Jörg Bercher, Vorstand PSD Bank Kiel

Interview Jörg Bercher, Vorstand PSD Bank Kiel

von biallo.de
06.10.2017
Auf einen Blick

Das "GiroDirekt" der PSD Bank Kiel zählt zu den zehn attraktivsten Online-Konten in Hamburg und Schleswig-Holstein. Vorstand Jörg Bercher erläutert im Interview die wichtigsten Fakten rund um das Kontomodell.

Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Herr Bercher, Ihr Online-Konto ist unter den Top Ten in Schleswig-Holstein und Hamburg. Seit wann gibt es dieses Angebot?

Bercher: Schon seit 1998, in der heutigen Form seit 2012.

Können Ihre Kunden mit diesen ausgezeichneten Konditionen auf absehbare Zeit rechnen?

Bercher: Für Online-Gehaltsgirokonten versuchen wir auch weiterhin keine oder nur geringe Entgelte zu erheben. Für 2018 ist keine Einführung von Entgelten in diesem Bereich geplant.

Wie viel Prozent Ihrer Kunden haben sich bislang für das Online-Konto entschieden?

Bercher: Über 60 Prozent unserer Kunden nutzen ihr Konto online.

Sind das eher jüngere Leute oder auch ältere, die technikaffin sind?

Bercher: Erfahrungsgemäß haben unsere jüngeren Kunden weniger Berührungsängste, Online-Angebote zu nutzen. Doch wir stellen fest, dass auch immer mehr Ältere Online-Banking praktizieren - die Vorteile überzeugen einfach. Das Alter scheint keine entscheidende Rolle zu spielen.

Wie schaffen Sie es, den Kontakt zu den Kunden zu halten, die "nur" Online-Banking machen, um diese für Ihre anderen attraktiven Banking-Produkte wie etwa die Baufinanzierung zu begeistern?

Bercher: Wir fokussieren uns sehr auf unsere technik-affinen Kunden. So verbessern wir den Service im Online-Bereich stetig. Besonders der Service steht hier an erster Stelle. So stehen mittlerweile verschiedene Apps zur Verfügung, um schnell und unkompliziert Bankgeschäfte erledigen zu können. Interessante Informationen und Angebote erhalten unsere Online-Kunden besonders zeitnah. Kunden, die sich für einen Immobilienerwerb interessieren, bieten wir auf unserer Internetseite ausführliche Informationen, einschließlich einem Baugeldrechner. Hier können sich Kunden schon einmal vorab informieren. Für ein so entscheidendes Vorhaben empfehlen wir aber immer eine persönliche Beratung. So können auch Förderprogramme und andere Vorteile für die Finanzierung berücksichtigt werden. Unsere Online-Kunden setzen auf Schnelligkeit. Das können wir auch für Baufinanzierungen garantieren.

Mit einem Pflichtanteil von zehn Euro erwerben Ihre Kunden die volle Mitgliedschaft. Ein Geschäftsanteil kostet sonst 100 Euro. Die Dividende lag für 2015 und 2016 bei jeweils 4,5 Prozent. Können sich Ihre Anteilseigner auch im kommenden Jahr auf eine Ausschüttung in dieser Größenordnung freuen?

Bercher: Die Dividendenhöhe wird immer von der Generalversammlung, das bedeutet, von den Eigentümern unserer Genossenschaftsbank, beschlossen. Der Vorstand wird auch für das laufende Geschäftsjahr eine attraktive Dividendenhöhe vorschlagen.

PSD-Kunden genießen durch ihre Mitgliedschaft auch andere Vorteile - etwa im Bereich Online-Shopping oder bei Event-Veranstaltungen. Welche Highlights haben Sie derzeit im Angebot?

Viele unserer Mitglieder beschreiben folgenden Vorteil als besonders nennenswert: Die Kreditkarten PSD MasterCard bzw. PSD VisaCard sind für Mitglieder der PSD Bank Kiel eG schon ab einer Umsatzgröße von 2.500 Euro pro Jahr kostenlos. Für Nichtmitglieder gilt das erst ab einer Umsatzhöhe von 5.000 Euro pro Jahr.

Herr Bercher, vielen Dank für das Gespräch.

Ihre Meinung ist uns wichtig
biallo.de
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
biallo.de
E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
biallo.de
E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de