Produkttest Girokonto PSD GiroOnline

Anzeige
Horst Biallo
von Horst Biallo
20.11.2017
Auf einen Blick

Bieten eigentlich nur Direktbanken attraktive Online-Konten oder findet der Verbraucher auch bei regionalen Banken günstige Alternativen, wenn er auf die Beratung seiner Bank vor Ort nicht verzichten will?

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Dieser Fragestellung lag die größte bislang in Deutschland durchgeführte Marktuntersuchung zugrunde, die wir im September 2017 durchgeführt haben. Dabei haben wir die Internet-Konten von rund 1.400 überregionalen und regionalen Banken und Sparkassen unter die Lupe genommen, davon 107 in Hessen.

Zehn von 107 Anbietern verzichten ganz auf eine monatliche Grundgebühr. Vier davon stellen dafür auch keine Bedingung wie einen bestimmten monatlichen Geldeingang oder ein Durchschnittsguthaben.

Das attraktivste Angebot in diesem Bundesland hat eindeutig die PSD Bank Hessen-Thüringen eG mit ihrem Gehaltskonto, das "PSD GiroOnline". Es besticht durch:

  • kostenlose Kontoführung mit Gehaltseingang
  • kostenloses Online-Banking
  • sehr günstige Dispozinsen
  • kostenfreie Bankcards für alle Konteninhaber
  • kostenlose Bargeldversorgung bei allen PSD-Banken und bei einem Einkauf ab 20 Euro bis maximal 200 Euro bei allen Rewe- und Netto-Märkten
  • vier gebührenfreie Bargeldabhebungen im Monat an den rund 19.000 Geldautomaten im Bankcard Service Netz
  • kostenlose Kontoverwaltung über die PSD-Banking-App.

Wieso das attraktivste Angebot in ganz Hessen? Das hat folgende Gründe. Aus Verbrauchersicht sind vor allem diese Komponenten wichtig:

  • Höhe des monatlichen Grundpreises
  • Preis der Bankcard bzw. Sparkassencard
  • Preis für Online-Überweisungen
  • Höhe des Dispozinses.

Um die wichtigsten Komponenten vergleichen zu können, haben wir eine Modell-Rechnung aufgemacht und den Jahrespreis aller Online-Konten in Hessen ermittelt. Dabei sind diese vier Faktoren in die Berechnung eingeflossen: Neben den zwölfmal anfallenden Monatsgebühren und dem einmal jährlichen anfallenden Preis der Bankcard haben wir eine durch durchschnittliche Überziehung von 300 Euro und fünf Online-Überweisungen pro Monat bei der Berechnung zugrunde gelegt. Mit einem Gesamtpreis von nur 21,75 Euro für das gesamte Jahr zahlen die Kunden der PSD Bank Hessen-Thüringen eG am wenigsten. Eine ausgezeichnete Bargeldversorgung rundet das Bankprodukt ab, dem wir 4,9 von 5,0 möglichen Sternen der Biallo-Bewertung gegeben haben. Insofern ist dieses Online-Konto zurecht das attraktivste in ganz Hessen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Horst Biallo
Horst Biallo
Herausgeber und Gründer biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Horst Biallo
Horst Biallo

Jahrgang 1954, studierte Wirtschaft und absolvierte eine Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten bei der Tageszeitung Die Welt. Später machte er sich selbstständig, schrieb für Wirtschaftswoche, Stern und zahlreiche Tageszeitungen. Er ist Autor mehrerer Fachbücher, u.a. "Die geheimen deutschen Weltmeister" und "Die Doktormacher". Im Jahr 1999 gründete er das Verbraucherportal www.biallo.de, vier Jahre später www.geldsparen.de und 2009 www.biallo.at. Horst Biallo ist verheiratet und hat drei Kinder.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de