US-Leitzinsen In drei Schritten nach oben

Manfred Fischer
von Manfred Fischer
19.01.2017
Auf einen Blick

Die US-Notenbank Fed will die Leitzinsen in diesem Jahr dreimal anheben. Bis ins Jahr 2019 sollen "mehrere" Erhöhungen folgen.

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Richtung ist klar, das Tempo jetzt offenbar auch. US-Notenbankchefin Janet Yellen hat angekündigt, die Leitzinsen in diesem Jahr in drei Schritten zu erhöhen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Demnach geht die Fed davon aus, dass sich die Preise weiter stabilisieren und die Beschäftigungszahlen steigen.

Yellen ließ auch durchblicken, wie es weitergeht: Bis 2019 seien pro Jahr "mehrere"  Zinserhöhungen avisiert, heißt es. Die Zielmarke für den Zinssatz, zu dem sich Banken Geld leihen können, liege bei drei Prozent.

Inwieweit die Leitzinsen im Euroraum weiterdümpeln, darüber entscheidet der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) an diesem Donnerstag. Eine Zinsanpassung gilt als unwahrscheinlich. Seit März vergangenen Jahres verharrt der Leitzins bei null Prozent.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Manfred Fischer
Manfred Fischer
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de