Krypto-Fintech Coindex steht vor Markteintritt

Krypto-Assets Krypto-Fintech Coindex steht vor Markteintritt

von biallo.de
17.05.2019
Auf einen Blick
  • Deutschlands erster digitaler Vermögensverwalter für Krypto-Assets steht in den Startlöchern. Dabei kann das junge Fintech auf prominente Geldgeber zählen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Es tut sich was in der Kryptowelt: Mit dem Fintech Coindex startet der erste digitale Vermögensverwalter zum Erwerb, automatischen Management und Verwahrung eines Portfolios aus Krypto-Assets. "Mit dem Produkt werden alle derzeit bestehenden Hindernisse eines Investments in Krypto-Assets wie die Komplexität, Intransparenz und Sicherheitsrisiken – durch Auswahl falscher Anbieter oder falsche Handhabung der Technologie – adressiert und beseitigt", heißt es in der Pressemitteilung.

Für weitere Beiträge rund um die Krypto-Szene abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Bereits seit Sommer 2018 verfolgen die beiden Gründer Sergio M. Pereira und Kai H. Kuljurgis ihre Vision, mit Coindex Anlegern einen einfachen und transparenten Weg zu ermöglichen, um in Krypto-Assets zu investieren. Und mit dieser Vision sind die beiden Bielefelder nicht alleine.

So konnte das Fintech Investoren und Krypto-Veteranen wie Bitcoin.de-Gründer Oliver Flaskämper, den Krypto-Fonds Postera.io und einen der IOTA-Gründer Dominik Schiener ins Boot holen, die bereits eine sechsstellige Summe in das Unternehmen investiert haben.

"Das Investment ist ein Vertrauensbeweis und ein deutliches Signal zur Nachhaltigkeit von Krypto-Assets", so Coindex. Nachdem die Finanzierung steht, sollen ab dem dritten Quartal 2019 die ersten Gelder von Kunden, die sich aktuell noch auf der Warteliste befinden, akzeptiert werden.

Lesen Sie auch: Bitcoin & Co: Kryptowährungen erfahren zweiten Frühling

Kooperation mit deutscher Traditionsbank

Besonders spannend: Coindex kann nicht nur auf die Unterstützung prominenter "Szeneköpfe" bauen. "Das Produkt, welches durch die Umsetzung in Kooperationen mit einer traditionsreichen, deutschen Vollbank Bankensicherheit und volle Compliance mit deutschem Aufsichtsrecht bietet, macht ein Investment für Nutzer intuitiv, professionell und jederzeit transparent", verlautet Coindex. Um welche deutsche Bank es sich dabei genau handelt, bleibt offen. Auch auf Nachfrage halten sich die Verantwortlichen bedeckt – es bleibt also spannend.

Ihre Meinung ist uns wichtig
biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
biallo.de
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
biallo.de
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de