Produktcheck Kreditkarte Barclaycard

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
08.12.2016
Auf einen Blick

Was hat die von Barclaycard am meisten beworbene Kreditkarte zu bieten?

Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Kreditkarte
Barclaycard 3,4/5 Kreditkarte
Barclaycard
New Visa

Merkmale

Bei der Barclaycard New Visa Kreditkarte fällt dauerhaft keine jährliche Grundgebühr für den Karteninhaber an. Die Partnerkarte kostet zehn Euro im Jahr.

Beide sind nicht an eine Girokontoeröffnung gebunden. Kontaktloses Bezahlen bis 25 Euro über Visa Paywave ist möglich.

Stärken

Bargeldabhebungen in der Eurozone sind gebührenfrei. Für Transaktionen genießt der Nutzer den Vorteil eines zinsfreien Zahlungsziels von bis zu zwei Monaten. Eine Besonderheit von Barclaycard ist die Bezahlkartenoption „Mein Zahlplan“: Bargeldabhebungen und Umsätze ab 300 Euro können über monatlich gleichbleibende Beträge und eine individuell gewählte Zahlungsdauer flexibel zurückgezahlt werden, wobei der Sollzins dafür bei 8,99 Prozent liegt.

Die Karte gewährleistet eine Rückkauf-Garantie:  Waren, die mit der Barclaycard New Visa bezahlt wurden, können Verbraucher bis zu zwölf Monate nach Kaufdatum über den Vertragspartner SPB für garantiert 50 Prozent des Einkaufspreises zurückgeben. Außerdem bietet die Karte einen Internet-Lieferschutz bei Verlusten oder Beschädigung von online bestellten Waren  bis 2000 Euro pro Jahr. Bei Reisebuchungen über die Professional Travel GmbH gibt es fünf Prozent Rabatt.

Schwächen

Bei Bargeldabhebungen in Fremdwährung und Bezahlen im Ausland fällt eine Auslandseinsatzgebühr von 1,99 Prozent an. Stellt einem der Automatenbetreiber eine separate Gebühr in Rechnung, bekommt man diese von Barclaycard nicht zurück. Vorsicht vor der Kostenfalle bei Nutzung der Teilzahlungsoption: Die Sollzinsen von 16,99 Prozent sind sehr hoch.

Wettbewerber

Auch für die SunnyCard der Santander Consumer Bank zahlt der User keine Jahresgebühr. Der Sollzinssatz bei Nutzung der Teilzahlung ist mit 10,90 Prozent geringer als bei der Barclaycard und die Karte bietet ein extrem langes zinsfreies Zahlungsziel von sechs Monaten. Allerdings sind die Gebühren für Bargeldabhebungen mit ein Prozent und mindestens 5,25 Euro (aus Guthaben) vergleichsweise hoch.

Fazit: Für Verbraucher, die vor allem in der Eurozone unterwegs sind, lohnt sich Karte. Voraussetzung ist allerdings, dass man möglichst auf die  teure Teilzahlungsoption verzichtet.

Bewertung
Kreditkarte Barclaycard
Fixkosten (25 Prozent) Fixkosten (100%) 5.0 5.0
Transaktionskosten (45 Prozent) Karteneinsatz (50%) 3.0 Kosten Bargeldversorgung (50%) 4.0 3.5
Zinsen (20 Prozent) Sollzinsen (80%) 2.0 Guthabenzinsen (20%) 1.0 1.8
Extra-Leistungen (10 Prozent) Extra-Leistungen (100%) 2.0 2.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 3.4
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de