Rekordausschüttung

Dividenden-Endspurt: Mehr als sechs Prozent Rendite abkassieren

Update: 10.05.2019
Kevin Schwarzinger
Anzeige
Den Business-Alltag vereinfachen?
Lassen Sie doch Ihr Geschäftskonto
für sich arbeiten!

Unser Surf-Tipp!
Auf einen Blick
  • Dividenden-Hochsaison im Mai: Elf der Dax-30-Unternehmen schütten in diesem Monat noch ihre Dividenden aus.

  • Insgesamt belaufen sich die Dividendenzahlungen aller börsennotierten Unternehmen in Deutschland auf über 57 Milliarden Euro – eine Steigerung von 6,6 Prozent zum Rekordjahr 2018.
Die Aussicht auf attraktive Dividendenrenditen lässt die Börsenbullen mit den Hufen scharren.
Pisit.Sj / Shutterstock.com

Gute Nachrichten für Dividenden-Jäger: Zum dritten Mal in Folge schütten Deutschlands Aktiengesellschaften Rekord-Dividenden an ihre Aktionäre aus, nämlich in Höhe von 57 Milliarden Euro. Damit ist die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2018 um 6,6 Prozent übertroffen.

Das geht aus der Dividendenstudie 2019 hervor, die das Institut for Strategic Finance der FOM Hochschule und die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz kürzlich veröffentlicht haben. Demnach zahlen rund 88 Prozent der Dax-, MDax- und SDax-Konzerne ihren Aktionären eine Dividende.

Das Gros der Dividenden kommt mit 35,6 Milliarden Euro wie üblich von den 30 Dax-Konzernen, die zum ersten Mal überhaupt allesamt Dividenden ausschütten. Spitzenreiter sind die Allianz, Daimler, Deutsche Telekom, Siemens und BASF mit insgesamt rund 16,8 Milliarden Euro.

Die höchste Dividendenrendite im Dax bietet dieses Jahr die Aktie von Daimler mit aktuell 6,5 Prozent. Die Hauptversammlung findet am 22. Mai statt, sodass Anleger hier noch kurzfristig etwas abstauben können.

Lesen Sie auch: Die besten Dividenden-Aktien im Dax

Dividenden-Kalender 2019 der Dax-Unternehmen

Aktie Dividende  Rendite* Hauptversammlung

BMW

4,00 €

 5.7 %

16.05.2019

Daimler

3,65 €

 6,5 %

22.05.2019

Deutsche Bank

0,11 €

 1,6 %

23.05.2019

Deutsche Post

1,15 €

 3,9 %

15.05.2019

E.ON

0,43 €

 4,5 %

14.05.2019

Fresenius

0,80 €

 1,6 %

17.05.2019

Fresenius Medical Care

1,14 €

 1,6 %

16.05.2019

SAP

1,45 €

 1,3 %

15.05.2019

Volkswagen

5,06 €

 3,3 %

14.05.2019

Vonovia

1,45 €

 3,0 %

16.05.2019

Wirecard

0,20 €

 0,1 %

18.06.2019

* gemessen am Xetra-Schlusskurs vom 9. Mai 2019.

Der Blick auf die zweite Reihe

Eine weitere interessante Info aus der Dividendenstudie 2019 betrifft die Nebenwerte, die sogenannten Small Caps. Denn auch dem SDax gelingt ein weiterer Rekord. Nachdem dieses Segment im vergangenen Jahr erstmals die Zwei-Milliarden-Euro-Marke geknackt hat, beträgt die insgesamt ausgezahlte Dividendesumme in diesem Jahr mehr als 2,5 Milliarden Euro. "Allerdings fällt der Zuwachs mit rund 140 Milliarden Euro nur halb so hoch aus wie der Beitrag der DWS, die nach ihrem Börsengang 2018 nun erstmals ausschüttet", heißt es in der Studie.

Der Ausfall bei dem Handelsunternehmen Ceconony sowie die Kürzungen bei Südzucker drücken das Volumen. Zudem gilt es zu beachten, dass der Vorjahreswert durch Sixt, Rational und Hapag-Lloyd beeinflusst wurden. 

Dennoch sehen die Wirtschaftswissenschaftler eine positive Tendenz: Mehr als die Hälfte aller Unternehmen hebt laut Studie die Dividende an. "Knapp ein Fünftel sogar um mehr als 25 Prozent."

Bei Top-Dividendenzahler Rational AG ist es in diesem Jahr noch möglich, an der Dividende teilzuhaben. Die Hauptversammlung findet allerdings am 15. Mai statt. Es gibt kurzfristig noch weitere Möglichkeiten für Dividenden-Jäger im Nebenwerte-Segment.

Top-Dividendenzahler SDax

Aktie Branche Dividende Rendite Hauptversammlung
DWS Group Finanzdienstleistung 1,37 € 4,4 % 05.06.2019
Rational** Industrie 9,50 € 1,7 % 15.05.2019
Sixt** Mobilität 2,15 € 2,2 % 04.06.2019
Ströer Medien 2,00 € 3,3 % 19.06.2019

Quelle: *Gemessen am Xetra-Schlusskurs vom 9. Mai 2019. **In 2018 Sonderdividende; DividendenAdel mit Bloomberg und Unternehmensangaben; Dividenden Studie der FOM; eigene Recherche.

Lesen Sie auch: Steuerfreie Dividenden – Füllhorn mit Steuertücken

Biallo-Tipp

Wenn Sie sich die Dividende eines börsennotierten Unternehmens noch für dieses Jahr sichern wollen, müssen Sie die Aktie spätestens am Tag der Hauptversammlung (HV) im Depot eingebucht haben. Am ersten Handelstag nach der HV wird die Aktie "ex-Dividende" gehandelt. Das bedeutet, die Ausschüttung ist bereits im ersten Kurs berücksichtigt. Es kann aber durchaus sein, dass das Papier trotz Dividendenabschlag im Plus notiert oder im ungünstigsten Fall noch deutlicher im Minus steht. Die eigentliche Dividendenzahlung erfolgt in der Regel am dritten Geschäftstag nach der HV. Die Ausschüttung bleibt auch dann in vollem Umfang erhalten, falls Sie die Aktie direkt im Anschluss wieder verkaufen.



  Kevin Schwarzinger


 

Biallo Video Stream

 
 
 
Powered by Telsso Clouds