Produktcheck Kreditkarte Santander

Charlotte Gonschorrek
von Charlotte Gonschorrek
08.07.2018
Auf einen Blick
  • Weltweit kostenlos Bargeld abheben und gebührenfrei bezahlen. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal wirbt die Santander für ihre 1-Plus Visa Card. 
Artikelbewertung
Teilen
Schrift

Merkmale

Wer diese Kreditkarte will, muss kein Girokonto bei der Santander Bank eröffnen. Die Visakarte ist dauerhaft ohne Jahresgebühr. Das gilt auch für die Partnerkarte.

Die Rückzahlung der Umsätze und Geldabhebungen erfolgt monatlich – oder der Verbraucher zahlt die Summe in Raten an die Bank zurück.

Stärken

Geldabheben am Automaten ist weltweit kostenlos - ohne weitere Bedingungen. Auch die Gebühren, die Automatenbetreiber in einigen Reiseländern verlangen, wie etwa in der Schweiz oder den USA, erstattet die Santander ihren Kunden auf Antrag. Das gibt es bei keiner anderen Bank in Deutschland. Santander stellt auch kein Auslandseinsatzentgelt in Rechnung, wenn man mit der Karte außerhalb der Eurozone zahlt. Zudem erhält der Kunde bei Kartenzahlung einen Tankrabatt von einem Prozent bei Tankumsätzen bis zu 400 Euro monatlich, also maximal 48 Euro im Jahr. Bei Buchungen von Reisen über Urlaubsplus gibt es Reiserabatte von fünf Prozent.

Schwächen

Nutzt ein Karteninhaber die Teilzahlungsfunktion, so fällt ein teurer Sollzins von 13,16 Prozent an. Leider wird die "1 Plus Visa Card" derzeit nur mit dieser Teilzahlungsoption angeboten. Die jeweils fällige Rate wird vom Referenzkonto eingezogen. Sollte ein Kunde keine Ratenzahlung wünschen, muss er den erforderlichen Monatsbetrag per Überweisung eigenständig ausgleichen. Das Tageslimit für Bargeldabhebungen ist mit maximal 300 Euro pro Tag unabhängig von den persönlichen Einkommensverhältnissen – im Vergleich zu anderen Anbietern – relativ niedrig.

Fazit: Die "1plus Visa Card" der Santander  ist uneingeschränkt empfehlenswert, solange Verbraucher die Teilzahlungsfunktion nicht nutzen. Wer oft im Ausland Urlaub macht, sollte sie unbedingt in der Tasche haben.

Bewertung
Kreditkarte Santander Consumer Bank
Fixkosten (20 Prozent) Fixkosten (100%) 5.0 5.0
Transaktionskosten (50 Prozent) Kosten für Karteneinsatz (50%) 5.0 Kosten für Bargeldversorgung (50%) 5.0 5.0
Zinsen (20 Prozent) Sollzinsen (90%) 2.0 Guthabenzinsen (10%) 1.0 1.9
Extra-Leistungen (10 Prozent) Extra-Leistungen (100%) 2.0 2.0
Gesamtbewertung (Bestnote: 5 Sterne) 4.1
Ihre Meinung ist uns wichtig
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek
Autorin
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Artikel kommentieren
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Teilen
Drucken
Zur Startseite
Charlotte Gonschorrek
Charlotte Gonschorrek

Sie gehört zu den Biallo-Mitarbeitern der ersten Stunde. Seit bald zwei Jahrzehnten sorgt die promovierte Naturwissenschaftlerin für die Datenbasis der Vergleichsrechner.

Sie recherchiert über Finanzprodukte- und -dienstleistungen und stellt tagesaktuell die Konditionen von mehr als hundert Banken zusammen. Ihr Fachwissen bringt sie auch als Autorin ein. Charlotte Gonschorrek testet Konten, Karten, Kredite und Geldanlagen. Sie schreibt Hintergrundberichte und Produktchecks.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein:
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Regeln für das Schreiben von Kommentaren:

  1. Kommentieren Sie sachlich und ohne persönliche Angriffe.
  2. Verfassen Sie keine Beiträge mit strafbarem, diskriminierendem, rassistischem, anstößigem, beleidigendem oder kommerziellem Inhalt und verweisen Sie nicht auf Seiten mit solchem Inhalt.
  3. Stellen Sie weder zu lange Texte noch Bilder ein, außer, wenn es unbedingt nötig ist.
  4. Veröffentlichen Sie keine personenbezogenen Daten Dritter, wie Namen, Adressen, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen.
  5. Wenn Sie persönliche Mitteilungen oder Texte anderer Verfasser einstellen oder Kommentare anderweitig veröffentlichen möchten, beachten Sie die Rechte Dritter. Bei einer Verletzung dieser Rechte (z.B. Persönlichkeitsrecht, Urheberrecht, Datenschutz) haften Sie.
  6. Sie haben die Möglichkeit, Ihren Benutzernamen frei zu wählen. Sie sollten aber im eigenen Interesse markenrechtlich geschützte Namen vermeiden.

Quelle: www.datenschutzbeauftragter-info.de