* Anzeige: Mit Sternchen (*) oder einem (a) gekennzeichnete Links sind Werbelinks. Wenn Sie auf solch einen Link klicken, etwas kaufen oder abschließen, erhalten wir eine Provision. Für Sie ergeben sich keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit.
Auf einen Blick
  • Das BestGiro der Santander ist ein kostenloses Girokonto ohne zusätzliche Bedingungen.

  • Zu dem Konto bekommen Sie eine kostenfreie Visa Debitkarte und eine kostenlose klassische Kreditkarte.

  • Neben dem gebührenfreien Bezug von Bargeld innerhalb Deutschlands an den CashPool-Automaten und bei zahlreichen Supermärkten können Verbraucher mit der Visacard viermal pro Monat weltweit kostenfrei Geld abheben.

Fazit: Kostenloses solides Konto, sowohl online als auch in der Filiale führbar.

 

Bewertung Girokonto Santander

Kontoführung
(60 Prozent)
Höhe Kontoführung
(100%)
5.00
5.00
Online-Überweisung
(10 Prozent)
Kosten Überweisung
(100%)
5.00
5.00
Karten
(10 Prozent)
Kosten Karten
(100%)
5.00
5.00
Dispozinsen
(10 Prozent)
Höhe Dispozins
(100%)
5.00
5.00
Bargeldversorgung
(10 Prozent)
Kostenlose Bargeldversorgung
(100%)
5.00
5.00

Vorteile

  • kostenlose Kontoführung
  • Willkommensbonus von 75 Euro
  • kostenfreie Visacard „BestCard Basic” und "BestCard Extra" (ein Jahr kostenfrei bei Vertragsabschluss bis zum 31. Mai 2023)
  • weltweit kostenfreier Bezug von Bargeld
  • Konto auch als Gemeinschaftskonto führbar
  • Apple Pay verfügbar

Nachteile

  • Google Pay wird nicht unterstützt
  • hohe Dispo-Zinsen für höhere Beträge

Die Zahl der kostenlosen Girokonten wird immer geringer. Aktuell sind es nur noch rund 26 Banken, die solche Konten anbieten. In unserem Girokonto-Vergleich finden Sie sie alle. In diesem Test sehen wir uns das "BestGiro" der Santander genauer an.

 

Die Santander im Portrait

Ursprünglich stammt die Santander aus Spanien und gehört mit ihrer Präsenz in mehr als 40 Ländern zu den größten Banken der Welt. In Deutschland betreibt sie derzeit 210 Filialen und gehört - gemessen an der Kundenzahl - zu den Top 5 der privaten Banken in Deutschland. Sowohl online als auch in der Filiale bietet die Santander ihren Kunden eine breite Produktpalette vom Girokonto über die Kreditkarte bis hin zu Krediten, Baufinanzierung sowie dem Wertpapiergeschäft.

Neben einem Studentenkonto bietet die Santander zwei verschiedene Girokonten: Das Onlinekonto „BestGiro” und das in der Filiale abschließbare „123 Giro”.

Diese Produkte der Santander haben wir bereits getestet:

 

Kontoeröffnung

Das BestGiro können Sie sowohl in der Filiale als auch ganz bequem online beantragen - einfach Online-Antrag ausfüllen und Identität bestätigen (entweder per Post-Ident, per Video-Ident oder in der Filiale). Nach erfolgreicher Antragsprüfung schickt Ihnen die Santander die notwendigen Zugangsdaten - fertig.

Selbstverständlich bietet die Santander, wie heutzutage üblich, auch einen vollautomatischen Kontowechsel-Service an. Hierbei werden alle ausgewählten Zahlungspartner automatisch über die neue Bankverbindung informiert.

Das Konto kann auch als Gemeinschaftskonto eröffnet werden. Allerdings muss der Kunde dazu eine der Filialen der Santander Bank aufsuchen.

Bei einem Abschluss erhalten Sie einen Willkommensbonus von 75 Euro (Gilt nur für Personen, die in den letzten 12 Monaten kein Girokonto bei Santander hatten). Dieser Betrag wird Ihnen innerhalb der nächsten drei Monate nach Kontoeröffnung auf Ihrem neuen Girokonto gutgeschrieben.

 

Kosten

  • Die Kontoführung ist bedingungslos kostenfrei.
  • Der Dispo - und Überziehungszins richtet sich nach der Höhe des in Anspruch genommenen Betrages und variiert zwischen 10,55 Prozent (bis 500 Euro), 11,55 Prozent (ab 501 Euro) und 13,80 Prozent (ab 1001 Euro)
 

Karten und Bargeldversorgung

Inhaber des BestGiro-Kontos erhalten gebührenfrei neben einer Debitkarte auch die Visacard „BestCard Basic”. Die Girocard wird nur gegen eine Gebühr ausgegeben. Mit der Girocard gibt es in den Filialen der Santander Bank sowie deutschlandweit an circa 3.000 Geldautomaten der CashPool-Gruppe kostenfrei Bargeld. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit bei einer großen Auswahl an Einzelhändlern sich ab einem Mindesteinkaufswert zwischen fünf und 20 Euro bis zu 200 Euro auszahlen zu lassen.

Außerdem können Kontoinhaber weltweit mit der BestCard Basic bis zu viermal im Monat an allen Automaten mit Visa-Zeichen kostenfrei Bargeld beziehen.

 

Zahlungsmittel

Kontaktloses Bezahlen bis 50 Euro mit der Girocard ist via NFC-Technologie möglich. Mittlerweile können Sie mit der Debitkarte auch Apple Pay nutzen - Google Pay wird allerdings aktuell noch nicht angeboten.

 

Banking App

Mit der Santander Online Banking & Mobile Banking-App können Sie Ihre Bankgeschäfte via Tablet oder Smartphone von zuhause oder unterwegs jederzeit schnell und unkompliziert erledigen. Allerdings bietet diese App derzeit leider noch keine QR - oder Fotoüberweisungen und auch sogenannte Push- Benachrichtigungen bei Kontoumsätzen fehlen in der App.

Aufträge werden rasch und sicher über eine 2-Faktor-Authentifizierung per Fingerabdruck, Gesichtskennung oder mit dem persönlichen Passwort freigegeben.

 

Extras

Zusätzlich bietet die BestCard Basic noch ein Prozent Tankrabatt pro Monat (bis maximal 200 Euro Umsatz) und fünf Prozent Reiserabatt bei zahlreichen Reiseanbietern.

 

Fazit: Kostenloses solides Konto - sowohl online als auch in der Filiale führbar

Das BestGiro ist eines weniger Konten, das noch bedingungslos kostenfrei ist. Lediglich bei den digitalen Zahlungsmöglichkeiten und der Banking-App besteht leichter Nachrüstungsbedarf.

Kontakt

Internet: www.santander.de
Telefon: 02161/9 06 05 99
E-Mail: email-service@santander.de

Anschrift

Santander Consumer Bank AG
Santander-Platz 1
41061 Mönchengladbach
Teilen:
Über die Autorin Charlotte Gonschorrek
Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner. Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.