Mindestens 40 Girokonten sind bundesweit noch kostenlos

Konten und Karten Mindestens 40 Girokonten sind bundesweit noch kostenlos

Sebastian Schick
von Sebastian Schick Thomas Brummer
23.08.2017
Auf einen Blick
  • Das kostenlose Girokonto ist noch nicht ausgestorben: Mindestens 40 Banken und Sparkassen - und nicht 23, wie von Stiftung Warentest behauptet - bieten nach wie vor ein Gratis-Konto.

  • Dazu zählen drei überregionale Filialbanken, zwölf Direktbanken, drei Sparda-Banken, zehn PSD-Banken, zwei Sparkassen und zehn VR-Banken.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

In den vergangenen Monaten haben zahlreiche Banken und Sparkassen an der Gebührenschraube gedreht. Die Geldinstitute begründen die höheren Gebühren rund ums Girokonto meist mit der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Dennoch werben viele Geldinstitute nach wie vor mit einem kostenlosen Girokonto.

Ein genauer Vergleich der Konditionen zeigt jedoch: Kostenlos ist nicht gleich kostenlos. So werden Dienstleistungen, die bislang zum normalen Service zählten, zunehmend gesondert berechnet. Durch die Extra-Gebühren wird ein scheinbar kostenloses Girokonto schnell zur Kostenfalle.

Wir haben die Girokonto-Modelle von gut 1.400 Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen. Damit sich ein Girokonto wirklich kostenlos nennen darf, müssen vier Kriterien erfüllt sein:

1. Keine monatliche Grundgebühr

2. Keine Kosten für die Girocard

3. Keine Bedingungen wie etwa ein Mindestgeldeingang

4. Keine Kosten für Online-Überweisungen

Überregionale Filialbanken

  • BBBank
  • Santander Bank
  • Santander Consumer Bank

Direktbanken

  • 1822direkt
  • Comdirect Bank
  • Consorsbank
  • Cronbank
  • Deutsche Skatbank
  • DKB
  • Edekabank
  • Fidor Bank
  • ING-Diba
  • N26
  • Norisbank
  • Wüstenrot Bank

Sparda-Banken

  • Sparda-Bank Hessen
  • Sparda-Bank München
  • Sparda-Bank Südwest

PSD Banken

  • PSD Bank Braunschweig
  • PSD Bank Karlsruhe-Neustadt
  • PSD Bank Kiel
  • PSD Bank Koblenz
  • PSD Bank Köln
  • PSD Bank München
  • PSD Bank Niederbayern-Oberpfalz
  • PSD Bank Nürnberg
  • PSD Bank Rhein Ruhr
  • PSD Bank Westfalen Lippe

Sparkassen

  • Stadtsparkasse Burgdorf
  • Stadt- und Kreissparkasse Erlangen

VR-Banken

  • Raiffeisenbank Oberursel
  • Raiffeisenbank Ottenbach
  • Raiffeisenbank Westhausen
  • Rostocker Volks- und Raiffeisenbank
  • Vereinigte Raiffeisenbank Burgstädt
  • Volksbank Gebhardshain
  • Volksbank Heilbronn
  • Volksbank Lauterecken
  • Volksbank Wilhelmshaven
  • VR-Bank Coburg

Biallo-Tipp: Unser neuer Girokonto-Vergleich umfasst die Daten von gut 1.400 Banken und Sparkassen. Wenn Sie in der Suchfunktion Ihre Postleitzahl und die Art des Girokontos eingeben, erhalten Sie die besten Kontomodelle in Ihrer Region.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Sebastian Schick
Sebastian Schick
Redaktionsleitung
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Sebastian Schick
Sebastian Schick

nach seinem Studium für das Lehramt an Gymnasien mit der Fächerkombination Deutsch/Latein/Geschichte in Würzburg und Berlin entschied sich Sebastian Schick für den Journalismus. 2005 absolvierte er die Ausbildung zum Rundfunkjournalisten an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach.

Direkt im Anschluss volontierte er beim Deutschen Anleger Fernsehen (DAF), wo er sich in seiner zehnjährigen Laufbahn ein umfangreiches Fachwissen zum Thema Geldanlage und Börse aneignete. Zuletzt baute er als Chefredakteur in Kooperation mit dem Kurier Medienhaus den österreichischen TV-Sender DAF Austria mit auf. Bei biallo.de schreibt er als Redakteur über das Thema Kredit und Geldanlage. 

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Sebastian Schick
Sebastian Schick

nach seinem Studium für das Lehramt an Gymnasien mit der Fächerkombination Deutsch/Latein/Geschichte in Würzburg und Berlin entschied sich Sebastian Schick für den Journalismus. 2005 absolvierte er die Ausbildung zum Rundfunkjournalisten an der Akademie für Neue Medien in Kulmbach.

Direkt im Anschluss volontierte er beim Deutschen Anleger Fernsehen (DAF), wo er sich in seiner zehnjährigen Laufbahn ein umfangreiches Fachwissen zum Thema Geldanlage und Börse aneignete. Zuletzt baute er als Chefredakteur in Kooperation mit dem Kurier Medienhaus den österreichischen TV-Sender DAF Austria mit auf. Bei biallo.de schreibt er als Redakteur über das Thema Kredit und Geldanlage. 

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de