Private Rentenversicherung Mehr Rendite plus Sicherheit

Fritz Himmel
von Fritz Himmel
19.02.2016
Auf einen Blick

Zinsen im Keller, Börsen zu unsicher. Die Wahl fürs richtige Altersvorsorgeprodukt fällt nicht leicht. Eine mögliche Option für Sie sind Fondspolicen mit Kapitalschutz.

Artikelbewertung
Schrift

Auf der Suche nach einer geeigneten privaten Rentenversicherung haben Sie die Wahl zwischen einer klassischen oder einer fondsgebundenen Variante. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass die Chancen und Risiken des jeweiligen Produkts zur Ihrer eigenen Risikoneigung und Risikotragfähigkeit passen. Im seit langem dahin dümpelnden Zinsmarkt bieten Ihnen Fondspolicen, also Rentenversicherungen, die in Fonds investieren,  zumindest auf längere Sicht eine deutlich höhere Renditechance. „Da viele Kunden nicht bereit sind, die Risiken einer reinen Fondspolice ohne Garantie einzugehen, können Garantieprodukte, die sich zwischen der Fondspolice und der Klassik ansiedeln, eine Lösung darstellen“, sagt Jochen Ruß, Geschäftsführer des Instituts für Finanz- und Aktuarwissenschaften.

Rendite und Sicherheit - Fondspolicen mit Garantie

Wenn Sie einerseits zwar Verlustrisiken meiden aber nicht auf erhöhte Renditechancen verzichten möchten, wählen Sie daher am besten gemanagte Garantiefondskonzepte mit einer Kapitalerhaltung- oder Rentengarantie. Versicherungsexperten wie Michael Franke, Geschäftsführer vom Analysehaus Franke und Bornberg, raten jedoch vor Vertragsabschluss dringend zu einem vorherigen Produktvergleich. Die Unterschiede bei den Anbietern in der Rentenzusage sind groß. So weist eine aktuelle Franke und Bornberg-Analyse per Mitte November in einem Vergleichsmodell zwischen guten und den schlechtesten Angeboten für einen 35-jährigen Mann, der 32 Jahre lang einen Monatsbeitrag von 100 Euro einzahlt, bei einem angenommen Wertzuwachs von sechs Prozent allein bei der möglichen Rentenhöhe eine Differenz von jährlich rund 3.000 Euro aus. Während der Top-Anbieter in der Analyse, Canada Life, über 400 Euro monatlich prognostiziert (Tarif Generation private), liegen die teuersten Anbieter deutlich unter 200 Euro. Viel Geld, vor allem wenn man es über all die Rentenjahre hochrechnet. Auch beim garantierten Kapital klafft die Schere auseinander. Selbst bei ungünstigem Börsenverlauf sind beim Spitzenreiter Canada Life 45.800 Euro sicher, bei den schlechtesten Anbietern dagegen lediglich 38.400 Euro garantiert.
 

Rentenzahlungen lebenslang garantiert

Auch bei einer fondsgebundenen Rentenversicherung sichern Sie das Langlebigkeitsrisiko ab. Die  monatlichen Rentenzahlungen sind wie bei der klassischen Variante immer lebenslang garantiert. Das heißt für Sie, das Geld fließt auch dann regelmäßig weiter auf Ihr Konto, selbst wenn Ihr eingezahltes Kapital längst aufgebraucht ist. Sie haben somit eine fest planbare finanzielle Sicherheit während Ihres gesamten Ruhestands.

Steuer-Tipp:

Ihre spätere Rente aus einer fondsgebundenen Rentenversicherung ist nur in der Höhe des altersabhängigen Ertragsanteils steuerpflichtig. Beginnt zum Beispiel Ihre Rentenzahlung mit 67 Jahren, so beträgt der steuerpflichtige Ertragsanteil dieser Altersrente nur 17 Prozent. Nur dieser geringe Anteil der Rentenauszahlung ist lebenslang mit Ihrem dann gültigen persönlichen Steuersatz zu versteuern.

3
Berechnungsgrundlage / Modellfall: 
Ihre Meinung ist uns wichtig
Fritz Himmel
Fritz Himmel
Autor
Jetzt Artikel bewerten
E-Mail an den Autor
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Artikelbewertung
Drucken
Zur Startseite
Fritz Himmel
Fritz Himmel

nach dem Sprachstudium (Indologie/Anglistik) in München ging ich zuerst in die Filmbranche zu Warner Columbia und arbeitete anschließend viele Jahre als Werbeleiter in einem Fachbuchverlag in München.

Seit Gründung 1997 bin ich Mitglied bei Biallo & Team. Für das Finanzportal biallo.de bearbeite ich schwerpunktmäßig die Bereiche Telekommunikation, Altersvorsorge und Versicherungen sowie Erbrecht. Im Rahmen der Zusammenarbeit erschien das Biallo-Buch „Das neue Pflichtteilsrecht“.

Darüber hinaus in dieser Zeit regelmäßige Veröffentlichungen zu Wirtschafts- und Verbraucherthemen in rund 20 Tageszeitungen, u.a. Welt am Sonntag, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Neue Presse, Westdeutsche Zeitung, Südkurier, Schwäbische Zeitung etc.

E-Mail an den Autor
Newsletter
Keine News mehr verpassen
Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail Adresse ein: