Advanzia mit Tagesgeld zum Zins von 1 Prozent

Geldanlage Advanzia mit Tagesgeld zum Zins von 1 Prozent

Horst Biallo
von Horst Biallo
29.03.2017
Auf einen Blick
  • Die luxemburgische Advanzia Bank hat sich auf den ersten Platz unseres Tagesgeldvergleichs geschoben. Der Zinssatz von 1,00 Prozent ist spitze.
Artikelbewertung
Schrift

"Wann hören diese unsäglichen Zinssenkungen eigentlich auf", fragen mich täglich Dutzende von Leute per Mail. Ich verweise dann auf die Zinserhöhungen in den USA und knüpfe daran die Hoffnung, dass die EZB bald nachziehen muss. Gut, dass es auch ab und zu mal Lichtblicke gibt. Der aktuelle kommt aus dem Fürstentum Luxemburg.

Die dortige Advanzia Bank, die ja schon länger mit Zinsofferten auf dem deutschen Markt tätig ist, bietet allen neuen Kunden einen Zinssatz von 1,00 Prozent bis zu einer Anlagesumme von 100.000 Euro pro Person. Die Mindestanlage beträgt 5.000 Euro. Das Tagesgeldkonto ist gebührenfrei. Und: Das Geld wird monatlich verzinst, also nicht nur alle drei oder zwölf Monate.

Sie interessieren sich für aktuelle Konditionen für Tages- und Festgeldanlagen? Mit dem Newsletter von biallo.de verpassen Sie keine wichtige Zins-Änderung. 

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein

Einziger Wermutstropfen: Der Sonderzinssatz gilt für Neukunden ab sofort bis zum 28.6.2017. Danach greift ein immer noch attraktiver Satz von 0,5 Prozent. Die Einlagen sind bis zu 100.000 Euro durch die starke luxemburgische Einlagensicherung garantiert.

Zum Vergleich: Die Consorsbank, die Neukunden ebenfalls 1,00 Prozent gibt, hat zwar mit sechs Monaten eine deutlich längere Zinsgarantie. Aber dieser Zins gilt nur bis zu einer Anlagesumme von 25.000 Euro. Beträge darüber werden lediglich mit 0,05 Prozent verzinst. Und nach der Zinsgarantie zahlt die Direktbank für Summen bis 25.000 Euro auch nur noch 0,10 Prozent Zinsen. Daher ist die Offerte der Luxemburger um Strecken attraktiver.

Konteneröffnung: Ganz einfach von zu Hause aus

Die Advanzia Bank macht es Ihnen ganz leicht, ein Konto zu eröffnen. Zunächst geben Sie die üblichen Fragen nach den Personalien im Internet auf deren Seite ein. Das dauert zwei Minuten. Dann fragt man Sie nach der Steuer-Ident-Nummer, weil man die an Sie gezahlten Zinsen an den deutschen Fiskus melden muss.

Zum Schluss müssen Sie eine Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses an die E-Mail-Adresse id@advanzia.com senden. Oder Sie machen davon eine Kopie und senden diese an eine Bankadresse in Trier. Zudem steht für Fragen auch noch eine kostenlose 0800er-Nummer zur Verfügung.

Mehr Service kann fast nicht sein.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Horst Biallo
Horst Biallo
Herausgeber und Gründer biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: