Crowdinvesting-Test

Exporo: Testsieger für Immobilienfinanzierungen per Crowd

19.07.2020
Auf einen Blick
  • Exporo ist Marktführer im Crowdfunding in Deutschland.

  • Die Plattform verfügt über ein starkes Wachstum.

  • Fast 600 Millionen Euro wurden bereits finanziert.
Mit Exporo kann bereits mit kleinen Beträgen in Immobilien investiert werden.
Andrii Yalanskyi / shutterstock.com

Exporo im Porträt

Der Anbieter Exporo ist mit einem Vermittlungsvolumen von inzwischen über 580 Millionen Euro und spätestens seit dem Zusammenschluss im vergangenen Jahr mit Zinsland Marktführer im Bereich des Immobilien-Crowdinvestings in Deutschland. Gemeinsam verfügen die beiden Plattformen Schätzungen zu Folge über einen Marktanteil von über 80 Prozent.

Exporo wurde bereits 2014 gegründet und zählt damit zu den etabliertesten Plattformen im Immobiliensektor. Was die Plattform ausmacht und die Motivation der Unternehmer war, erzählt Mitgründer und CEO Simon Brunke heute so: "Mal ganz ehrlich – wer kann schon behaupten, ihm gehört ein ‘Stück’ Kita in Hamburg.” Das ermöglicht Exporo für Investoren. Sie haben auf der Plattform die Chance, Anteile an Immobilien zu erwerben. Das ist oftmals eine der wichtigsten Motivationen bei Crowdinvestments: Investoren wollen konkret bei einzelnen Projekten dabei sein.

Biallo-Tipp

Wir haben gut ein Dutzend Crowdinvesting-Plattformen einem aufwendigen Test unterzogen. Darunter finden sich neben Exporo bekannte Namen wie Bergfürst oder LeihDeinerUmweltGeld – um nur einige zu nennen. Die Testergebnisse der einzelnen Anbieter werden wir in loser Reihenfolge in den kommenden Wochen veröffentlichen. Einfach Newsletter abonnieren und nichts verpassen!

Exporo auf Expansionskurs

Exporo verfügt derzeit über ein Team von 210 Mitarbeitern und plant auch im Jahr 2020 mit einem kräftigen Wachstum in Deutschland – aber auch in den Nachbarmärkten.

Rund 60 Millionen Euro sollen in den Niederlanden und in Frankreich finanziert werden. Das Besondere: In beiden Ländern sollen die Immobilieninvestments ausschließlich als Token-basierte Anleihe über die Blockchain vertrieben werden. Die Blockchain Technologie steht seit einigen Jahren im Fokus von vielen Finanzanwendungen und wird als nächster großer Trend gesehen. Exporo zeigt sich damit auch für neue Finanzierungsarten offen.

Das könnte Sie auch interessieren: Festgeld im Ausland anlegen

Aktuelle Investments von Exporo

Exporo bietet Ihnen derzeit folgende Investmentchancen an:

  • CARL-ZEISS-ENSEMBLE mit einer erwarteten Rendite von über fünf Prozent und zehn Jahren Laufzeit.

  • ENSEMBLE AN DER LUTHER-UNIVERSITÄT in Halle mit einer erwarteten Gesamtrendite von 5,7 Prozent und zehn Jahren Laufzeit.

  • WOHNTRIO in Hannover und Berlin mit einer erwarteten Gesamtrendite von 5,6 Prozent und zehn Jahren Laufzeit.

Inzwischen hat Exporo per März diesen Jahres bereits 249 Projekte mit einem Volumen von knapp 600 Millionen Euro verwirklicht. Investoren stehen dabei je nach Angebot und Objekt durchschnittlich zwischen 4,5 Prozent und 7,0 Prozent Zinsen im Jahr zur Verfügung.

Exporo bietet seinen Investoren damit ordentliche Konditionen im Wettbewerbsvergleich. Die Zinsen sind in der Regel fix über die Laufzeit vereinbart. In einigen Fällen kommen mögliche Gewinnbeteiligungen aus den Projekten hinzu.

Lesen Sie auch: Crowdinvesting-Plattformen im Test – So finden Sie den besten Anbieter

Lange Kapitalbindung mit aktivem Handelsplatz

Im Durchschnitt sind die Investorengelder bei einer "Exporo-Finanzierung"für 21 Monate fest gebunden – also nicht abrufbar. Bei dem Angebot "Exporo-Bestand" liegt die Kapitalbindungbei rund zehn Jahren deutlich höher. Immerhin sind die Investitionen in dem Bereich "Bestand” auf dem internen Zweitmarkt handelbar.

Exporo ist einer der wenigen Anbieter, die einen aktiven Zweitmarkt anbieten. Anleger, die bereits Anteile an Exporo-Bestandsimmobilien erworben haben, können auf dem Handelsplatz ihre Anteile wieder veräußern. Das Angebot ist vergleichsweise neu und wurde nach Angaben von Exporo bei den Investoren sehr begeistert angenommen.

Die Qualität des Zweitmarktes hängt jedoch immer auch von der Nachfrage auf dem Handelsplatz ab, kann also von Projekt zu Projekt stark schwanken. Immerhin können, zumindest theoretisch, so Investoren auch frühzeitig ihr Investment wieder veräußern, wenn sie beispielsweise unvorhergesehen Liquidität benötigen. Über einen Zeitraum von zehn Jahren kann immerhin in Ihrem Privatleben viel passieren, sodass Sie gegebenenfalls eine Beteiligung wieder liquidieren wollen.

Das könnte Sie auch interessieren: Nachhaltiges Crowdinvesting – Mehr als nur gute Rendite

Wie sicher sind Projekte bei Exporo?

Investoren können bislang ihr Geld jedoch relativ sicher bei Exporo lassen. Seit der Gründung in 2014 wurden bei nur zwei Projekten ein Insolvenzverfahren eröffnet. Das Gesamtvolumen dieser beiden Projekte beträgt aber immerhin knapp unter vier Millionen Euro.

Im Gesamtkontext der 600 Millionen Euro an umgesetzten Projekten ist dies zwar weniger als ein Prozent, aber für die betroffenen Investoren natürlich trotzdem schmerzlich. Die gute Nachricht lautet: Die Forderungen sind nach Angaben von Exporo noch nicht ausgefallen, derzeit ist also noch kein vollständiger Verlust eingetreten.

Exporo-Projekte finden

Eine Projektsuche mit spezieller Filterfunktion – also auf Basis unterschiedlicher Merkmale – bietet Exporo nicht. Hingegen wird auf der Webseite zwischen den beiden Investmentbereichen "Finanzierung" und "Bestand" unterschieden. Dort findet man jeweils die Auflistung der aktuellen und bereits abgeschlossenen Projekte mit den wichtigsten Daten wie Zinsen beziehungsweise Rendite pro Jahr, zum Finanzierungsstatus, Minimal-/Maximal-Laufzeit, etc.

Doch woher kommen die Investoren bei Exporo eigentlich? "Einen Großteil davon gewinnen wir primär über digitale Medien und Plattformen, aber auch über TV-Werbung und durch unser Partnerprogramm,” so Brunke. Außerdem arbeitet Exporo mit externen Partnern zusammen. Über das Partnerprogramm können sich beispielsweise Bankkunden direkt an dem Angebot von Exporo beteiligen. Wie bei allen Plattformen ist bei Exporo ebenfalls die Weiterempfehlungen ein wichtiger kundenbringender Faktor.

Lesen Sie auch: Crowdinvesting – Alternative im Anlagenotstand?

Innovativ: Exporo experimentiert mit Blockchain-Projekten

Exporo setzt auch aktiv auf eine neue Technologie, die bislang insbesondere in Deutschland nur sehr wenige Anbieter genutzt haben. Hervorzuheben ist hier beispielsweise die Nutzung der Blockchain-Technologie. Die Vorteile durch den Einsatz von Blockchain können sehr unterschiedlich ausfallen. So können beispielweise langfristig die Kosten für die Projekte sinken und damit wäre eine bessere Rendite für Anleger möglich. Technisch gesehen merken Investoren jedoch oftmals nicht, ob es sich um eine blockchainbasierte Anleihe handelt oder nicht.

Lesen Sie auch: Megatrend Digitalisierung eröffnet Anlegern große Chancen

Doch nicht nur Innovationen werden gefördert, sondern auch der Kundenservice hoch geschrieben: Wer zu Projekten oder der Registrierung Fragen hat, erreicht den Kundenservice sehr gut per Telefon und E-Mail und sogar per Chat. Die Kundenbetreuer waren nach weniger als einer Minute im Chat aktiv. Positiv hervorzuheben ist, dass im Chat echte Menschen antworten, keine Bots.

Allgemein ist das Portal von Exporo sehr gut aufgebaut, für Interessenten leicht zu verstehen und eine Registrierung ist schnell erledigt. Es bietet einen strukturierten Überblick über Ihre bisherigen Investitionen inklusive zugehörigen Unterlagen. Dieses rundum gute Angebot macht Exporo zum Testsieger und erhält von biallo.de die Höchstbewertung mit fünf Sternen. Extra Sterne erhält die Immobilien-Plattform für die Möglichkeit, einen Sparplan abzuschließen und das Angebot eines Handelsplatzes.

Insgesamt hat Exporo so in den einzelnen Kategorien abgeschnitten:

Kategorie

Sterne

Konditionen

5 Sterne

Produktangebot

5 Sterne

Erfolgreiche Projekte

5 Sterne

Rendite

3 Sterne

Insolvenzen

4 Sterne

Kapitalbindung

5 Sterne

Kundenservice

5 Sterne

Nachhaltigkeit

4 Sterne

Kontakt & Support

Webseite: www.exporo.de

Web-Kontakt: www.exporo.de/kontakt/

E-Mail: support@exporo.com 

Telefon: 0049 (0)40 / 210 91 73 - 00
Adresse:

Exporo AG

Am Sandtorkai 70

20457 Hamburg



  Tim Stockschläger


 
 
 
 
Powered by Telsso Clouds