Umfrage zum Girokonto „5 Prozent sollte das Maximum beim Dispo sein“

Wer weiß schon, wie hoch sein Dispozins ist? Doch eines sei gesagt: In Zeiten von Mini-Zinsen ist der Dispo erstaunlich hoch. Biallo befragt Verbraucher.

Mehr erfahren
Girokonto und Bargeldversorgung Volks- und Raiffeisenbanken: Tricksen, täuschen, tarnen

Gebühren zeitgesteuert und nicht ausgewiesen. Bargeld ist selbst beim teuersten Konto nicht mehr gratis. So dreist gehen viele VR-Banken vor.

Mehr erfahren
Bargeld Sparkassen schaffen die kostenlose Bargeldversorgung ab

Sparkassen brechen ihr Versprechen: Vor 20 Jahren haben sie die kostenfreie Versorgung mit Bargeld für ihre Kunden eingeführt. Jetzt werden vielerorts Gebühren fällig.

Mehr erfahren
Online-Banking TAN-Listen haben bald ausgedient

Ab 2018 darf es beim Online-Banking keine TAN-Listen mehr geben. Schon jetzt bieten Banken zahlreiche Alternativen. Welche empfiehlt sich?

Mehr erfahren
Girokonto Wie zahlt man bei einer Direktbank Bargeld ein? Girokonto Wie zahlt man bei einer Direktbank Bargeld ein?

Die wenigsten Direktbanken haben eigene Filialen. Bargeld einzahlen kann deshalb teuer werden. Eine Ausnahme bilden Onlinetöchter von Großbanken.

Mehr erfahren
Girocard eingezogen? So handeln Sie richtig Girocard eingezogen? So handeln Sie richtig

Geldabheben am Bankautomaten ist eigentlich ein Kinderspiel. Doch manchmal behält der Automat die Geldkarte ein. Wie bekommt man sie zurück?

Mehr erfahren
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de