Marktkommentar : ETFs 2020: Liquiditätsrisiken nicht unterschätzen

Jürgen Mehrbrei
Geschäftsführender Gesellschafter UNIKAT Gesellschaft für Finanz-Management und Vermögensverwaltung mbH
Im Vergangenen Jahrzehnt haben ETFs einen immer größeren Anklang bei Anlegern gefunden. So hat sich das weltweit in ETFs investierte Vermögen seit 2010 nahezu verdreifacht. Und diese Entwicklung hat auch nachvollziehbare Gründe. Stellen ETFs doch eine diversifizierte, kostengünstige und liquide Möglichkeit dar, um in bekannte Indizes wie den DAX oder Dow Jones zu investieren. Besonders die Liquidität, also die Möglichkeit ETFs schnell und unkompliziert zum aktuellen Kurs über die Börse zu handeln, wird dabei oft als „Sicherheitsnetz“ in turbulente Zeiten gesehen.

Jedoch sollten sich Anleger bewusst machen, dass es in Krisenzeiten auch bei ETFs zu Liquiditätsrisiken kommen kann. Insbesondre im immer beliebteren Bereich der Themen- und Strategie ETFs gilt es genauer hinzuschauen. So wurden mit den Jahren immer neue Indizes nur aus einem Grund erschaffen – um die rasant wachsende Nachfrage nach Spezial-ETFs zu befriedigen. Doch oftmals weichen solche ETFs vom Grundprinzip der Diversifikation ab, indem einzelne Unternehmen mit einem Anteil von über 15 Prozent gewichtet werden. Besonders kritisch kann dies in Krisenzeiten werden.

Bildet ein ETF bspw. einen hoch spezialisierten Index ab, dessen enthaltene Unternehmen eine sehr geringe Marktkapitalisierung aufweisen, kann es in Zeiten von Panikverkäufen vorkommen, dass es auf der Käuferseite nicht genügend Interessenten gibt. Dann stürzt der Kurs des ETFs ebenso rasant in die Tiefe, wie der einer Aktie. Und die vermeintliche Sicherheit ist dahin. Aus diesem Grund sollten Anleger, besonders im aktuellen Umfeld weltweiter politischer Unruhen, auch im Jahr 2020 sorgfältig prüfen ob Ihnen ein ausgewähltes ETF in turbulenten Zeiten wirklich die Diversifikation und Liquidität bieten kann, die sie sich erhofft haben.

Diesen und weitere Vermögensverwalter mit Ihren Meinungen und Online-Anlagestrategien finden Sie auf der Profilseite von V-Check.

Disclaimer: Der Marktkommentar stellt die Meinung des jeweiligen Verfassers dar und nicht die der Redaktion von biallo.de. Ferner sind die im Marktkommentar formulierten Inhalte keine konkreten Handlungsanweisungen für den Umgang mit Wertpapieren. Jegliche Investitionsentscheidung, die aus dem Marktkommentar durch den Kunden abgeleitet wird, basiert ausschließlich auf dem eigenen Ermessen des Kunden.

Powered by Telsso Clouds