Fondsverband berät bei strittigen Themen

Neue Schlichtungsstelle für Fondssparer

Update: 01.02.2017
biallo
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
Bei Streitigkeiten mit der Fondsgesellschaft können sich Anleger jetzt an die Ombudsstelle des Fondsverbandes wenden.

Lassen sich Unstimmigkeiten über Fondskurse, Wertstellungen oder Erfolgsgebühren nicht einvernehmlich mit der Fondsgesellschaft klären, können Anleger jetzt den Streitschlicher des Fondsverbandes BVI anrufen. Der Fondsombudsmann kann außerrichtlich bindende Schiedssprüche bis zu 10.000 Euro erlassen oder hilft mit einer Empfehlung weiter.  

Das Bundesamt für Justiz hat die Ombudsstelle für Investmentfonds des BVI offiziell zum Streitschlichter berufen. Damit erfüllt der Ombudsmann die Qualitätsstandards der europäischen Richtlinie über alternative Streitbeilegung und ist mit Wirkung zum 1. Februar 2017 als private Verbraucherschlichtungsstelle anerkannt.

„Wir freuen uns über das behördliche Gütesiegel und auf die Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Justiz“, so Timm Sachse, Leiter des Büros der Ombudsstelle. „Die Ombudsstelle des BVI erfüllte die europäischen Vorgaben größtenteils schon in der Vergangenheit und bietet unter Finanzschlichtungsstellen eines der verbraucherfreundlichsten Konzepte.“ 

Kontakt: http://www.ombudsstelle-investmentfonds.de/ihre-beschwerde/

(mg)




  biallo


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds