Partnerinhalt

VTB Invest: Investieren mit dem „Top Robo Advisor 2020“

Auf einen Blick

  • Die Coronakrise hat den Robo-Advisorn in den vergangenen Monaten deutlichen Zulauf beschert. Von dem Trend hat auch der digitale Vermögensverwalter VTB Invest profitiert.

  • Der Blick auf vergangene Wirtschaftskrisen hat gezeigt: Ein langer Atem zahlt sich an der Börse in der Regel aus. Nach einem Einbruch folgten bislang immer wieder neue Höchststände.

  • Für konservative Anleger wartet die VTB Invest derzeit mit einem besonderen Angebot auf: Mit dem sogenannten Anlage-Mix erhalten VTB-Kunden neben einem persönlich auf sie zugeschnittenen ETF-Portfolio einen attraktiven Festgeldzins.

Mit dem neuen „Anlage-Mix“ von VTB Invest können Anleger hohe Festgeldzinsen und individuelles ETF-Portfolio kombinieren.
Blue Planet Studio / Shutterstock.com

Der Corona-Crash vom März war die erste echte Bewährungsprobe für die noch junge Branche der aufstrebenden Robo-Advisor. Allen Unkenrufen zum Trotz haben die Robos diese Bewährungsprobe bislang sehr erfolgreich gemeistert: Viele digitale Vermögensverwalter haben die zwischenzeitlichen Verluste mehr als ausgebügelt und ihre Portfolios auf Zwölf-Monats-Sicht wieder ins Plus gedreht.

Hinzu kommt: Lockdown, Abstandsregeln und Homeoffice während Corona haben den digitalen Vermögensverwaltern deutlichen Zulauf beschert. Nicht nur die jüngere „Generation Robinhood“ entdeckt im Moment ihre Leidenschaft für Aktien und ETFs. Auch jene, die nicht mit der digitalen Welt aufgewachsen sind, entdecken die digitale Geldanlage und lernen – gerade während Corona – die Vorzüge gegenüber der Bankberatung vor Ort zu schätzen – von den günstigeren Kosten ganz zu schweigen. Damit wurden die Kritiker eines Besseren belehrt, die davon ausgingen, dass ein Crash wie im März dafür sorgen würde, dass vielen Robos die Kunden weglaufen.

„Seit Beginn der Corona-Zeit ist für uns deutlich zu erkennen, dass Anleger ETFs als Instrument zum langfristigen Vermögensaufbau verstanden haben“, sagt Patrick Lehnert, Geschäftsführer der VTB Direktbank. „Ein Großteil unserer Kunden hat die rasante Talfahrt an den Kapitalmärkten geduldig ausgesessen und konnte vom darauffolgenden Aufschwung profitieren. Gleichzeitig konnten wir seither einen stärkeren Zufluss an Neukunden verzeichnen, denn viele Anleger haben den Einstieg in die Kapitalmärkte gewagt.“

Robo-Advisor punkten durch günstige Kostenstruktur

Die Vorteile der Robos liegen auf der Hand: Während einem klassische Vermögensverwalter meist erst ab sechsstelligen Beträgen die Türe öffnen und zudem hohe Vermögensverwaltungsgebühren von drei Prozent und mehr – oft auch noch erfolgsabhängige Gebühren – in Rechnung stellen, liegen Einstiegshürde und Servicegebühr bei den digitalen Vermögensverwaltern deutlich niedriger. Außerdem setzen die meisten Robos auf kostengünstige ETFs statt aktiv gemanagter Fonds, wo die laufenden Kosten deutlich höher liegen. Der Kostenvorteil der ETFs wirkt sich natürlich positiv auf die Rendite aus.

Einer der günstigsten Robos auf dem Markt ist derzeit VTB Invest, die digitale Vermögensverwaltung der VTB Direktbank mit Sitz in Frankfurt am Main. Kunden können bereits ab 500 Euro oder mit einem monatlichen Sparplan ab 50 Euro einsteigen. Je nach Anlagevolumen beläuft sich die Vermögensverwaltungsgebühr auf gerade mal 0,50 bis 0,75 Prozent pro Jahr – Konto- und Depotführung eingeschlossen.

Weiterer Kostenvorteil: VTB Invest setzt ausschließlich auf ETFs, bei denen die laufenden Kosten lediglich 0,20 Prozent im Schnitt betragen. Dabei liegt der Fokus auf ETFs, die wenig Transaktionskosten verursachen und ihre zugrundeliegenden Indizes physisch abbilden. Dadurch wird die Indexabweichung, der sogenannte Tracking Error, so gering wie möglich gehalten.

Das folgende Video erklärt in 90 Sekunden, wie VTB Invest genau funktioniert:


Digitale Geldanlage mit dem Testsieger

VTB Invest wurde für seine Vermögensverwaltung in den vergangenen Monaten mehrfach ausgezeichnet. So erhielten die Frankfurter vor kurzem den „Finanz Award 2020“, der jedes Jahr vom Deutschen Institut für Service-Qualität, der FMH-Finanzberatung und dem Nachrichtensender n-tv ausgelobt wird. Damit zählt VTB Invest zum illustren Kreis von rund 50 ausgewählten Finanzunternehmen, die sich in den Bereichen Service und Leistung besonders hervorheben.

Dazu kürte das renommierte Magazin „WirtschaftsWoche“ im Mai dieses Jahres VTB Invest zum „Top Robo Advisor 2020“. Im Vergleich mit 32 Robo-Advisorn konnten die Frankfurter in allen drei Kategorien punkten: Einmalanlage 5.000 Euro, Einmalanlage 100.000 Euro sowie Sparpläne.

Ihre individuelle Anlagestrategie

Insgesamt stehen Ihnen bei VTB Invest neun unterschiedliche Strategien zur Verfügung. Per Online-Fragebogen ermittelt der Robo Ihr persönliches Anlegerprofil. Dabei werden unter anderem Ihr Anlageziel, Anlagehorizont, Alter, Ihre Risikoneigung, finanziellen Verhältnisse und Kenntnisse abgefragt. Auf Basis des ermittelten Anlageprofils schlägt VTB Invest dann eine für Sie passende Strategie vor. Den Anlagevorschlag können Sie anschließend noch einmal prüfen und bei Bedarf individuell anpassen. Der gesamte Registrierungsprozess bis zur Konto- und Depoteröffnung dauert in der Regel nicht länger als 15 bis 20 Minuten.

Das Portfolio mit der risikoärmsten Strategie besteht zu 20 Prozent aus Aktien und zu knapp 80 Prozent aus Anleihen. Der Aktienanteil steigt mit zunehmender Risikoneigung jeweils in Zehnerschritten. Das bedeutet, dass das risiko- beziehungsweise chancenreichste Portfolio komplett aus Aktien besteht. Jeweils zwei Prozent der Portfolios werden in Cash gehalten, der als Sockelbetrag für die Vermögensverwaltungsgebühr dient.

Je höher der Aktienanteil, desto höher fallen natürlich die Gewinnchancen aus: In einer Simulation basierend auf den Referenzindizes der angebotenen ETF-Portfolios (deutscher Rentenindex REXP und MSCI All Country World Index) weist die VTB Direktbank für die vergangenen 20 Jahre eine durchschnittliche Rendite vor Kosten und Steuern von 3,25 bis 6,34 Prozent pro Jahr aus. Auf Sicht der vergangenen zwölf Monate liegt die Performance der risikoreichsten Strategie bei 4,17 Prozent. Anleger sollten allerdings beachten, dass historische Werte kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung sind.

Kombinieren Sie Ihr individuelles ETF-Portfolio mit attraktiven Festgeldzinsen

Für konservative Anleger, die Wert auf Sicherheit legen, wartet die VTB Invest mit einem besonderen Angebot auf: dem „VTB Anlage-Mix“. Dabei handelt es sich um eine clevere Kombination aus Festgeld und ETF-Portfolio. Das Anlagekapital wird jeweils zur Hälfte in Festgeld und ETFs angelegt. Die Mindestanlage für den „VTB Anlage-Mix“ liegt bei 10.000 Euro.

Die Festgeldzinsen können sich sehen lassen: Es winken 1,0 Prozent für zwölf Monate. Wie attraktiv das Zinsniveau ist, zeigt der Blick auf den Biallo-Festgeld-Index: Die Durchschnittszinsen für einjähriges Festgeld liegen gerade mal bei 0,23 Prozent. Im Vergleich dazu bietet die VTB Invest mehr als viermal so viel.

Apropos Sicherheit: Da es sich bei der VTB Direktbank um eine deutsche Zweigniederlassung der VTB Europe SE handelt, sind Einlagen bis 100.000 Euro über die deutsche Einlagensicherung geschützt. Dazu ist die VTB Europe SE auch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen. Dadurch beläuft sich die freiwillige Sicherungsgrenze bei der VTB Europe SE auf gut 175 Millionen Euro pro Einleger.

Wichtige Hinweise

Die von der VTB Direktbank angebotene Sonderzins-Aktion in Kombination mit dem Abschluss von VTB Invest ist mit Risiken, insbesondere mit Verlustrisiken verbunden. Bitte beachten Sie unsere Risikohinweise. Aufgrund der Kombination der Festgeldanlage mit einer Anlage in ETFs besteht das Risiko des Wertverlusts aufgrund der Kombination beider Anlageformen. Eine negative Wertentwicklung der erworbenen ETFs kann dazu führen, dass das gesamte im Rahmen dieser Aktion angelegte Kapital (einschließlich der Rendite der Festgeldanlage) trotz eines garantierten Festgeld-Zinses insgesamt einen Wertverlust aufweist.

Angebotenes Tages- und Festgeld sowie die digitale Vermögensverwaltung (VTB Invest) können auch getrennt voneinander bezogen werden:

  • Aktuelle Konditionen und Informationen zu VTB Invest weichen von den regulären Konditionen nicht ab. Sie finden Konditionen und Informationen zu VTB Invest hier. 
  • Aktuelle Konditionen und Informationen zu unserem regulären Tages- und Festgeldangebot finden Sie hier.




 
 
 
Powered by Telsso Clouds