Auf einen Blick
  • Die Nürnberger Digital bietet eigens eine spezielle Krebsversicherung an. 

  • Bei Diagnose erhalten Patientinnen und Patienten 100.000 Euro direkt ausgezahlt und eine persönliche Betreuung.

  • Was die Police kostet und ob sie mit herkömmlichen Versicherungsprodukten mithalten kann, lesen Sie in unserem Test.
12
 

Die Nürnberger Digital im Porträt

Die Nürnberger Digital möchte den Vertragsschluss einfacher Produkte zur Absicherung alltäglicher Risiken ohne Unterschrift und ohne ärztliche Untersuchung deutlich vereinfachen. Dabei sollen günstige Beiträge und ein leistungsstarker sowie flexibler und leicht verständlicher Schutz im Mittelpunkt stehen.

 

Personenkreis

Mit der Krebsversicherung Digital bietet die Nürnberger onlineaffinen Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich selbst und deren minderjährige Kinder gegen die finanziellen Folgen einer Krebserkrankung abzusichern. Mit der Versicherungssumme kann etwa eine zusätzliche Therapie finanziert werden, es kann aber auch eine Immobilienfinanzierung oder auch die finanzielle Situation des Partners und der Familie geschützt werden.

 

Was ist abgesichert?

Die Nürnberger Krebsversicherung Digital ist eine klassische diagnosebezogene Krebsversicherung. Sie zahlt bei einer versicherten Diagnose die vereinbarte Einmalleistung aus und sieht auch eine Todesfallleistung vor. Abgesichert sind alle Krebsarten, die Ausnahmen und Spezifikationen sind in den Bedingungen klar definiert. So sind in der Regel niedrigere Stadien von schwarzen Hautkrebs, Prostatakrebs, Schilddrüsenkrebs von der Versicherungsleistung ausgeschlossen. Allerdings gelten die Einschränkungen nicht, wenn der Krebs zu streuen begonnen hat.

 

Die Konditionen: Beiträge und Leistungen


Im Marktvergleich bietet die Nürnberger Krebsversicherung Digital mit 100.000 Euro maximaler Leistung eine hohe Absicherung – Kinder sind mitversicherbar. Ein 40-Jähriger zahlt für eine Absicherung von 100.000 Euro bei Krebserkrankung und einer Todesfallleistung von 5.000 Euro monatlich 43,68 Euro, wenn der Schutz bis 65 Jahre läuft.

Bei einem 30-Jährigen sind es 33,27 Euro, die Beiträge für Raucher sind etwas höher. Abgesichert sind alle Krebsarten, die Ausnahmen und Spezifikationen sind in den Bedingungen klar und kundenfreundlich definiert. Die Versicherungsbedingungen sind über den Marktdurchschnitt fair formuliert, es gibt keine versteckten Hürden, die zu nehmen sind.
 

Gesundheitsfragen

Die Gesundheitsfragen stehen vor dem Abschluss der Versicherung. Sie sind für ein solches Produkt sehr übersichtlich: Gefragt wird nach Größe und Gewicht, außerdem nach Alkohol- und Drogenkonsum in den vergangenen fünf Jahren sowie nach verschiedenen Erkrankungen der vergangenen zehn Jahre, etwa nach Neubildungen, entzündliche Darmerkrankungen, kontrollbedürftige Hautveränderungen, Lungen- oder Lebererkrankung. Vorerkrankungen führen nicht zwangsläufig zum Ausschluss, sondern ggf. zu Risikozuschlägen, die online berechnet werden können.

 

Fazit: Als Zusatzleistung sinnvoll

Wer das spezielle finanzielle Risiko einer Krebserkrankung absichern möchte, findet mit der Nürnberger Krebsversicherung Digital ein vergleichsweise günstiges Angebot.

 

Die Bewertung im Detail

 Leistung  Biallo-Sterne-Bewertung
Was ist versichert?
Anteil an der Gesamtbewertung: 30 %
 5,0 Sterne
Wie umfangreich ist der Versicherungsschutz?
Anteil an der Gesamtbewertung: 18 %
 5,0 Sterne
Vertragsgestaltung
Anteil an der Gesamtbewertung: 18 %
 5,0 Sterne
Gibt es zusätzliche Leistungen?
Anteil an der Gesamtbewertung: 12 %
 5,0 Sterne
 Wie sind die Gesundheitsfragen formuliert? 
Anteil an der Gesamtbewertung: 12 %
 5,0 Sterne
 Einfacher Online-Abschluss 
Anteil an der Gesamtbewertung: 10 %
 5,0 Sterne

Was ist versichert?

Hier bewerten wir, wie umfangreich der Schutz ist. Die volle Punktzahl war erreicht, wenn der Versicherer die versicherten Krebsarten explizit beschreibt und klare Kriterien aufstellt, wann geleistet wird. Außerdem sollten ausgeschlossene und nur eingeschränkt versicherte Krebsarten klar kommuniziert werden. Keine volle Punktzahl gab es, wenn der Versicherungsumfang vage umschrieben wird, wenn Karenz- oder Wartezeite vorgesehen sind oder Krebsarten lediglich alters- oder zielgruppenabhängig versichert sind.
Anteil an der Gesamtbewertung: 30 Prozent

Wie umfangreich ist der Versicherungsschutz?

Eine Krebsversicherung taugt nur dann als Vorsorgelösung oder sogar als ergänzende Arbeitskraftabsicherung, wenn die Versicherungssumme möglichst hoch abschließbar ist. Die höchste Punktzahl wurde erreicht, wenn das aktuelle maximal absicherbare Diagnosegeld von 100.000 Euro und eine ergänzende Todesfallabsicherung angeboten wird.

Anteil an der Gesamtbewertung: 18 Prozent

Vertragsgestaltung

Die Versicherer sind frei in der Gestaltung des Vertragswerkes zur Krebsversicherung. Wir haben deshalb in die Bewertung mit einfließen lassen, wie fair der Schutz formuliert ist. Dazu gehören Punkte wie eine Alkoholklausel, die explizit das Leistungsversprechen auch dann garantiert, wenn Alkohol- oder Drogenmissbrauch die Ursache der Krebserkrankung sind. Auch die Mitversicherung von Kindern haben wir positiv bewertet und das Angebot günstiger Nichtrauchertarife.

Anteil an der Gesamtbewertung: 18 Prozent


Gibt es zusätzliche Leistungen?

Eine Krebserkrankung bringt das Leben komplett durcheinander: Wir bewerten es deshalb positiv, wenn der Versicherer über die finanziellen Leistungen hinaus Assistance-Leistungen wie eine psychologische Betreuung oder Beratung anbietet.

 Anteil an der Gesamtbewertung: zwölf Prozent

Wie sind die Gesundheitsfragen formuliert?

Die Gesundheitsprüfung entscheidet darüber, ob der gewünschte Schutz abschließbar ist - Falschangaben führen dazu, dass der Leistungsanspruch bei einer Krebserkrankung gefährdet ist. Wir bewerten deshalb, wie klar und eindeutig die Gesundheitsfragen formuliert sind und wie umfangreich der Versicherer den Gesundheitsstatus ermittelt - auch im Hinblick auf den Abfragezeitraum, der rückwirkend abgefragt wird.

 Anteil an der Gesamtbewertung: zwölf Prozent

Einfach Online-Abschluss?

Eine Krebsversicherung ist ein klassisches Online-Produkt. Wir haben deshalb untersucht, wie einfach der direkte Abschluss über das Internet ist. Gibt es Hürden, die nur schwer zu nehmen sind, ist der Abschluss-Prozess klar dargestellt, läuft der Interessent Gefahr, aus Versehen falsche Angaben zu machen? Das alles bewerten wir an diesem Punkt.

 Anteil an der Gesamtbewertung: zehn Prozent

Über den Autor Oliver Mest
Versicherungen erst verstehen, dann abschließen. Das ist das Motto unserer Kundenbetreuung in meinem Beratungsteam von optimal absichern. Als gelernter Jurist und Versicherungsmakler vermittele ich kompaktes Versicherungswissen seit 2006 auch auf dem Portal von biallo.de - in klassischen Verbraucherartikeln ebenso wie in umfangreichen Produkttests. Ein wichtiger Schwerpunkt sind dabei alle Themen rund um die Arbeitskraftabsicherung von der Berufsunfähigkeitsversicherung über die Grundfähigkeitsversicherung bis hin zur Erwerbsunfähigkeitsversicherung - eines der wichtigsten Vorsorgethemen überhaupt.
  Oliver Mest