Holger Morlock, Bereichsleiter Marketing PSD Bank Karlsruhe-Neustadt

Interview Holger Morlock, Bereichsleiter Marketing PSD Bank Karlsruhe-Neustadt

von biallo.de
10.10.2017
Auf einen Blick
  • Mit 4,9 von maximal fünf Sternen bietet die PSD Bank Karlsruhe-Neustadt das attraktivste Online-Konto aller Filialbanken in Baden-Württemberg. Holger Morlock, Bereichsleiter Marketing, stellt sich den Fragen von biallo.de.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Herr Morlock, Sie bezeichnen sich als Direktbank, beraten aber auch in Sachen Baufinanzierung, Geldanlage und Altersvorsorge. Ist das nicht ein Widerspruch?

Morlock: Wir sehen in unserem Geschäftsmodell vielmehr eine logische Konsequenz, um den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden zu entsprechen. Ein Girokonto online zu führen, ist für viele selbstverständlich und gehört mittlerweile zum Alltag. Bei einer Baufinanzierung möchte man in der Regel aber dann doch lieber mit einem "echten" Berater persönlich sprechen. Unsere Kunden schätzen die Möglichkeit, in solchen Fällen immer einen Experten in ihrer Nähe zu haben.

Dafür stehen ihnen mittlerweile, neben unseren beiden Geschäftsstellen, insgesamt fünf Beratungsbüros in unserem Geschäftsgebiet zur Verfügung. Auf Wunsch kommen unsere Berater auch direkt zum Kunden nach Hause. Diesen Service bieten tatsächlich nicht viele Direktbanken, aber in unserem Fall zahlt er sich aus. Und das Wichtigste: Die Kunden sind mit unserem "unüblichen" Angebot durchwegs zufrieden.

Sie bieten das attraktivste Online-Konto in Baden-Württemberg, das auch in der Filiale geführt werden kann. Seit wann besteht dieses Angebot?

Morlock: Unser kostenloses PSD GiroDirekt bieten wir aus Überzeugung schon immer an. Das heißt: Seit fast 20 Jahren auch allen Privatkunden aus unserem Geschäftsbereich.

Können Ihre Kunden mit diesen ausgezeichneten Konditionen auf absehbare Zeit rechnen?

Morlock: Unsere positiven Geschäftszahlen sprechen hier sicherlich für uns. Darum sehen wir aktuell auch keinen Grund, an diesem Traditionsprodukt etwas zu ändern.

Wieviel Prozent Ihrer Kunden haben sich für das reine Online-Banking entschieden?

Morlock: Knapp 40 Prozent unserer Kunden haben sich für das PSD Online-Banking entschieden. Viele davon nutzen aber trotzdem auch gelegentlich unser persönliches Beratungsangebot.

Sind das eher jüngere Leute oder auch ältere, die technikaffin sind?

Morlock: Die Nutzung unseres PSD Online-Bankings erfolgt quer durch alle Altersgruppen. Eine genaue Tendenz gibt es hier nicht.

Wie schaffen Sie es, Kontakt zu den Kunden zu halten, die "nur" online-Banking machen?

Morlock: Die allermeisten unserer Kunden haben entweder unseren Newsletter abonniert oder bekommen dreimal im Jahr unsere Kundenzeitschrift "Geld & Gewinn" kostenlos per Post geschickt. Darin informieren wir über Neuigkeiten, Wissenswertes und aktuelle Konditionen. Besonders, wenn sich ein Kunde für eine Baufinanzierung interessiert, sieht er hier in der Regel genauer hin. Und stellt dann fest, dass wir ein attraktives Gesamtpaket anbieten. Tatsächlich läuft es bei uns aber eher umgekehrt: Der Großteil unserer Neukunden kommt wegen unserer Baufinanzierung zu uns. Unser Girokonto und Onlinebanking schließen sie dann im zweiten Schritt ab.

Wie viel Prozent Ihrer Kunden haben bei Ihnen Geschäftsanteile gezeichnet?

Morlock: Wir sind stolz darauf, dass mehr als zwei Drittel unserer Kunden auch PSD Geschäfts-Anteile gezeichnet haben und damit Mitglied unserer Genossenschaft sind. Ihr Vertrauen in unser Geschäftsmodell belohnen wir jedes Jahr mit einer attraktiven Dividende, die in den vergangenen Geschäftsjahren immer weit über dem Marktniveau lag. So durften sich unsere rund 64.000 Mitglieder erst kürzlich über eine Dividendenausschüttung in Höhe von fünf Prozent freuen.

Herr Morlock, vielen Dank für das Gespräch.

Ihre Meinung ist uns wichtig
biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
biallo.de
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
biallo.de
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de