Produktcheck Kreditkarte Hypovereinsbank

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
03.01.2017
Auf einen Blick

Die Kreditkarte bietet keine besonderen Vorteile und ist nur eingefleischten Fans des Münchner Fußballclubs zu empfehlen.

 

 

Artikelbewertung
Teilen
Schrift
Kreditkarte
Hypovereinsbank 2,8/5 Kreditkarte
Hypovereinsbank
FCB Mastercard

Merkmale

Die an ein Girokonto der Hypovereinsbank  gebundene FC Bayerncard kostet 30 Euro p.a. (Partnerkarte 20 Euro). Nur Inhaber des teuren HVB / FCB  Exklusivkontos (14,90 Euro p.m.) erhalten die Karte kostenfrei, inklusive Partnerkarte. Eine Bezahlfunktion zum kontaktlosen Bezahlen bis 25 Euro ist mit dabei. Im Euroland ist der Karteneinsatz gebührenfrei, im nichteuropäischen Ausland wird ein Auslandseinsatzentgelt von 1,75 Prozent erhoben. Die Abrechnung erfolgt monatlich über das begleitende Girokonto, wobei bei Überziehung ein Sollzins von 10,63 Prozent anfällt.

Stärken

Die Karte bietet für alle FC Bayernfans einen Premium-Ticket-Service: über eine gesonderte Ticket-Hotline hat der Kunde Zugriff auf ein Sonderkontingent von 600 Tickets für alle FC Bayern München Heimspiele. Außerdem gibt´s fünf Prozent Rabatt in allen FC Bayern München Fanshops. Kreditkartenumsätze können via SMS angezeigt werden. Die PIN der Karte ist frei wählbar, wobei der Nutzer seine Geheimzahl an jedem HVB Geldautomaten ändern kann.

Schwächen

Geldabheben an fremden Geldautomaten kostet zwei Prozent, mindestens fünf Euro. Hinzu kommt die im Nicht-Euro-Land anfallende Fremdwährungsgebühr von 1,75 Prozent.

Wettbewerber

Direkte Wettbewerber gibt es nicht. Aber es gibt Anbieter, die Kreditkarten für andere Fußball-Fan-Gemeinden offerieren. So z.B.  die Volksbank Ruhr-Mitte und die Volks-und Raiffeisenbanken Westmünsterland, die in Kombination mit einem Girokonto die Schalke 04 Kreditkarte anbieten. Mit dieser Karte kann der Nutzer Bonus-Fanmeilen sammeln und erhält pro Heimspiel eine Vorverkaufs-Chance auf maximal zwei Eintrittskarten.

Fazit

Die Karte ist nur für echte Fans des Münchner Fußballclubs zu empfehlen und bietet neben dem Ticket-Sonderkontingent und Rabatt in Fanshops keine besonderen Vorteile.

Bewertung
Kreditkarte Hypovereinsbank
Fixkosten (25 Prozent) Fixkosten (100%) 3.0 3.0
Transaktionskosten (45 Prozent) Karteneinsatz (50%) 4.0 Kosten Bargeldversorgung (50%) 2.0 3.0
Zinsen (20 Prozent) Sollzinsen (80%) 3.0 Guthabenzinsen (20%) 1.0 2.6
Extra-Leistungen (10 Prozent) Extra-Leistungen (100%) 2.0 2.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 2.8
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de