Inflation bleibt auf Zwei-Jahres-Hoch

Verbraucherpreise Inflation bleibt auf Zwei-Jahres-Hoch

13.12.2016
Auf einen Blick

Sinkende Energiepreise bremsen Inflationsdruck.

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Die Verbraucherpreise sind im November um 0,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Damit lag die Teuerungsrate auf Niveau des Vormonates und so hoch wie seit etwa zwei Jahren nicht mehr. Im Vergleich zum Oktober legten die Verbraucherpreise um 0,1 Prozent zu.

Die Entwicklung der Energiepreise hat den Inflationsdruck etwas gebremst. Insgesamt sanken die Preise für Tanken und Heizen im November um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Im Oktober lag das Minus bei 1,4 Prozent. Ohne Berücksichtigung der Energie hätte die Jahresteuerungsrate bei 1,2 Prozent gelegen.

(SJS)

Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de