Gute Nachrichten für Bitcoin-Anleger

Bitcoin Gute Nachrichten für Bitcoin-Anleger

Ines Baur
von Ines Baur
27.07.2017
Auf einen Blick
  • US-Derivate-Aufsicht CFTC erteilt Ledger X die Zulassung zum Derivate-Handel
  • Ab dem frühen Herbst können Investoren in den Vereinigten Staaten Optionen auf Bitcoins zu kaufen
  • Der Handel soll dem Kryptomarkt neue Liquidität bringen
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Kryptowährung Bitcoin breitet sich aus. Jetzt hat die US-Derivate-Aufsicht Commodity Futures Trading Commission (CFTC) dem Broker Ledger X als erste Plattform die Lizenz zum Derivatehandel auf die Kryptowährung Bitcoin erteilt. Ledger X wird als staatlich regulierte Clearing-Bank Swapgeschäfte durchführen können. Ein wichtiger Schritt für Kryptowährungen. Ab Herbst 2017 können Investoren bei dem Unternehmen auch Optionen und Futures auf Bitcoins kaufen, um sich gegen Kursschwankungen abzusichern. Oder zum Spekulieren – das kommt auf die Sichtweise an.

Fondsmanager willkommen

Zielgruppe für den Handel sind nicht Privatpersonen. Die Tür hat Ledger X in erster Linie für institutionelle Investoren aufgestoßen. Diese seien "auf der Suche nach Assets, die nicht zwangsläufig mit dem Aktienmarkt korrelieren" so Ledger X-Chef Paul Chou gegenüber Bloomberg. Infolge der Lizenzerteilung hofft Chou, dass sehr große Vermögensverwalter in den Markt eintreten. Mit "Google Ventures" als Großinvestor hat Ledger X einen großen Namen an Bord geholt. So ein Kapitalgeber und die Lizenzvergabe durch die US-Derivate-Aufsicht verleihen dem Kryptohandel einen seriösen Anstrich.

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Bitcoin? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Genehmigung zum richtigen Zeitpunkt?

Momentan herrscht ein verbitterter Kampf über die Zukunft der Bitcoins. Die Technik ist bereits jetzt mit der ständig steigenden Zahl von Transaktionen überfordert. Die Folge sind höhere Gebühren und verzögerte Zahlungen. Genau das Gegenteil vom dem, was mal geplant war. Das zusätzliche Angebot von Optionen und Futures auf den Bitcoin soll für mehr Liquidität im Markt sorgen.

Biallo-Tipp

Hype oder Blase? Beim jüngsten Höhenflug des Bitcoin scheiden sich die Geister. Mehr dazu lesen Sie in unserem großen Bitcoin-Interview "Der Vergleich zwischen Bitcoin und Gold hinkt".

Ihre Meinung ist uns wichtig
Ines Baur
Ines Baur
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Ines Baur
Ines Baur
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Ines Baur
Ines Baur
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de