Klage gegen Banken wegen hoher Gebühren

Basiskonto Klage gegen Banken wegen hoher Gebühren

Manfred Fischer
von Manfred Fischer
03.03.2017
Auf einen Blick
  • Postbank, Deutsche Bank und die Sparkasse Holstein verlangen nach Auffassung von Verbraucherschützern zu hohe Gebühren für das Basiskonto. Die Fälle landen jetzt vor Gericht.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen will die Gebührenpraxis von Geldhäusern bei Basiskonten verbieten lassen. Er hält Entgelte für unangemessen, die höher sind als jene für gewöhnliche Konten. Konkret geht es um die Gebühren-Konstrukte der Postbank, Deutschen Bank und Sparkasse Holstein.

Die Postbank berechnet für ihr Basiskonto 5,90 Euro pro Monat, pro beleghafter Überweisung kommen 99 Cent hinzu. Das gewöhnliche Girokonto kostet 3,90 Euro, das Online-Konto 1,90 Euro. Bei der Deutschen Bank kostet das Basiskonto 8,99 Euro, für Überweisungen verlangt sie 1,50 Euro. Zum Vergleich: Für das standardmäßige "Aktivkonto" verlangt die Großbank monatlich 4,99 Euro.

Augenfällig auch der Unterschied bei der Sparkasse Holstein. Sie erhebt für das Basiskonto eine Gebühr in Höhe von 8,99 Euro, das Online-Girokonto schlägt mit 2,95 Euro zu Buche.

Basiskonto auch online teuer

Basiskonten hat der Gesetzgeber im vergangenen Jahr eingeführt, um wirtschaftlich schwächer gestellten Menschen wie Sozialhilfeempfängern oder Obdachlosen einen Zugang zum Zahlungsverkehr zu eröffnen. Kritiker werfen Banken vor, mit überzogenen Gebühren die gesetzliche Vorgabe auszuhebeln. Banken rechtfertigen die Gebühren mit dem vergleichsweise hohen Aufwand, der ihnen bei der Eröffnung solcher Konten entsteht.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hält das Gebaren der Geldhäuser auch deshalb für fragewürdig, weil bei Basiskonten das Nutzerverhalten keine Rolle spiele. "Ein höherer Grundpreis muss auch dann gezahlt werden, wenn das Basiskonto als reines Onlinekonto geführt wird", sagt Dorothea Mohn, Finanzexpertin des Verbands.

Klage eingereicht haben die Verbraucherschützer jetzt bei den Landgerichten in Frankfurt, Köln und Lübeck.

 

Einen Überblick über die kostengünstigsten Girokonten bietet Ihnen der Biallo-Vergleich:

Ihre Meinung ist uns wichtig
Manfred Fischer
Manfred Fischer
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Manfred Fischer
Manfred Fischer
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de