Dirk Wendorf, Leiter Marketing bei der Brandenburger Bank

Interview Dirk Wendorf, Leiter Marketing bei der Brandenburger Bank

von biallo.de
06.10.2017
Auf einen Blick
  • Die Brandenburger Bank belegt mit ihrem Online-Konto "vr-online" einen Spitzenpatz im Biallo-Ranking. Wir haben mit Dirk Wendorf, Marketing-Leiter der Brandenburger Bank, gesprochen.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Herr Wendorf, die Brandenburger Bank bietet eines der attraktivsten Online-Konten in Berlin/Brandenburg. Seit wann gibt es dieses Angebot?

Wendorf: Unser "vr-online" Konto bieten wir bereits seit mehreren Jahren erfolgreich an. Die letzte Preisänderung erfolgte am 1. Januar 2015.

Können Ihre Kunden mit diesen attraktiven Konditionen auf absehbare Zeit rechnen?

Wendorf: Aktuell besteht kein Anlass zur Veränderung.

Hat Ihnen das Zahlungskontengesetz, welches den Kontowechsel erleichtern soll, Auftrieb gegeben? Schätzen Neukunden diese Hilfestellung?

Wendorf: Aufgrund unserer Regionalität als Volksbank-Raiffeisenbank und der persönlichen Beziehung unserer Mitarbeiter zu unseren Kunden vor Ort spielt die Kontowechselhilfe für uns eine eher untergeordnete Rolle. Den Umzugsservice, zur Unterstützung unserer Neukunden beim Kontowechsel, haben wir bereits vorher kostenlos unseren neuen Kunden angeboten. Diesen Service nutzen und schätzen unsere Neukunden von je her.

Können Sie etwas zum aktuellen Kundenwachstum sagen?

Wendorf: Wir verzeichnen einen leichten Kundenzulauf, wobei wir ausdrücklich nicht als "reine Online-Bank" wahrgenommen werden wollen.

Wie schaffen Sie es, den Kontakt zu den Kunden zu halten, die "nur" Online-Banking machen, um diese für Ihre anderen attraktiven Banking-Produkte wie etwa die Baufinanzierung zu begeistern?

Wendorf: Durch Regionalität, persönliche Beziehung zu unseren Mitgliedern und Kunden und einem leistungsfähigem "Online-Angebot"gelingt uns der Spagat zwischen On-und Offline Kontakt.

Sie kümmern sich auch um soziale Belange, wie man Ihrer Webseite entnehmen kann. Möchten Sie uns etwas über Ihr soziales Engagement in der Region berichten?

Wendorf: Als regionale Bank fühlen wir uns unserem Geschäftsgebiet - unserer Region - seit jeher besonders verpflichtet. Das zahlreiche ehrenamtliche Engagement unserer Mitarbeiter und der Fördergrundgedanke unserer genossenschaftlichen Institutsgruppe bieten hierfür eine ideale Grundlage. Das Leitmotiv der Genossenschaften "Hilfe zur Selbsthilfe" konnten wir gerade in diesem Jahr durch das erfolgreiche IT-Tool "Crowdfunding-Plattform" auf unserer Homepage unseren Mitgliedern, Kunden und Förderern in einem zeitgemäßen neuen Outfit präsentieren. Hier werden gemeinsam förderwürdige Projekte aus unserer Region unterstützt. Die (materielle) Unterstützung erfolgt durch zahlreiche Spender und der Brandenburger Bank eG, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Das besondere dabei ist, dass unsere Mitglieder, Kunden und Unterstützer selbst über die Durchführung und den Erfolg der angebotenen Projekte entscheiden können. Und: Wir stellen kostenfrei ein sicheres, transparentes und komfortables Werkzeug zur Verfügung. "Was einer nicht schafft, schaffen viele" - ganz in der gelebten genossenschaftlich-demokratischen Tradition von Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Herrmann Schultze-Delitsch.

Herr Wendorf, vielen Dank für das Gespräch.

Ihre Meinung ist uns wichtig
biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
biallo.de
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
biallo.de
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de