Festgeld von Avida Finans im Test - Biallo.de
 
Festgeld von Avida Finans im Test

Produkttest Festgeld von Avida Finans im Test

Kevin Schwarzinger
von Kevin Schwarzinger
03.12.2020
Auf einen Blick
  • Die Avida Finans aus Schweden bietet zum Betrachtungszeitpunkt 0,30 Prozent für drei Monate, 0,45 Prozent für sechs Monate und bei einem Jahr Laufzeit 0,50 Prozent Festgeldzinsen.

  • Die Mindestanlage beträgt einen Euro, maximal können Zinssparer bis zu 80.000 Euro anlegen.

  • Sparguthaben sind über die schwedische Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 950.000 Schwedischen Kronen (aktuell gut 92.000 Euro) pro Sparer abgesichert.

  • Das Angebot lässt sich nur über die Plattformen "Zinspilot" und "Weltsparen" abschließen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Avida Finans im Portrait

Die Avida Finans ist ein schwedisches Kreditinstitut, das seit 1983 Finanzlösungen für Privat- und Geschäftskunden anbietet. Neben der Hauptzentrale in Stockholm gibt es weitere Filialen in Helsinki und Oslo. Mit ihren rund 120 Mitarbeitern fokussiert sich Avida Finans auf das sogenannte Factoring, die Vergabe von Unternehmenskrediten sowie auf Sparkonten für Verbraucher.

Seit Juni 2019 bietet Avida Finans Tages- und Festgeld hierzulande über die Plattformen "Weltsparen" und "Zinspilot" an. "Unsere Strategie ist es, ein gut diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Gleiches gilt für unsere Finanzierung, bei der wir auch eine möglichst hohe Diversifikation wünschen, um Risiken zu minimieren", erklärte Tord Topsholm, Vorstandsvorsitzender bei Avida, zum Marktstart. 

Zinsen und Laufzeit

Avida Finans bietet für drei Monate 0,30 Prozent, für sechs Monate 0,45 Prozent – und wer sich ein Jahr bindet, bekommt 0,50 Prozent Festgeldzinsen pro Jahr. Damit bieten die Schweden mehr als das Doppelte als der Branchendurchschnitt. Zum Vergleich: Laut Biallo-Index liegen die durchschnittlichen Zinsen für einjähriges Festgeld bei gerade einmal 0,23 Prozent.

Die Festgeldzinsen im Überblick

Laufzeit

Zinsen p.a.

3 Monate 0,30 %

6 Monate

0,45 %

12 Monate

0,50 %

Quelle: Zinspilot; Stand 3. Dezember 2020.

Zinsgutschrift

Endet die Festgeldanlage transferiert Avida Finans die Anlagesumme plus Zinsen auf das "Zinspilot-Konto", welches als Referenzkonto dient und von der Sutor Bank aus Hamburg geführt wird. Im Anschluss können sich Sparer das Geld vom Referenzkonto auf das Girokonto der Hausbank überweisen lassen.

Anlagebeträge

Als Mindestanlage fordert Avida Finans einen Euro, maximal können Anleger bis zu 80.000 Euro auf die hohe Kante legen.

Sicherheit

Als schwedische Bank unterliegt Avida Finans auch der dortigen Einlagensicherung. Demnach sind Sparguthaben bis zu einer Höhe von 950.000 (gut 92.000 Euro) Schwedischen Kronen (SEK) abgesichert. Alle renommierten US-Ratingagenturen – Standard and Poor's, Moody's und Fitch – bescheinigen dem Königreich Schweden eine exzellente Bonität. Damit gehört das Sicherungssystem der Skandinavier zu den besten weltweit.

  • Biallo-Tipp: Wie wir die einzelnen Sicherungssysteme bewerten, können Sie unter Festgeld-Test nachlesen. 

Länderrating Schweden

Ratingagentur

Bewertung

Standard and Poor's

AAA

Fitch

AAA

Moody's

Aaa

Stand Dezember 2020

Antrag und Kontoeröffnung

Wie bereits erwähnt, lässt sich das Festgeld nur über die Plattformen "Weltsparen" und "Zinspolot" abschließen, doch die Kontoeröffnung ist bei beiden Anbietern nahezu identisch.

Beispiel Zinspilot: Im ersten Schritt müssen sich Sparer auf der jeweiligen Zinsplattform registrieren (Name, E-Mail, Passwort). Ist das erledigt, eröffnet der Sparer ein kostenloses "Zinsplot-Konto". Hier werden die üblichen personenbezogenen Informationen wie Wohnort, Familienstand und das Referenzkonto, auf das die Zinszahlung erfolgen soll, abgefragt.

Im Anschluss können Sparer unter dem Bereich "Anlageangebote" das Festgeld von Avida Finans im Bereich "Analgecockpit" auswählen und Geld anlegen. Sobald Verbraucher die Anlagesumme auf das angegebene Konto überwiesen haben, wird der Anlageprozess gestartet. 

Kündigungsmodalitäten

Wer das Festgeldkonto nach der gewünschten Laufzeit beenden möchte, muss das bei Zinspilot in den "Laufzeitverlängerungseinstellungen" auswählen. Geschieht das nicht, verlängert sich die Festgeldanlage automatisch für die gleiche Laufzeit zu dem dann gültigen Zinssatz. "Ein Auszahlungs- oder Anlagewechselauftrag oder eine Änderung der Laufzeitverlängerungseinstellung ist bis neun Uhr zwei Geschäftstage vor Laufzeitende möglich", heißt es bei Zinspilot.

Fazit: Schwedische Top-Zinsen für Kleinsparer

Sicherheit und Zinsen sprechen für das Festgeldangebot von Avida Finans. Auch in Sachen Mindestanlage zeigen sich die Schweden kulant, darum eignet sich die Offerte vor allem auch für Kleinsparer. Einen kleinen Punktabzug gibt es für die etwas unflexibelen Start- und Einzahlungstermine. 

Bewertung
Festgeld Avida Finans
Zinsen (60 Prozent) Zinsen (100%) 5.0 5.0
Sicherheit (35 Prozent) Sicherheit (100%) 5.0 5.0
Anlagehöhe (5 Prozent) Anlagehöhe (100%) 5.0 5.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 5.0
Ihre Meinung ist uns wichtig
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger
Redakteur
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor
Kevin Schwarzinger
Kevin Schwarzinger

Jahrgang 1988, studierte Geschichte und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und war währenddessen bereits als Werkstudent bei biallo.de angestellt. Seit 2016 ist er Mitglied der Redaktion und verfasst dort überwiegend Artikel zu Geldanlagethemen. Daneben publiziert er regelmäßig in Tageszeitungen, wie Münchner Merkur, Rhein Main Presse, Frankfurter Neue Presse oder Donaukurier.

E-Mail an den Autor

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de

Powered by Telsso Clouds