Zinsvorsprung statt Zinshopping

Geldanlage Zinsvorsprung statt Zinshopping

Advertorial - Merkur Bank
01.07.2019
Auf einen Blick
  • Faire Konditionen für Geldanlagen gibt es häufig nur für Neukunden oder sogenannte "Kleinsparer". Bei der MERKUR BANK gibt es Zinssätze für alle Anleger – auch für Altkunden.
  • Wenn auch Sie auf Zinssuche sind und dabei auf zeitraubendes Zinshopping verzichten möchten, dann kann die MERKUR BANK der richtige Partner für Ihre Geldanlage sein.
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Hohe Zinsen gibt es für Geldanlagen oft nur für Neuanlagen oder neue Kunden. Damit werden attraktive Konditionen für Tagesgeldkonten oder Wertpapierdepots nicht selten von vornherein auf wenige Monate begrenzt. Doch wer hat heutzutage noch die Zeit und Muße, in regelmäßigen Abständen von wenigen Monaten ein neues Tagesgeld oder Depot zu eröffnen? Von besseren Zinsen und Konditionen für Ihre Geldanlage können Sie auch anders profitieren.

Geld anlegen, aber richtig!

Zum Beispiel mit der MERKUR BANK. Als Privatbank mit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Bankgeschäft legt das Geldhaus Wert auf eine langfristige und vertrauensvolle Partnerschaft mit seinen Kunden. Das Angebot im Bereich der Geldanlage ist umfangreich und bietet vielfältige Möglichkeiten, überdurchschnittliche Zinsen zu erhalten.

So hat das Sparkonto die Besonderheit, dass allen Kunden über die gewählte Laufzeit hinweg der Zinssatz garantiert ist. Das bietet Ihrem Geld die gewünschte Sicherheit – gerade in Zeiten ständig sinkender Sparzinsen. Einzige Voraussetzung für Anleger ist die Eröffnung eines kostenfreien Tagesgeldkontos bei der MERKUR BANK. Damit werden Guthaben ab 10.000 Euro bis maximal 50.000 Euro mit aktuell 0,3 Prozent pro Jahr verzinst. Im Vergleich dazu liegen laut Biallo-Index die durchschnittlichen Tagesgeldzinsen bei einem Anlagebetrag von 10.000 Euro aktuell bei nur 0,15 Prozent pro Jahr.

Des Weiteren lohnt es sich, größere Einlagen längerfristig mit dem attraktiv verzinsten Festgeld Classic zu kombinieren. Mit beispielsweise fünf Jahren Anlagedauer landet die MERKUR BANK mit einem Zins von 1,15 Prozent pro Jahr im Festgeld-Vergleich von biallo.de im Spitzenfeld der gelisteten Festgeldanbieter. Damit können Sie die anhaltenden Zinsflauten umgehen und sicher sein, nicht schon in kürzester Zeit der nächsten Zinssenkung zum Opfer zu fallen.

Aktuelle Zinsen und Konditionen – Sparkonten und Festgeld:

Zinsflex

Zinsfix

Festgeld Classic

Anlageform

Einmalanlage

Einmalanlage

Einmalanlage

Mindestanlage

10.000 €

10.000 €

10.000 €

Maximaler Anlagebetrag

50.000 €

50.000 €

50.000 €

Zinsgarantie

für die gesamte Laufzeit

für die gesamte Laufzeit

für die gesamte Laufzeit

Verfügbarkeit

nach 1 Jahr

nach 3 Jahren

am Laufzeitende

Verzinsung

0,75 % im 1. Jahr

1,00 % im 3. Jahr

je nach Anlagelaufzeit

Zum Angebot

mehr erfahren

mehr erfahren

mehr erfahren

Eine Zinskombi, die sich auszahlt: Tagesgeld und Sparkonto

Anleger, die ihr Geld gewinnbringend anlegen möchten, sind gut beraten, wenn sie sich nicht nur für eine Form der Geldanlage entscheiden. Größere Spareinlagen, die kurzfristig und täglich abrufbar sein sollen, können bei der MERKUR BANK zum Beispiel als Tagesgeld mit dem Sparkonto Plus und seiner eingebauten Zinsgarantie kombiniert werden.

Damit lassen sich Beträge bis zu einer Million Euro parken. Der Vorteil dabei: Die Verzinsung in Höhe von jährlich 0,35 Prozent ist seit 1. November 2017 stabil. Im Falle einer Zinssenkung informiert das Bankhaus seine Kunden mindestens drei Monate im Voraus. So werden Sie als Anleger nicht von Zinsnachteilen kurzfristig überrascht. Im Gegenteil: Ihnen bleibt genügend Zeit für eine Kündigung, damit Ihr Sparguthaben rechtzeitig und sicher auf eine andere Anlage umgeschichtet werden kann.

Tipp

Auch mit einem Wertpapierdepot bei der MERKUR BANK kaufen Sie alle Wertpapiere immer zu den gleichen günstigen Konditionen, egal ob als Neu- oder Bestandskunde. Ihnen werden keine Depotführungsgebühren berechnet, jede Börsenorder hat einen Festpreis von 25 Euro, der sich auch nicht mit dem Anlagebetrag erhöht. Als kostenloses Verrechnungskonto können die hauseigenen Tagesgeld-Angebote genutzt werden. Zum einen mit einer aktuellen Verzinsung von 0,30 Prozent für Anlagebeträge bis zu 50.000 Euro. Zum anderen kann auf Wunsch das Depot für Guthaben bis 100.000 Euro mit dem Tagesgeld Plus und 0,65 Prozent Zinsen im Jahr aufgewertet werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Wenn Sie Ihr Wertpapierdepot bei der MERKUR BANK durch den Kauf oder Übertrag von Fonds mit einem Gesamtwert von mindestens 25.000 Euro auffüllen, können Sie noch bis zum 15. Juli 2019 für den gleichen Anlagebetrag aufs Festgeld 2,0 Prozent Zinsen ergattern.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Gleiche Konditionen sowohl für Neu- als auch Bestandskunden, egal ob Sie Ihre Geldanlage online von zuhause oder vor Ort in einer Filiale eröffnen.
  • Überdurchschnittliche Tagesgeldzinsen seit mehr als fünf Jahren – auch für größere Anlagebeträge.
  • Wertpapierdepot mit 0,00 Euro Depotführung und automatischem Kosten-Airbag für den Handel aller Wertpapiere an allen deutschen Börsen sowie über Tradegate und QUOTRIX.
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de