Produktcheck Visa-/Mastercard Gold Deutsche Bank

von Peter Weißenberg
01.08.2013
Auf einen Blick

Die größte Bank im Land will auch bei ihren Produkten für den anspruchsvollen Privatkunden Maßstäbe setzen. Doch setzt die Goldkarte auch einen Goldstandard?

Artikelbewertung
Schrift

Merkmale

Billig ist die Visa-/Mastercard Gold der Deutschen Bank nicht: Die Jahresgebühr beträgt für die Hauptkarte 82 Euro (Zweitkarte: 46 Euro). Wer bei der Deutschen Bank ein Bestkonto hat, erhält die Kreditkarte kostenfrei. Die Rechnung kommt monatlich, Guthaben- oder Sollzinsen fallen auf der Karte nicht an. Bargeldabhebungen kosten am Automaten weltweit 2,5 Prozent oder mindestens 5,75 Euro je Abhebung (am Schalter 3,0 Prozent oder 5,75 Euro). Der bargeldlose Einsatz der Kreditkarte ist im Euroland gratis, außerhalb sind es 1,75 Prozent der Kaufsumme, mindestens aber 1,50 Euro.


Stärken

Gerade für die Inhaber eines Girokontos der Deutschen Bank ist die Karte sehr günstig und bietet überdurchschnittlich hohe Extra-Leistungen: Über eine Service-Hotline können die Inhaber sich zu einem Reise-Buchungsservice durchstellen lassen, der sie bei der Buchung von Pauschalreisen, Linien- und Charterflügen, Hotels u.ä. aus mehr als 120 Reiseanbietern unterstützt. Wer per Kreditkarte zahlt, erhält auf alle Buchungen sechs Prozent Rückvergütung – ohne Steuern, Gebühren oder sonstige Zuschläge. Die Auszahlung erfolgt rund sechs Wochen nach Ihrer Reise auf das Verrechnungskonto Ihrer Kreditkarte. Zudem bietet die Kreditkarte der Deutschen Bank eine Warenschutzversicherung: Bei Kreditkarteneinsatz wird die Ware bei Verlust oder Beschädigung binnen 90 Tagen ab Kauf ersetzt. Die maximale Entschädigungsleistung beträgt 550 Euro je Schadensfall und 3.100 Euro für alle Schadensfälle eines Versicherungsjahres – bei einem Selbstbehalt von 50 Euro je Schadensfall. Eine Auslandsreisekrankenversicherung bis zu 90 Tage, auch für Familienangehörige und unabhängig vom Karteneinsatz ist auch noch drin.


Schwächen

Wer nur im Inland bargeldlos zahlen möchte, ist mit einer kostenlosen Basiskarte besser beraten.

Wettbewerber

Die DKB hat etwa eine Visa-Basiskarte, mit der sich weltweit kostenfrei Geld abheben lässt. Die Lufthansa bietet Frequent Travellern ebenfalls viele Extra-Leistungen.

Fazit

Gerade für vielreisende Girokonto-Kunden der Deutschen Bank ist die Visa-/Mastercard Gold eine der besten im Land.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Peter Weißenberg
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Peter Weißenberg

Jahrgang 1965, ist für Produktchecks, Auto- und Geldanlage-Themen sowie Print-Kooperationen zuständig. In mehr als 20 Jahren im Wirtschafts- und Verbraucherjournalismus hat er für die verschiedensten Leserkreise Themen aus diesen Bereichen aufbereitet. Nach einem Doppelstudium (Volkswirtschaften, Politikwissenschaften, Geschichte, Journalistik) und der Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat Weißenberg als Reporter und in Leitungsfunktionen für verschiedene Wirtschaftsmagazine,Tageszeitungen, Online-Medien und Radiosender gearbeitet. Weißenberg hat auch fünf Bücher zu Wirtschaftsthemen verfasst.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de