000 €

XIRCLE Medizinische Wissenplattform

  • Angestrebte Rendite pro Jahr: 66,42 %
  • Angestrebte Gesamt-Rendite: 667,07 %
  • Angestrebte Zeit zum Exit: 4 Jahre
  • Finanzierungsziel: 1.119.140 €
  • Mindestinvestment: 280 €
  • Unternehmensbewertung: 12.535.530 €

  

 

Erfahrungsberichte zu Companisto Crowdinvesting

Die transparente Informationspolitik scheint sich in den Kundenmeinungen positiv auszuwirken. Auffällig ist etwa die sehr offene Darstellung auf der Website über den Stand der laufenden Finanzierungen. Auch die Ausfälle (19,3 Prozent vom Investitionsvolumen, Stand 25. April 2022) werden ausgewiesen. Hier die Bewertungen auf den Bewertungsportalen zum Stichtag:

  • trusted: 4,6 von 5 Sternen
  • Trustpilot: 4,6 von 5 Sternen
  • Kritische Anleger: 88,6 Prozent positive Erfahrungsberichte
 

Wie sicher ist das Crowdinvesting bei Companisto?

Bei einer Investition in ein Unternehmen über Companisto handelt es sich um eine Anlagemöglichkeit, die mit einem vergleichsweise hohen Risiko behaftet ist. Das ist primär relevant, wenn Sie nur in einem Unternehmen Geld anlegen möchten. Ist das Unternehmen nicht mehr in der Lage, seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber den Investoren nachzukommen, droht der vollständige Ausfall der Investition. Im Falle einer Insolvenz werden die Investoren außerdem nachrangig behandelt. Das heißt, sie werden erst ausbezahlt, wenn vorrangige Gläubiger, also insbesondere Banken und Lieferanten, ausgezahlt wurden.

Weitere Verpflichtungen im Falle einer Insolvenz bestehen dagegen nicht. Gleichwohl sind die Unternehmen rechtlich dazu verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Zahlungen zu leisten. Wichtig ist es vor diesem Hintergrund, dass Sie als Anleger oder Anlegerin nur einen kleinen Teil Ihres Vermögens investieren und dabei möglichst breit streuen (diversifizieren).

Die Projektvorstellungen auf Companisto sind sehr übersichtlich gestaltet und enthalten nützliche Informationen für Investoren. Diese sollten Sie nutzen, um eine eigene Risikoeinschätzung vorzunehmen. In einem weiteren interessanten Artikel gehen wir auf die Risiken beim Crowdinvesting ein.

 

Risikoeinschätzung durch die "Companisto Klasse"

Um eine Risikoeinschätzung zu ermöglichen, gibt die Plattform zu jeder Investition die sogenannte "Companisto Klasse" an. Dabei handelt es sich um ein Rating-System, das verschiedene Kriterien einbezieht und die Investments in eine von fünf Klassen A bis E einordnet.

Die Kriterien, die Companisto für eine Bewertung der Start-ups jeweils ansetzt, sind:

  • Liquidität (verfügbare Mittel und weitere mögliche Finanzierungsquellen)
  • Profitabilität (angestrebter Erfolg des Unternehmens)
  • Umsatz
  • Management (Bewertung des Management-Teams)
  • Intellectual Property (Patentlage etc.)
  • Kunden (aktuelle Kundenstruktur des Unternehmens)
  • Gesellschafter

Die Companisto-Klasse soll das Risiko eines Totalausfalls angeben. Die wichtigsten Kriterien für die Bewertung sind damit vertreten, doch sollten Sie dies stets nur als ein Hilfsmittel verstehen.

 

Für wen eignet sich Companisto?

Companisto ist eine etablierte Crowdinvesting-Plattform, die sowohl für finanzkräftige Privatpersonen ("Angel Club"), als auch für Kleinanleger ab einem Budget von 250 Euro geeignet ist. Aufstrebende Start-ups und Wachstumsunternehmen werden mit dem Kapital der Investoren unterstützt und erhalten die Chance, sich zu entwickeln.

Der Zeithorizont für die Rendite ist deutlich höher, als bei vergleichbaren Plattformen, da in der Regel keine jährliche Dividendenzahlung erfolgt und der Rückfluss nicht planbar ist. Für kurzfristige Investitionen ist Companisto daher nicht geeignet. Wegen der fehlenden Planbarkeit ist die Anlage als Altersvorsorge nicht angebracht. Mehr noch als beim Immobilien-Crowdinvesting sollten Sie nur einsteigen, wenn Sie einen Totalverlust verkraften können.

Vorteile

  • Investitionen ab 250 Euro
  • keine Gebühren für die Geldanlage
  • sehr hohe mögliche Renditen
  • exklusiver "Angel Club"
  • umfassendes Informationsmaterial
  • es kann ein Freistellungsauftrag erteilt werden

Nachteile

  • ausschließlich Eigenkapital-Beteiligungen
  • kein konkreter Auszahlungstermin
  • kein Sekundärmarkt (Beteiligung kann nur privat verkauft werden)
  • Totalverlust möglich
 

Bewertung von Companisto Crowdinvesting

Companisto bietet interessante Investitionsmöglichkeiten mit hohem Gewinnpotenzial. Die Online-Plattform ist spezialisiert auf Crowdfunding durch private Investoren für junge Unternehmen und Start-ups. Ziel ist es, das Kapital über einen Zeitraum von vier bis fünf Jahren zu vervielfachen.

Die Laufzeit ist nicht fixiert und die Investoren erhalten regelmäßige Gewinnbeteiligungen, solange das Unternehmen erfolgreich ist. Die Erfahrung von Companisto zeigt, dass sich Investoren möglichst umfassend über die einzelnen Projekte und Unternehmen, in die sie investieren, informieren können und sollten. Denn sie tragen ein deutlich höheres Risiko als bei traditionellen Anlagen. Eine Diversifizierung ist einfach möglich, da die Mindestanlagesummen sehr gering sind. Für Anlegerinnen und Anleger, die das Risiko nicht scheuen und auf hohe Renditen aus sind, ist Companisto auf jeden Fall einen Blick wert.

Zum Vergleich haben wir uns zusätzlich die Crowdinvesting-Angebote von GenoCrowd, Berfürst und Exporo angesehen und gehen ausführlich auf Renditechancen und die vorhandene Sicherheit ein.

Über den Autor Redaktion

Biallo.de, dahinter steckt erfahrener und unabhängiger Verbraucherjournalismus. Unsere Redaktion vereint Finanzjournalisten, Autoren und fachliche Experten, die dafür brennen, die vielfältigen Angebote und Themen der Finanzwelt zu analysieren und verständlich für Sie aufzubereiten. Dabei steht der praktische Nutzwert immer ganz oben auf der Agenda. Die Biallo-Redaktion informiert aber nicht nur auf biallo.de, sondern auch über unsere Podcasts und YouTube-Videos, unseren Newsletter sowie auf unseren Social-Media-Kanälen und in zahlreichen Printmedien.

  Redaktion